Lautstärke über zusätzlichen Controller regeln


Abzeichen
Hallo liebe Community,

ich verwende den Sonos Connect:Amp mit zwei Canton-Stereoboxen und habe über den zusätzlichen Eingang des Amp den Beamer-Klinkenausgang angeschlossen. Somit kann Sonos entweder wie in anderen Räumen auch Streaming an die Canton-Boxen ausgeben oder eben (mehr oder weniger automatisch...) den Fernseher-Ton. Letzteren kann ich aber nur noch über die Sonos-App regeln, was mitunter sehr unkomfortabel ist (z.B. wenn das Telefon klingelt beim Fernsehen). Außerdem muss man immer hinschauen und tippen, Lautstärkeregelung liegt ansonsten ja gerne in der Hand, um regeln zu können, ohne die Augen vom Bildschirm zu nehmen.

Meine Frage: Kennt ihr ggfs. externe Devices, die nichts anderes tun als die Sonos-Lautstärke zu regeln? Ich denke an einen Drehschalter o.Ä. der von mir aus am Sofa o.Ä. angebracht werden kann und zusätzlich einer an der Wand im Raum. Mir ist kein Produkt dieser Art von Sonos direkt bekannt.

Ich verwende am Beamer einen FireTV-Stick mit der neuen Fernbedienung, mit der auch die Lautstärke von Receivern, Soundbars, etc. gesteuer werden kann (funktioniert gut mit solchen Empfängern). Aber so wie ich es verstehe, kann diese neue Funktion mit dem Amp nicht genutzt werden, da es sich ja nicht um einen IR-Empfänger handelt - oder? Das wäre natürlich die allerbeste Lösung. Oder die FireTV-Fernbedienung steuert etwas, welches den Eingangspegel des Amp regelt, das hätte den gleichen Effekt.

Sorry für die längliche Beschreibung, ich bin sehr gespannt auf euer Feedback.
Vielen Dank!

Grüße aus Südhessen
Simon

24 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Simon,
ich nutze dafür ein Senic Nuimo. Nicht ganz billig, aber ich steuer auch die HUE Beleuchtung damit.
Gruß
Armin
Abzeichen
Hi Armin,

danke für deine schnelle Antwort. Das Senic Nuimo-System kannte ich noch nicht, es klingt aber sehr interessant. Sobald Hue-Lampen Einzug bei mir finden, würde ich mir das sofort anschaffen.

Für mein oben geschildertes Problem glaube ich, dass ich mich mehr auf die Lautstärke-Steuerung durch die FireTV-Fernbedienung konzentrieren sollte. Ich suche also ein dem Amp vorgeschaltetes Bauteil/Gerät, welches wie ein Receiver/eine Soundbar fungiert und sich über die IR-Funktion der FireTV-Fernbedienung regeln lässt.

Puh, ist das noch ein Sonos-Thema? Ich hoffe ja, denn es geht ja um die Lautstärke des Amp :-)

Danke für jeden Tipp
Grüße Simon
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Wenn du so etwas...
https://www.amazon.de/Omnitronic-IR-Lautstärkeregler-Stereo-Lautstärkeregler-IR-Fernbedienung-Scheckkartenformat/dp/B00NQ3VBS8
...vor den Eingang des Connect Amp setzt, hättest du eine kleine zusätzliche FB nur für die Lautstärke bzw. den Pegel des Eingangssignales. Is der Anschluss am Beamer ein Line Out?
Ob es gefällt, ist halt Geschmacksache... wäre ein Gerät mehr und es kann nicht "unsichtbar" versteckt werden, da der IR-Empfänger ja sichtbar sein muss.
Gruß,
Ralf
Abzeichen
Hallo Ralf,
danke für deine Antwort!
Dieser Lautstärkeregler ist im Prinzip genau das Bauteil, wonach ich suche. Ich versuche allerdings noch verzweifelt herauszufinden, ob das Teil über eine programmierbare FB wie die neue Amazon FireTV-Fernbedienung steuerbar ist. Ich finde auch einfach keine Liste, welche Geräte mit der FireTV-FB kompatibel sind. Ich möchte natürlich keine zusätzliche Fernbedienung, zumal die vom Omnitronic LH-125 offenbar sehr billig wirkt.

Dass die Lautstärke des Connect:Amp nicht über eine IR-FB gesteuert werden kann, ist unstrittig, oder?

Danke euch
Gruß Simon

Update: Frage von Ralf: Ja, der Ausgang des Beamer ist ein Klinkenausgang, dafür würde ich das "Klinke-auf-Cinch-Kabel" verwenden (falls ich das so nennen darf), welches jetzt bereits zwischen Beamer und Connect:Amp fungiert.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Simon, ich kenne die neue Fire TV Fernbedienung nicht. Aber wenn die programmierbar ist, dann sollten sich die Signale der beiliegenden Billig-FB ja anlernen lassen. Ich würde es testen, ansonsten hast du ja ein Rückgaberecht für das Teil...
Der "alte" Connect Amp hat keinen IR Empfänger, nur der neue Sonos Amp, da dieser ja auch per HDMI u.a. für den Anschluss an TVs gedacht ist.
Gruß,
Ralf
Hallo Ralf,
danke für deine Antwort!
Dieser Lautstärkeregler ist im Prinzip genau das Bauteil, wonach ich suche. Ich versuche allerdings noch verzweifelt herauszufinden, ob das Teil über eine programmierbare FB wie die neue Amazon FireTV-Fernbedienung steuerbar ist. Ich finde auch einfach keine Liste, welche Geräte mit der FireTV-FB kompatibel sind. Ich möchte natürlich keine zusätzliche Fernbedienung, zumal die vom Omnitronic LH-125 offenbar sehr billig wirkt. [...]

Hilft das Nachfolgende weiter? Allerdings ist mir nicht ganz klar, wo die erwähnte Produktdetailseite zu finden ist, wahrscheinlich in den Einstellungen des Firesticks d. 2. Gen. (3. Gen.?)


Um die Kompatibilitäts-Richtlinien anzusehen, klicken Sie „Überprüfen Sie, ob Ihr Gerät Sprachbefehle unterstützt" oben auf der Produktdetailseite an. Nachdem Sie Ihre Geräte und Ihre Marke ausgewählt haben, klicken Sie die „Wichtige Informationen“-Links an, um weitere Informationen zu erhalten. Wenn Ihre Marke nicht aufgeführt ist, kann die Fernbedienung eventuell dennoch Ihr Gerät steuern Wählen Sie „Marke nicht aufgeführt“" während der Einrichtung Ihres Geräts aus. Auf dieser Seite finden Sie allgemeine Informationen. Dies garantiert jedoch nicht, dass die Alexa-Sprachfernbedienung (2. Generation) Ihr Gerät steuern kann.

https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=GBMF2X7NDJJN7GMW
Abzeichen
Hallo
ich werde es einfach ausprobieren, habe den Regler bei Amazon bestellt. Danke für euren Input!
Das Ergebnis kann ich hier gerne teilen, wird allerdings ein paar Tage dauern
Grüße
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo
ich werde es einfach ausprobieren, habe den Regler bei Amazon bestellt. Danke für euren Input!
Das Ergebnis kann ich hier gerne teilen, wird allerdings ein paar Tage dauern
Grüße

Mach das... Feedback ist immer gut.
Und viel Erfolg...
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo
ich werde es einfach ausprobieren, habe den Regler bei Amazon bestellt. Danke für euren Input!
Das Ergebnis kann ich hier gerne teilen, wird allerdings ein paar Tage dauern
Grüße

Mach das... Feedback ist immer gut.
Und viel Erfolg...


Sehe ich auch so.
Abzeichen
Hallo nochmal,
ich bin noch die Rückinfo schuldig. Nach Aussage des Kundensupports von Omnitronic (parallel zur Bestellung) hätte das Bauteil ausschließlich durch die eigene FB gesteuert werden können. Ich habe es dann gar nicht erst ausgepackt, sondern gleich retourniert, zumal mittlerweile die Amazon-FB die LS des Routers selbst regeln gelernt hat, sodass das zusätzliche Modul für meine Fragestellung nicht mehr benötigt wurde.
Trotzdem noch einmal danke an alle für den super Support.
Grüße Simon
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Danke für die Rückmeldung, Simon. Schön, dass du eine Lösung gefunden hast, mit der du gut klarkommst. ??
Gruß,
Ralf
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo nochmal,
ich bin noch die Rückinfo schuldig. Nach Aussage des Kundensupports von Omnitronic (parallel zur Bestellung) hätte das Bauteil ausschließlich durch die eigene FB gesteuert werden können. Ich habe es dann gar nicht erst ausgepackt, sondern gleich retourniert, zumal mittlerweile die Amazon-FB die LS des Routers selbst regeln gelernt hat, sodass das zusätzliche Modul für meine Fragestellung nicht mehr benötigt wurde.
Trotzdem noch einmal danke an alle für den super Support.
Grüße Simon


Freut mich. 🙂
Abzeichen
Hallo

ich krame diesen (meinen) Thread von vor einem halben Jahr noch einmal hervor, da sich die Fragestellung leicht geändert hat, aber noch hierzu passt - hoffe, das ist so OK:

Aktuell suche ich nach einer Möglichkeit, den Sonos CONNECT:AMP (altes Modell, ohne HDMI) mit einem Fernseher zu verbinden, der keinen analogen Audio-Ausgang hat, wie z.B. einen Kopfhörerausgang. Ich möchte aber zwingend die FireTV-Fernbedienung nutzen zur Lautstärkeregelung. Da es aufgrund des fehlenden Kopfhörerausgangs nicht direkt über den TV geht, suche ich nun einen D/A-Wandler mit IR-Steuerung, den die FireTV-FB sich anlernend greifen könnte.

Habt ihr ein solches Setup schon einmal getestet und könnt mir weiterhelfen mit einem geeigneten Bauteil?

Vielen Dank
Gruß Simon
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
@schälsick
Hi Simon, abgesehen von der FB Problematik (einen Wandler mit FB habe ich noch nie gesehen...) ist es nicht zu empfehlen, den analogen Eingang für TV Ton zu nutzen, da durch den AD Wandlungsprozess im Sonossystem Zeit benötigt wird, die eine synchrone Wiedergabe des Tons zum Bild verhindert.
Gruß,
Ralf
Abzeichen
@Superschlumpf
Hi Ralf, danke für deine Einschätzung. An die Verzögerung A->D innerhalb Sonos hatte ich noch nicht gedacht, das war mir nicht bewusst. Niemand nutzt den Cinch-Eingang im CONNECT:AMP für TV-Ton? Einer der Vorteile dabei ist ja, dass der Ton z.B. eines Fussballspiels in die gesamte Wohnung übertragen werden kann.

Zum Bauteil: Dieser DAC ist IR-fähig. Ob anlernbar über FireTV-FB konnte in den Rezensionen niemand so richtig sagen, aber das könnte ich ja ausprobieren. Bei der Wandlung D->A wäre nach kurzer Google-Recherche keine besondere Zeitverzögerung zu erwarten.

Letztlich würde der TV-Ton D->A->D wandeln. Mittlerweile suche ich eher nach einem Fernseher mit Kopfhörerausgang, um den Connect direkt anschließen zu können (und damit auch das FB-Problem zu lösen). Bleibt aber immer noch das Verzögerungsthema innerhalb Sonos - gibt es hierzu eine Größenordnung? Und lässt sich das im TV ggfs. korrigieren?

Vielen Dank
Gruß Simon
Benutzerebene 3
Abzeichen +2
Ob das Streamen auf mehrere Geräte reibungslos klappt, ist wohl auch eher fraglich. Das Forum ist voll mit Beiträgen über Aussetzer. Du wirst wahrscheinlich die Komprimierung nutzen müssen und dann hast du einen 2 Sekunden Versatz. Der Connect:Amp ist somit eher nicht für die TV-Wiedergabe geeignet.
Abzeichen
Ob das Streamen auf mehrere Geräte reibungslos klappt, ist wohl auch eher fraglich. Das Forum ist voll mit Beiträgen über Aussetzer. Du wirst wahrscheinlich die Komprimierung nutzen müssen und dann hast du einen 2 Sekunden Versatz. Der Connect:Amp ist somit eher nicht für die TV-Wiedergabe geeignet.

ohje. Wird das denn besser mit dem neuen "Sonos Amp" durch den HDMI-Eingang? Dieser wird ja immerhin auch für den TV-Ton beworben.

Leider hatte ich den CONNECT:AMP gerade zum Jahreswechsel gekauft, kurz bevor er abgelöst wurde... 😞 am liebsten würde ich ihn in Zahlung geben und mir den neuen Amp kaufen, was natürlich nicht geht
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
@schälsick
Durch die sonosinterne AD Wandlung musst du ca. 75 ms einrechnen. Mag sein, dass das einige User nicht stört und sie den Analogeingang für TV nutzen...
Ich pers. habe es getestet und fand es sehr störend, dass der Lipsync nicht passte.

Die Optionen zur Anpassung von Ton und Bild, die ich von TV Geräten kenne, haben das nicht in den Griff bekommen, da die meistens in die andere Richtung verzögern, also den Ton und nicht das Bild „warten“ lassen.

Für dein o. a. Fußball Beispiel wäre das Thema ja sogar egal, da es ja nur um den Ton in anderen Räumen ginge. Problematisch wird es eben, wenn man den Ton zum Bild hört.

Mit dem neuen Sonos Amp per HDMI gibt es das Problem nicht. Hier wird der Ton ja direkt digital eingespeist. Und bei anständigem Netzwerk funktioniert auch die Übertragung in andere Räume.
Abzeichen
Danke Ralf!
Fallen die 75 ms dann komplett weg mit dem neuen "Sonos AMP" und HDMI, da der Ton zu keinem Zeitpunkt analog ist?
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Danke Ralf!
Fallen die 75 ms dann komplett weg mit dem neuen "Sonos AMP" und HDMI, da der Ton zu keinem Zeitpunkt analog ist?

Die 75 ms fallen weg... der Ton wird natürlich dann (wie bei jedem Lautsprecher) nochmal analog, wenn er tatsächlich an den eigentlichen Lautsprecher, also die Membranen, übergeben wird. 😉
Jedenfalls wirst du mit einem Sonos Amp keine Verzögerung des Tons zum Bild haben.
Benutzerebene 3
Abzeichen +2
Die Verzögerung ist natürlich mit dem Amp weg. Ich wage aber zu bezweifeln, dass das Streamen in andere Räume über WLAN wesentlich besser funktioniert.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Die Verzögerung ist natürlich mit dem Amp weg. Ich wage aber zu bezweifeln, dass das Streamen in andere Räume über WLAN wesentlich besser funktioniert.
Ich weiß nicht, ob die unkomprimierte Datenmenge beim Signal vom Analogeingang ähnlich oder größer ist als vom Digitaleingang, aber ich kann zumindest aus eigener Erfahrung sagen, dass ich im Standard Wlan Mode den TV Ton meiner Playbar ohne Aussetzer in bis zu drei weitere Räume gruppieren kann. Wie gesagt, das Netzwerk muss halt ne gute Qualität haben (wenig Störeinflüsse, gute Datenrate, passende Entfernungen).
Abzeichen
Danke für eure Antworten. Der Haupteinsatzzweck ist TV nur auf dem Amp, das Streaming in weitere Räume werde ich ausprobieren (nach dem Umzug). Würde es in dem Zusammenhang helfen, den Amp per LAN-Kabel direkt in den Router zu stöpseln und alle weiteren (4x Play1) Spieler per WLAN ins Sonosnet? So habe ich es nämlich geplant.
Danke euch für die schnellen Antworten!
Gruß Simon
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
@schälsick
Ja, Simon... die Chance auf eine stabile Verbindung ist im SonosNet meistens am höchsten.

Antworten