Massive Problme mit Amazon Music

  • 7 November 2022
  • 6 Antworten
  • 2712 Ansichten

Guten Tag,

ich habe seit einer Woche massive Probleme mit dem Abspielen von Amazon Titeln, bzw. diese laufen gar nicht mehr. Ich bekomme die Fehlermeldung “Wiedergabe von …. nicht möglich - Verbindung Amazon Music wurde getrennt.”

Bisher habe ich die Sonos S1 App verwendet. Aufgrund der Probleme habe ich auf die S2 App geupdatet. Da läuft es leider auch nicht und verursacht zusätzlich noch weitere Fehler. Es werden mir keine Wiedergabslisten mehr angezeigt, bzw. da steht immer nur ein alter Titel drin. Und wenn ich skippe (Wenn ich ein Album auswähle, spielt er nämlich wahllos irgendwelche Lieder ab, nicht das entsprechede Album) bekomme ich nach kurzer Zeit die Meldung: “Maximale Anzahl an Skips erreicht”

Den Router habe ich bereits neu gestartet, Amazon habe ich bereits getrennt und neu Verknüpft. Als Speaker habe ich die Play:1 und Play:3. Bis vor einer Woche lief noch alles, ohne das irgendwas verändert wurde.
Ich hoffe, dass das so weit verständlich ist und mir jemand weiterhelfen kann.

Vielen Dank im Voraus.

Hedy L. vor 1 Monat

Ich habe das selbe Problem seit Wochen. Interessant dabei ist aber, wenn ich die Hörbücher über die Amazon Prime Music App am Handy abspiele (auch über eine Speakerbox) funktionieren sie ganz normal… Deshalb kann ich mir das Problem über die Sonosbox so nicht erklären.

 

Verschiedene Schnittstellen. Amazon muss die Schnittstelle zu Sonos erst noch an die neuen Bedingungen anpassen. Falls man dazu gewillt ist.

 

In der Zwischenzeit Alexa Cast aus der Amazon Music-App heraus verwenden. Dazu muss der Sonos Skill eingerichtet werden, so noch nicht geschehen.

Original anzeigen

6 Antworten

@ProZombie, sprechen Sie von Prime Music?

 

[...] bekomme ich nach kurzer Zeit die Meldung: “Maximale Anzahl an Skips erreicht”

 

Das bedeutet, dass Prime Music jetzt unter einer Radiolizenz läuft, die billiger als eine vollwertige Musikdienstlizenz ist. Man kann pro Stunde max. 6 Titel überspringen.

 

Der untenstehende Link führt zur offiziellen Ankündigung von Amazon.

Informationen bezüglich Änderungen mit Amazon Music für Prime-Mitglieder

 

Mit Ausnahme der ‘All Access’-Playlisten ist die Wiedergabe auf einen Zufallsmodus beschränkt. Im Grunde ist Prime Music jetzt ein einziger personalisierter Radiosender. Hörbücher kann man dadurch vergessen.

Es scheint auch Probleme im Zusammenhang mit gekauften Alben zu geben, denn auch die werden wohl nach dem Zufallsprinzip wiedergegeben. Ob das ein Fehler seitens Amazon oder so beabsichtigt ist, kann nur Amazon beantworten.

Abzeichen

Hallo,

ich habe selbiges Problem mit Amazon Prime. Zwar kann ich einzelne Alben/Musik abspielen, Hörbücher sind jedoch nicht abspielbar und es kommt halt benannter Fehler ‚Verbindung zu Amazon wurde getrennt‘. 
 

Verstehe ich das richtig, dass des Problem auf absehbare Zeit seitens Amazon aus strategischer und finanzieller Sicht nicht gelöst werden wird?

Gruß Tom

@Tomtilom, schauen Sie sich die neue Amazon Music-App an. Alles, was sich dort normal abspielen lässt, sollte sich auch auf Sonos normal abspielen lassen. Allerdings ist es letztlich Amazons Entscheidung, ob die Programmfehler so belassen oder behoben werden. Ich habe nur gesehen, dass Sonos Voice Control was Prime Music anbelangt in den Wartungsmodus versetzt worden ist.

https://status.sonos.com/?utm_source=ENsonoscommunity

Damit ist Amazon Prime ein überbezahlter und unbrauchbarer Dienst. Muss ich halt wieder alle CDs digitalisieren und auf einem NAS Speicher ablegen.

Schade eigentlich 

Ich habe das selbe Problem seit Wochen. Interessant dabei ist aber, wenn ich die Hörbücher über die Amazon Prime Music App am Handy abspiele (auch über eine Speakerbox) funktionieren sie ganz normal… Deshalb kann ich mir das Problem über die Sonosbox so nicht erklären.

Ich habe das selbe Problem seit Wochen. Interessant dabei ist aber, wenn ich die Hörbücher über die Amazon Prime Music App am Handy abspiele (auch über eine Speakerbox) funktionieren sie ganz normal… Deshalb kann ich mir das Problem über die Sonosbox so nicht erklären.

 

Verschiedene Schnittstellen. Amazon muss die Schnittstelle zu Sonos erst noch an die neuen Bedingungen anpassen. Falls man dazu gewillt ist.

 

In der Zwischenzeit Alexa Cast aus der Amazon Music-App heraus verwenden. Dazu muss der Sonos Skill eingerichtet werden, so noch nicht geschehen.

Antworten