Beantwortet

Einrichtung auf WIN10: Option "Neues Sonus System einrichten" erscheint nicht


Abzeichen
Hallo miteinander,

bin seit heute neuer, noch unglücklicher, Besitzer eines Sonos One.

Der Lautsprecher hängt am Stromnetz, Sonos App für Windows 10 wurde installiert, WLAN ist funktionsfähig.

Nach dem Starten der Sonos App erhalte ich die Optionen
"Mit vorhandenem System verbinden" und
"Informationen zum Einrichten eines neuen Systems"

jedoch nicht die Option
"Neues System einrichten".

Auswahl und Folgen der Schritte in "Mit vorhandenem System verbinden" funktioniert natürlich nicht, da ja noch kein System eingerichtet wurde.

Hab's sowohl ohne LAN-Kabel als auch mit versucht -> kein Unterschied.

Hab auch schon:
- den PC neugestartet
- die Sonos App deinstalliert und wieder neu installiert
- den Sonos vom Stromnetz genommen und wieder angestöpselt
Hat leider alles nichts geholfen.

Bräuchte dringend Hilfe bei dem Problem,

danke!
icon

Beste Antwort von Perpugilliam 16 November 2018, 23:10

[...] jedoch nicht die Option
"Neues System einrichten".

Für Verwaltungsaufgaben, die einen Zugang über das Sonos-Konto erfordern, benötigt man ein Android- (ab v5.0) oder iOS-Gerät (ab v10). Dazu gehört auch "Neues System einrichten".

https://www.sonos.com/de-de/software/release/9-2


Gruß,
Peri
Original anzeigen

22 Antworten

[...] jedoch nicht die Option
"Neues System einrichten".

Für Verwaltungsaufgaben, die einen Zugang über das Sonos-Konto erfordern, benötigt man ein Android- (ab v5.0) oder iOS-Gerät (ab v10). Dazu gehört auch "Neues System einrichten".

https://www.sonos.com/de-de/software/release/9-2


Gruß,
Peri
Abzeichen
[...] jedoch nicht die Option
"Neues System einrichten".

Für Verwaltungsaufgaben, die einen Zugang über das Sonos-Konto erfordern, benötigt man ein Android- (ab v5.0) oder iOS-Gerät (ab v10). Dazu gehört auch "Neues System einrichten".

https://www.sonos.com/de-de/software/release/9-2


Gruß,
Peri


Danke für die Antwort.

Das heisst, ein Sonos Neubenutzer, der nicht über ein mobiles Gerät mit den genannten OS-Versionen verfügt sondern nur einen 'schnöden' PC mit Windows 10, hat keine Möglichkeit ein neues Sonos Gerät in Betrieb zu nehmen?
Mein iPhone ist leider nur ein olles iPhone4 mit maximal IOS 8.

Warum wird dann mit Kompatibilität zu Desktop-Geräten überhaupt geworben?
[...] Warum wird dann mit Kompatibilität zu Desktop-Geräten überhaupt geworben?
Die Kompatibilität ist gegeben: Wiedergabe steuern, Musikbibliothek einrichten und Musikdienste sowie Radiosender hinzufügen kann auf einem PC oder Mac ausgeführt werden.


Rufe am Montag beim Support an und frage nach, was Du machen sollst.

Deutschland: 0800-9444 999
Österreich: 0800-901 023
Schweiz: 0800-566 782

Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr erreichbar.


Gruß,
Peri
Abzeichen
Danke, werd ich machen.

Einstweilen, wäre es nicht eine Option eine etwas ältere Version des Sonos Controllers zur Einrichtung zu verwenden (9.0 oder 9.1)?
Wenn das Gerät eingerichtet wurde könnte man dann ja immer noch auf die aktuelle Version updaten.

Finde leider online keine Downlaodmöglichkeit für 9.0 oder 9.1 WIN 10.
Hier hat nicht zufällig jemand noch eine solche Version 'rumliegen'?
Guten Morgen,

das Problem ist, dass Dir eine ältere Version des Controllers nichts bringt. Um ein System einrichten oder eine weitere Komponente hinzufügen zu können, müssen Controller und Firmware auf aktuellem Stand sein. Sind beide nicht auf gleichem Stand, ist der Controller nur rudimentär funktionsfähig, heißt die Verwaltungseinstellungen sind ausgegraut.


Gruß,
Peri
Danke, werd ich machen.

Einstweilen, wäre es nicht eine Option eine etwas ältere Version des Sonos Controllers zur Einrichtung zu verwenden (9.0 oder 9.1)?
Wenn das Gerät eingerichtet wurde könnte man dann ja immer noch auf die aktuelle Version updaten.

Finde leider online keine Downlaodmöglichkeit für 9.0 oder 9.1 WIN 10.
Hier hat nicht zufällig jemand noch eine solche Version 'rumliegen'?
könntest Du probieren.
Wo und wie Du den entsprechenden Controller findest ist in nachfolgendem Post beschrieben.
>> https://de.community.sonos.com/ankuendigungen-223373/sonos-9-2-automatische-updates-lautstaerkebegrenzungen-desktop-controller-dock-und-mehr-6744414/index4.html#post16041985

Installieren wirst Du ihn können.
Den Einrichtungsdialog wirst Du auch starten können, weil ich den Controller schon mehrfach de- und neuinstalliert und dann mit meinem bestehenden System verbunden habe.
Ich weiß aber nicht ob dies im Rahmen einer Neu-Einrichtung mit einem noch nicht vorhandenen System auch funzt.
Irgendwann zwingt Dich der Controller ein Update auch auf die PLAYer zu machen.
- und da ist die Frage ob er das vor oder nach der Systemeinrichtung macht !?

... also probier es einfach aus :)

PS:
wenn es geklappt hat, dann kontrolliere bevor Du das sicherlich angeforderte FW-Update durchführst mit "über mein SONOS-System" welche FW auf der ONE installiert ist.
Ist die z. Bsp. noch auf 9.0, dann lädst Du Dir einfach den dazu passenden Controller und verweigerst einfach das FW-Update.
- dann hast Du zwar immer diese nervige Anzeige, dass ein Update vorhanden ist, aber Du kannst zumindest das System noch komplett (mit ganz wenigen Einschränkungen) mit Windows nutzen.
Hast Du erst einmal die aktuellste FW auf dem PLAYer, dann musst Du auch den passenden Controller dazu haben.
- einen Weg zurück gibt es dann nicht mehr !
- Danke SONOS für diesen Sch...:@
Abzeichen
Danke an Euch alle!

Hm, ist so wie Peri und Peter_13 es beschrieben haben.
Ersteinrichtung mit Controller Version 9.1 funktioniert, doch dann will er ein Update auf die aktuelle Version 9.2 durchführen.
Die wiederum möchte die abschließende Einrichtung nicht mehr durchführen, sondern verweist nur auf die mobile Controller App.

Die Firmware des Players scheint noch auf v8.6 ("Version: 8.6 (Build 43353230)"), zu stehen.
Deinstalliere also nochmal und versuch's mit dem Controller v8.6.

Danke nochmal,
Klaus
Abzeichen
Nö, klappt auch nicht.
v8.6 aktualisiert sich selbstständig, noch bevor die Controller Oberfläche erscheint, auf 9.2.
Na ja, dann halt über den Support am Montag, oder das Ding geht zurück.
Wenn Du den 8.6 Controller herunter lädst und lokal speicherst, dann die Netzverbindung des PCs trennst, dann kann der sich aber nicht selbst aktualisieren !?!
- schon mal probiert ?!?
Wenn Du den 8.6 Controller herunter lädst und lokal speicherst, dann die Netzverbindung des PCs trennst, dann kann der sich aber nicht selbst aktualisieren !?!
- schon mal probiert ?!?

... wenn der Controller keine Internetverbindung hat, scheitert die Einrichtung spätestens bei der Registrierung der Komponenten, die nicht durchgeführt werden kann.
Die Zwangsregistrierung kam IMO aber erst nach 8.6 ... kann allerdings auch 8.4 gewesen sein.
Aber egal, eins steht jedenfalls fest.
Das ist der größte Arschkram (sorry für die Ausdrucksweise, aber mir fällt dazu kein anderer Begriff ein) den sich SONOS hat jemals einfallen lassen !
Ein ehemals so gutes System so dermaßen "kaputt und unbrauchbar" zu machen gehört eigentlich mit Nichtbeachtung und Ablehnung bestraft.
... 😠
Die Registrierung gibt's schon seit 2011. Was neu eingeführt wurde ist der Zugang über das Sonos-Konto.
Gut, Du magst Recht haben, dafür ist es bei mir zu lange her dass ich ein "nacktes System" neu in Betrieb genommen habe.
Es ist und bleibt aber IMO ein Unding, dass man die Grundinstallation lediglich online und dann mit Update-Zwang machen kann.
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
..., oder das Ding geht zurück.

Ich hatte ähnliche Probleme, aber als "alter" Sonos-Nutzer. Mit einem Vorlauf von 2 Wochen sollte ich genötigt werden, mir ein Android oder IOS zu kaufen... Der große MM hat mir ein entsprechendes Smartphone, kostenlos, zur Verfügung gestellt. Damit konnte ich eine Playbar in ein bestehendes System einbinden. Ich verabschiede mich langsam von Sonos in Richtung "bluesound" . Ein wenig teurer, flexibler und vom Klang m.E einen Schnaps besser. Da du noch am Anfang mit dem System stehst würde ich mir an deiner Stelle "bluesound" näher anschauen!
Achtung, jetzt kommt gleich Peri mit ihren PRO-Sonos-Posting um die Ecke??
... eine andere (mittlerweile echte) Alternative wäre MusicCast von Yamaha - z.Bsp. der MusicCast 20.
Um dem PRO-Sonos-Poster noch weiteres Futter zugeben ... :$:P:cool:
[...] Achtung, jetzt kommt gleich Peri mit ihren PRO-Sonos-Posting um die Ecke??
Ich tue Dir den Gefallen – halbherzig. Denn die Logik hinter "Ich spucke Feuer und Wasser, weil ich € 100,-- für ein Android ausgeben soll, da steige ich lieber für € 1000,-- auf ein neues Musiksystem um" muss sich nicht jedem erschließen.
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
[...] Achtung, jetzt kommt gleich Peri mit ihren PRO-Sonos-Posting um die Ecke??
Ich tue Dir den Gefallen – halbherzig. Denn die Logik hinter "Ich spucke Feuer und Wasser, weil ich € 100,-- für ein Android ausgeben soll, da steige ich lieber für € 1000,-- auf ein neues Musiksystem um" muss sich nicht jedem erschließen.


Ach Peri, du musst auch nicht alles Verstehen!
Putzig finde ich deine immer wiederkehrende €50-100 Android- Empfehlung? Super Tipp, da wäre ich ja nie von selbst drauf gekommen? Glaubst du wirklich, dass es mir um € 100,-- geht, unglaublich?
Wieso € 1000,--, der TO hat doch bisher lediglich eine ONE?
Ach Peri, du musst auch nicht alles Verstehen!
Putzig finde ich deine immer wiederkehrende €50-100 Android- Empfehlung? Super Tipp, da wäre ich ja nie von selbst drauf gekommen? Glaubst du wirklich, dass es mir um € 100,-- geht, unglaublich?
Wieso € 1000,--, der TO hat doch bisher lediglich eine ONE?

Nur damit es nicht zu Missverständnissen kommt – ich hatte nicht klapauzius gemeint.
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
[quote=Perpugilliam]
...Nur damit es nicht zu Missverständnissen kommt – ich hatte nicht klapauzius gemeint.


Aber sollte es in diesem Thread nicht um den TO gehen liebe Peri!?
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
... eine andere (mittlerweile echte) Alternative wäre MusicCast von Yamaha - z.Bsp. der MusicCast 20.
Um dem PRO-Sonos-Poster noch weiteres Futter zugeben ... :$:P:cool:


Nicht wirklich. Der 20 hat zwar mehr Möglichkeiten wie 3 Presets, Bluetooth und Airplay, aber die App benötigt einige Arbeit. Die Kachelstruktur ist grausam. Man kann die Musikdienste nicht ausblenden, Spulen geht nicht und auch so ist das System etwas langsam.
Und bevor hier was von Fanboy kommt: Ich besitze auch Yamaha Geräte, ich verkaufe die Teile auch und wenn es um Integration von normalen Quellen wie CD oder selbst dem UKW Tunner geht ist das Musiccast spitze, aber ich ziehe in Sachen Bedienung immer noch meinen alten Connect vor der an einem Yamaha Musiccast Receiver hängt.

Rainer
Die Kachelstruktur ist grausam. Man kann die Musikdienste nicht ausblenden, Spulen geht nicht und auch so ist das System etwas langsam.Da gebe ich Dir unumstritten Recht !
Aber, - das ist alles nur SW und Yamaha hat was das "Neue Musicast" betr. ja gerade erst vor ca. einem Jahr neu begonnen.
Ich gebe denen deshalb noch ein weiteres Jahr um sich diesbzgl. zu optimieren.
- wenn sie das richtig ausnutzen und umsetzen, dann sind sie SONOS weit voraus.

... und wenn nicht, dann brauchen sie eigentlich auch nichts machen, weil SONOS ja in letzter Zeit von selbst immer schlechter wird.
- Relativität halt.
Abzeichen
Hallo und danke an alle nochmal, die sich hier engagiert haben!

Das Problem wurde inzwischen anders/untechnisch gelöst:
der Sonus One tut jetzt bei meiner Freundin seinen Dienst,
die ein passendes Android Handy hat und mittlerweile, speziell von Alexa, schwer begeistert ist.

Wenn er dann mal funktioniert ist der Sonos One schon ein tolles Stück Technik, das mich durchaus überzeugt hat.

Mal sehen, wie's bei mir weitergeht,
ein neueres Smartphone ist ja eh angedacht.
Vielleicht geht's dann mal irgendwann Richtung Sonos One + Connect zur Anbindung an die Stereoanlage.

Wünsch Euch ne gute Nacht,
Klaus

Antworten