Frage

Strahlung komplett deaktivierbar? Kein Bluetooth und kein WLAN etc.


Abzeichen

Hallo, ist es richtig, dass wenn ich die Lautsprecher  ( Sonos One  Gen. 2 ) angeschlossen und verkabelt via LAN Kabel habe, dass absolut NULL UND KEINE Strahlung aus den Lautsprechern kommt!? Kein WLAN , Kein Bluetooth so absolut nichts!? 


45 Antworten

Abzeichen

Du brüllst immer noch nur rum ...

 

Du hast mich noch nicht brüllen erlebt. 

Dein Problem ist der Tellerrand…

 

@Peter_13 ich werde mich die Tage damit beschäftigen und das analysieren und nachreichen. 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Aber @Peter_13 … im Prinzip wiederholst auch Du nur das, was auch andere hier schon gesagt haben - übrigens auch nicht ohne eine gewisse Emotionalität. Hier wurde doch erst stressiger reagiert, als sich der TE in seinem 3. Post anfing sich über vermeintliche Zusagen über Strahlungsfreiheit von Sonos aufzuregen. Das “Steak” wie Du es nennst, war aus Sicht des TE initial genau dieser Sachverhalt und sonst nix. Und wie man in den Wald hineinruft … naja, das kennt man ja … sind alles nur Menschen hier.

Meine ganz persönliche (sachliche ;-) Meinung (gerade nach dem Video) dazu ist, daß hier entweder

  1. ein technischer Defekt vorliegt (möglich aber imo unwahrscheinlich)
  2. ein aktuelles Soft-/Firmwareproblem vorliegt (aktuell viel wahrscheinlicher - aber glaube eher auch nicht)
  3. die gepulsten HF-Aktionen v.a. Teil des Boot-Prozesses sind - also da wo sich die Box mal umschaut, was so abgeht im System. Imo ist auch nicht auszuschließen, daß die Box via BLE u.a. auch sonst immer wieder mal gecheckt wird, was sich in der Umgebung so tut.

Es wäre schon interessant, was sich über einen Zeitraum von - sagen wir mal - 2 Stunden so tut in Sachen HF-Strahlung. Ich weiß: “Glaube” gehört in die Kirche … aber ich `glaube´ , daß (v.a. bei ausgeschalteten Wlan-Modul) sich der Mittelwert bei 1m Abstand i.S. der Leistungsflussdichten sehr deutlich unterhalb der Grenzwerte liegen wird (andernfalls wäre das was für den Richter). Das wäre imo sogar einen eigenen Thread wert, denn es ist einfach ein ganz anderes “Steak” als das ursprüngliche vom TE.

Dirk

 

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Also laut dem englischen Forum ist BLE immer aktiv, das würde also die Messung erklären. Ich hab auch noch diese Seite gefunden, die dies auch anmerkt, aber leider keine Quellenangabe. 

Benutzerebene 4
Abzeichen +3

Hi Leute, ist es eigentlich möglich dass IHR hier mal das Salz aus der Wunde, bzw. das Öl vom Feuer nehmt !?!?

Es geht hier einfach mal um die Fakten und nicht um irgendwelche Glaubensbekenntnisse

 

 

Genau darum geht es mir auch. Ich habe versucht deutlich zu machen, dass faktisch keine Täuschung vorliegt. Und das möglichst wertfrei. Im Gegenteil ist es nun aber so, dass es bei Gegenargumentatin wahlweise heißt, man würde “das alles nicht verstehen” oder, und das ist angesichts der Prämisse, bitte über die Frage nach der Sinnhaftigkeit der Strahlenvermeidung nicht zu diskutieren, besonders unbefriedigend: “Anstatt das Ihr mal drüber nachdenkt, was Ihr da vielleicht neben eurem Bett stehen habt, mit deaktiviertem ;-)  WLAN hinterfragt Ihr jeden Müll. Lest mal Studien über hochfrequente Strahlungen.” → Wer die Studien nicht liest oder das differenzierter betrachtet (wahlweise: Daraus kein Risiko für sich ableitet), wird abgestraft. Ich hab keine Lust auf diese Diskussion, zumal ich als Bewohner einer Wohnung in zentraler Lage eh ca 15-20 WLAN-Netze in meiner Wohnung empfangen kann. Nur deeskalieren diese Kommentare den Ton leider nicht. Im Gegenteil. Ich bleibe davon abgesehen der Überzeugung, dass ein analog verkabeltes Audiosystem die beste Wahl für OP wäre. Da gibt’s Profilösungen. Ist natürlich aufwendig. Das ist mein Problemlösungsvorschlag

Der Fall der noch messbaren Strahlung bleibt daneben natürlich interessant, aber dazu fehlen doch quasi alle Fakten. Wir wissen wenig über die Validität der Messung, der Messzeitpunkt ist willkürlich in einer Bootphase gewählt, der Verlauf der Werte ist nicht dokumentiert/erfasst, … .

Am Ende bleibt als logische Erklärung z.B. das Low Energy Bluetooth übrig, sofern das einfach dauerhaft läuft. Gleichermaßen wäre es vorstellbar, dass bei deaktivierter WLAN-Option Sonos einfach keine Verbindungen mehr zulässt, das Modul aber aktiv bleibt. 

Die Antwort von Sonos zeigt schließlich, aus welcher Perspektive das dort angegangen wird: Etwaige Strahlungen des Geräts bleiben im gesetzlichen Rahmen und damit hat sich das erledigt. Kann gut sein, dass da noch eine Antwort mit mehr Werten aus einer Fachabteilung kommt, aber am Speaker und dessen Verhalten wird das nichts ändern.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Also laut dem englischen Forum ist BLE immer aktiv, das würde also die Messung erklären. Ich hab auch noch diese Seite gefunden, die dies auch anmerkt, aber leider 

Guter Fund, Dieter. Zeigt aber, dass man offenbar aktuelle Gen.2 Geräte auch mit Tricks nicht ohne HF-Emmissionen betreiben kann. 

Wieder was gelernt. Tolles Forum. Echt schade, dass Sonos dieses Potenzial nicht besser nutzt und mitmacht. 

Dirk

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Guter Fund, Dieter. Zeigt aber, dass man offenbar aktuelle Gen.2 Geräte auch mit Tricks nicht ohne HF-Emmissionen betreiben kann. 

 

Naja wir reden hier immer noch über ein Wireless Audio System, da würde ich sowas jetzt nicht erwarten. Die Option das WLAN zu deaktivieren gibt es meines Erachtens auch eher wegen STP und wegen Installationen in Racks und weniger um HF Strahlung zu reduzieren/eliminieren. Dafür ist das einfach das falsche System.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Sehe ich ja auch so ... und das habe ich auch ganz oben schon kund getan. Allerdings verstehe ich auch, dass die Möglichkeit der Wlan-Modul-Abschaltung beim Kunden implizieren kann, dass "da dann auch nix mehr funkt". Obwohl das SO nirgends steht. Das die aktuellen Geräte also auch dann noch 'funken', ist durch Deinen Fund imo nahezu bewiesen. Gut zu wissen. Dirk

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Ok klar, da gebe ich dir Recht, man könnte es so deuten, gerade wenn man nicht weiß, dass die Geräte auch noch BLE und die ganz neuen dann auch noch Bluetooth haben. Aber wie du selbst sagst, es steht halt so nirgends geschrieben, daher “doof gelaufen” würde ich sagen. Ich sehe jetzt nicht viel was der TE da machen kann, außer alte Sonos Geräte ohne BLE besorgen, wenn es denn unbedingt Sonos sein muss. 

Jo Leute ( @halsband , @DieterPete , @Bob23 , usw) , ich geb Euch in allen Punkten uneingeschränkt Recht.

Jemand wie den TE mit seiner vorgefassten und fest geprägten Meinung interessieren aber all diese Punkte in einem Diskurs herzlich wenig. Er wird seine Meinung aufgrund dieser ihm zugetragenen Argumente niemals ändern. Da helfen keine Romane und auch keine faktenbasierten Studien. - denn zu jeder Studie gibt es mindestens eine Gegenstudie, ob valide oder nicht.

Die Einsicht kommt erst dann wenn er die Erfahrungen selber gesammelt / erkannt hat. - das ist Psychologie. So ticken die Menschen halt.

Sorry @GENERVT , das ist kein Angriff gegen Deine Person. - das ist einfach nur ganz ehrlich meine pers. Meinung. Dennoch bin ich sehr interessiert an Deinen weiteren messtechnischen Erkenntnissen, da es einfach dem besseren Verständnis des SONOS-Systems dienlich ist.

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Ja mir geht’s auch weniger um das Thema Strahlenvermeidung an sich, das kann natürlich jeder so machen wie er will. Mir geht’s um die technische Seite und da scheint es keine Lösung zu geben, denn BLE lässt sich nicht deaktivieren, sondern nur das WLAN Modul. 

Das WLAN deaktivieren wird wahrscheinlich nur Softwareseitig gemacht, das Modul bekommt weiterhin Strom. Es gibt ja keinen Schalter an den Geräten mit dem man WLan ausschalten kann, vom Strom oder die Antenne trennen kann. Bei einem Betriebsystem wird das Hardware WLAN Modul weiterhin im System erkannt, wird nur eben nicht verwendet. Ob so dann keine „Strahlung“ abgegeben wird, keine Ahnung.

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Das ist kein Problem, sobald der Treiber bzw. das Kernelmodul entladen werden, funkt da nichts mehr. Wenn man z.B. bei einem Router das WLAN ausschalten, funkt da ja nichts mehr und so ziemlich jeder Router basiert auch auf Linux. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Was mich rückblickend frage:

Warum müssen solche technischen Fakten hier "erarbeitet" werden ? Warum können diese technischen Einzelheiten auf Anfrage nicht einfach mal von Sonos selber erklärt werden. Sei es bei Anfrage über den Support, oder durch ein abgelegtes Support-Dokument, oder durch einen netten Sonos-Mitarbeiter in den Foren ? (Ich weiß,  dass das hier kein Support-Forum ist, aber immerhin verweist der Support offiziell darauf). Hätte der TE beim Erstkontakt mit dem Support eine klare Aussage bekommen ("da dauer-funkt noch mehr als nur Wlan, aber alles im gesetzlichen Rahmen"), hätte er sich zwar auch geärgert,  aber das Thema wäre zackig durch.

Dirk

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

@halsband Liest sich für mich schon so, als ob er eine Erklärung und Dokumente vom Support erhalten hat. Der Rest ist Interpretationssache. 

 

 Es hat sich ein “höhrer” Mitarbeiter via Email gemeldet und hat mir sinnfreie PDFs geschickt. Keine Messwerte / Grenzbereiche etc. Ich er sagte, dass es die Low Energie Bluetooth Technologie wäre. Also wenn das Messgerät bis zum Anschlag geht und es dauerhaft strahlt ist das für mich keine Low Energie Technologie. 

 

Es wäre vielleicht auch mal sinnvoll gewesen, zu wissen, welche "sinnfreien" PDFs gemeint sind. Dann bräuchte man sich nicht auf die Interpretation vom TE verlassen. 

Das ist kein Problem, sobald der Treiber bzw. das Kernelmodul entladen werden, funkt da nichts mehr. Wenn man z.B. bei einem Router das WLAN ausschalten, funkt da ja nichts mehr und so ziemlich jeder Router basiert auch auf Linux. 

Ob das Kernelmodul ohne Neustart entladen werden kann? Selbst wenn keine WLan config geladen wird, ist die Hardware weiterhin im System verbunden, wird vom System verwaltet, könnte also auch die Antenne aktiv halten, nur das keine Daten gesendet oder empfangen, verarbeitet werden. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@halsband Liest sich für mich schon so, als ob er eine Erklärung und Dokumente vom Support erhalten hat. Der Rest ist Interpretationssache. 

 

 Es hat sich ein “höhrer” Mitarbeiter via Email gemeldet und hat mir sinnfreie PDFs geschickt. Keine Messwerte / Grenzbereiche etc. Ich er sagte, dass es die Low Energie Bluetooth Technologie wäre. Also wenn das Messgerät bis zum Anschlag geht und es dauerhaft strahlt ist das für mich keine Low Energie Technologie. 

 

Es wäre vielleicht auch mal sinnvoll gewesen, zu wissen, welche "sinnfreien" PDFs gemeint sind. Dann bräuchte man sich nicht auf die Interpretation vom TE verlassen. 

Vielleicht ist ja @GENERVT trotz aller Meinungsverschiedenheiten bereit, die Sonos Dokumente hier zu teilen. Dann kann jeder seinen eigenen Schuh daraus machen. 

Dirk

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Das ist kein Problem, sobald der Treiber bzw. das Kernelmodul entladen werden, funkt da nichts mehr. Wenn man z.B. bei einem Router das WLAN ausschalten, funkt da ja nichts mehr und so ziemlich jeder Router basiert auch auf Linux. 

Ob das Kernelmodul ohne Neustart entladen werden kann? Selbst wenn keine WLan config geladen wird, ist die Hardware weiterhin im System verbunden, wird vom System verwaltet, könnte also auch die Antenne aktiv halten, nur das keine Daten gesendet oder empfangen, verarbeitet werden. 

Glaube mir ruhig, dass das funktioniert, ich habe mit Linux jahrelang meine Brötchen verdient ;). Generell musst du ja auch nicht neustarten, wenn du z.B. eine Mouse oder Tastatur anschließt. 

 

Was mich rückblickend frage:

Warum müssen solche technischen Fakten hier "erarbeitet" werden ? Warum können diese technischen Einzelheiten auf Anfrage nicht einfach mal von Sonos selber erklärt werden. Sei es bei Anfrage über den Support, oder durch ein abgelegtes Support-Dokument, oder durch einen netten Sonos-Mitarbeiter in den Foren ? (Ich weiß,  dass das hier kein Support-Forum ist, aber immerhin verweist der Support offiziell darauf). Hätte der TE beim Erstkontakt mit dem Support eine klare Aussage bekommen ("da dauer-funkt noch mehr als nur Wlan, aber alles im gesetzlichen Rahmen"), hätte er sich zwar auch geärgert,  aber das Thema wäre zackig durch.

Dirk

Wie Marcel ja schon schrieb, hört es für mich auch so an, als hätte der TE bereits Informationen erhalten, ist aber damit nicht zufrieden. Ich weiß auch nicht, ob man wirklich jeden Furz irgendwie dokumentieren muss bzw. kann. Irgendwo muss man halt Grenzen ziehen und wenn man ein Wireless System herstellt, sehe ich den Hersteller nicht in der Pflicht über sowas zu informieren. Wenn man keine Strahlung will, dann kauft man einfach kein Wireless System.

 

P.S. Ich vermute, Sonos hat ihm die Konformitätserklärungen geschickt: https://www.sonos.com/en/support/policies 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Jep

Wenn man keine Strahlung will, dann kauft man einfach kein Wireless System.

Das war auch sinngemäß meine allererste Antwort.

sehe ich den Hersteller nicht in der Pflicht über sowas zu informieren

Klar, Dieter ... muss er nicht ... schon garnicht in vorauseilendem Gehorsam.

Aber wenn man mit so einer Frage ("funkt da noch was wenn Wlan aus") an den technischen Support geht, würde ich auch eine professionelle Antwort erwarten. Bei den alten Geräten war ja dann tatsächlich alles aus. Darum hätte mich schon interessiert, welche Antwort er schriftlich erhalten hat. Vielleicht ist er ja auch ordentlich informiert worden ('BLE' war schließlich schon ein Thema im Telefonat)  ... nur die Antwort hat nicht gefallen. 

Dirk

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Ja klar, da gebe ich dir im Prinzip Recht, aber wie du ja selbst sagst, wissen wir nicht einmal, was Sonos dem TE mitgeteilt hat. Ausserdem wäre dann natürlich noch die Frage, was der First- und vermutlich Secondlevel Support überhaupt an Informationen hat. Der Sonos Support hat sich halt in den letzten Jahren auch stark verändert (leider eher zum negativen, aber sowas bleibt bei Wachstum wohl leider nicht aus). 

Benutzerebene 2
Abzeichen

Hallo, ist es richtig, dass wenn ich die Lautsprecher  ( Sonos One  Gen. 2 ) angeschlossen und verkabelt via LAN Kabel habe, dass absolut NULL UND KEINE Strahlung aus den Lautsprechern kommt!? Kein WLAN , Kein Bluetooth so absolut nichts!? 

Nichts ist relativ.
Man denke nur an die elektromagmische Restwirkung des verwendeten Netzteils, das elektromagnetische Wechselfeld rund um die Kabelführung, die schlafmindernde Wirkung einer weißen Status-LED direkt vor dem Auge.
Von kosmischer Strahlung und Nanopartikeln in der Raumluft will ich erst gar nicht anfangen.

Ich mache genau aus diesen Gründen nur noch Wünschelrutengänge im Packeis.

 

Antworten