Wir stellen vor - Die Sonos PLAYBASE


Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Die PLAYBASE - ab dem 4. April verfügbar. Mit einer Höhe von nur 5.8 Zentimetern wird die PLAYBASE von zehn unabhängig verstärkten, maßgefertigten Treibern versorgt - von sechs Mitteltönern, drei Hochtönern und einem Subwoofer. Die Playbase wird mit Ihrem makellosen Design in weiss oder schwarz in jedes Haus passen und es mit großartigem Sound füllen.



Die PLAYBASE ist eine simple und elegante Lösung für alle Fernseher, welche nicht an die Wand montiert wurden. Wir haben die Anforderungen an Akustik, kabellose Übertragung und Software austariert um einen Heimkino-Lautsprecher zu entwickeln, welcher elegant unter Ihren Fernseher oder sogar in Ihren TV Schrank passt.

Die PLAYBASE funktioniert auch als Mittelpunkt Ihres Sonos Heimkinosystems. Erleben Sie das komplette Heimkino-Erlebnis und koppeln einen Sonos SUB and ein paar Sonos PLAY:1, PLAY:3 oder PLAY:5 der 2. Generation zu Ihrer PLAYBASE.

Die PLAYBASE hat alles was Sie von einem Sonos Lautsprecher erwarten: Alle unsere Musikdienste, makellose Wiedergabe, Gruppieren der Räume und einen großartigen Sound.

Genau wie die PLAYBAR braucht die PLAYBASE nur ein Stromkabel und eine optische Verbindung zu Ihrem Fernseher. Sie können, genau wie bei der PLAYBAR, Ihre eigene Fernbedienung nutzen und auch die Sprachverbesserung und den Nachtmodus nutzen.
Um mehr Informationen zu unseren Sonos Heimkino Systemen zu erhalten klicken Sie gerne auf diesen Link:
hier .

Um den bestmöglichen Sound zu genießen, egal wo Sie sitzen oder wie Sie Ihre PLAYBASE installieren, nutzen Sie die Trueplay Funktion auf Ihrem iOS Controller um die PLAYBASE perfekt für Ihren Raum einzumessen. Für mehr Informationen zu Trueplay klicken Sie bitte auf den folgenden Link: hier.
Finden Sie mehr Informationen zur PLAYBASE und bestellen Sie sich die PLAYBASE vor, wenn Sie bereits Sonos Besitzer sind. Nutzen Sie dazu bitte diesen Link: hier. Vergessen Sie nicht unseren Blog zu besuchen. hier.

212 Antworten

Hallo Peri, ... erst lesen, ... dann ggf. nochmal lesen, ... dann evtl. zwischen den Zeilen lesen, dann verstehen ! ... und dann, aber wirklich erst dann eine AW verfassen.
... die Ironie des Beitrags sollte Dir eigentlich spätestens beim 2 x lesen so dermaßen ins Auge springen, das sich jegliche Punkte Deines Kommentars erübrigen 🆒
Ironie ist nicht so dein Ding oder? ...hi mgutt, wenn es Dich tröstet, - Ironie ist mein 2. Vorname, nur manchmal bin ich einfach geneigt einzelne Aussagen bewusst wörtlich zu sehen :$
- und ganz ernsthaft. Wenn ich mir diesen gesamten Thread von Anfang bis zum noch nicht vorhandenen Ende anschaue (und ich hab jeden einzelnen Eintrag hier gelesen), dann frage ich mich was hier so manch einen treibt und wie diese Menschen mit echten, alltäglichen Problemen dann umgehen ?!
- aber nun gut, jedem das Seine ...
nice evening
Abzeichen +1
Oh Mann,
jetzt gebe ich auch meinen Senf dazu. Ich habe einiges an Sonos seit 2009. Ich habe auch Sonos Komponenten immer wieder gut weiterverkauft, das ist Apple-like, man kriegt auch für Gebrauchtes noch Geld.
Ja , die Playbase ist teuer.
Aber, sie ist wunderschön im Gegensatz zu vielen Heimkinosurround-Schei....klar DTS hätte ich auch gerne, mit optischer Verbindung kann man aber gut leben. Wer irgendwelche TRUirgendwas braucht, muß sich eh anderweitig umsehen.
Also ich werde sie mir kaufen.
Im I-net sind ja gerne Miesmacher unterwegs, bisher hab ich Sonos noch nie bereut!
Eine der besten Invests für zuhause!
Benutzerebene 1
Abzeichen
Warum HDMI ARC? Soll die PLAYBASE die Musik wieder an den Fernseher zurück schicken?
Es gibt auch Soundbars, die nur einen HDMI ARC Eingang besitzen. D.h. alle Quellen kommen an den Fernseher und HDMI ARC (nur Ton) an die Soundbar:


Urheber: https://www.avforums.com/threads/connection-calibration-help-for-tv-v-ps3-soundbar.1880224/

Die Soundbar hat dann also nichts mit Video zu tun. Mehr erwarte ich gar nicht von einer Playbar 2. Einfach nur eine Alternative zu Toslink, die eben mehr Ton-Formate unterstützt. Mir wäre es sogar egal, wenn am Ende irgendein Fake Dolby bei herauskäme, weil die Übertragungsbandbreite vom WLAN nicht mitmacht oder was auch immer ein Hindernis sein könnte. Ich will einfach überhaupt meinen Ton hören können.

Die Verkaufszahlen bestätigen deine Vermutung allerdings nicht.

Abwarten. Es gibt immer mehr Streaming-Dienste, die HD oder 4K übertragen und damit BluRay und das heißt wiederum DTS. Und bei DTS bleibt die Playbar stumm. Erst dann merken die meisten, dass was nicht stimmt, denn aktuell dürften ja über 90% mit Stereo glücklich sein, weil sie gar nicht wissen, dass der TV passthrough unterstützen oder die entsprechende Einstellung aktiviert werden muss.

Ich Depp bin übrigens voll darauf reingefallen, als ich meinen Panasonic TX-58AXW804 gekauft habe (Übrigens gebraucht @Peter_13, da ich auch kein Geld ... kann). In der Anleitung von dem TV stand DD 5.1 bei Toslink und bei der Preisklasse hätte ich das nie erwartet, dass er das nicht kann (2.700 € UVP). Heute weiß ich, dass 5.1 nur für den internen Tuner und manche Apps gilt. Ich höre jetzt PayTV, Google Filme, Netflix, Amazon, Konsole, usw Stereo. Und das mit einer 2.000 € Musikanlage.

Mag sein, dass du es nicht brauchst, aber ich schon und viele andere Kunden auch. Ich erinnere nur mal an die Top-Rezension bei Amazon, der höchste Feature Request in der alten Sonos Community und die ganzen Kommentare jetzt bei Facebook und hier. Und schlussendlich kann es dir ja auch egal sein. Wäre der Anschluss vorhanden, könntest Du ja immer noch Toslink benutzen.

Ich finde es jedenfalls dumm von Sonos sich auf Sprachsteuerung zu konzentrieren. Es gibt ganz andere Baustellen. z.B. alle Sonos-Produkte auf den StandBy der Play:5 zu bringen. Auch so ein Wunsch, der seit Jahren ignoriert wird. Und dafür braucht es keine neue Hülle oder Namen. Einfach die Komponenten tauschen und gut ist. Können andere ja auch. Nennt sich Hardware-Revision.

Jedenfalls warte ich schon seit Jahren auf die Playbar 2 mit HDMI und wurde bitter enttäuscht. So viel darf ich ja wohl noch sagen.
Abzeichen +1
Standby 3 Watt ist Stand der Play:5 2 und über Toslink ginge auch DTS und nur Stereo stimmt auch nicht.. aber jedem seine Einbildung!
[...] Es gibt ganz andere Baustellen. z.B. alle Sonos-Produkte auf den StandBy der Play:5 zu bringen. Auch so ein Wunsch, der seit Jahren ignoriert wird. Und dafür braucht es keine neue Hülle oder Namen. Einfach die Komponenten tauschen und gut ist. Können andere ja auch. Nennt sich Hardware-Revision.
Da Sonos Wert darauf legt, alle im Handel befindlichen Komponenten mit aktueller Firmware zu versorgen (was nebenbei auch den Support / die Fernwartung erleichtert, könnte ich mir vorstellen), ist das womöglich nicht so einfach.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
ARC heißt Audio Return Channel. ;)
FYI
http://www.welches-hdmi-kabel.de/hdmi-arc/
Benutzerebene 1
Abzeichen
Da Sonos Wert darauf legt, alle im Handel befindlichen Komponenten mit aktueller Firmware zu versorgen (was nebenbei auch den Support / die Fernwartung erleichtert, könnte ich mir vorstellen), ist das womöglich nicht so einfach.

Das macht für Sonos evtl einen Unterschied, aber nicht für den Kunden. Ob du nun eine Play 3.2 hast oder eine Play 3 mit interner Revision 2, macht ja keinen Unterschied.

Fritz!Boxen bekommen übrigens regelmäßig eine Revision. Ich habe drei verschiedene 7490 zu Hause. Nur die Hülle ist eben identisch.
Benutzerebene 1
Abzeichen
ARC heißt Audio Return Channel.
Und das ändert jetzt was an meiner Aussage? Der Return kommt vom TV und streng genommen ist es nicht mal ein Return bei dem Aufbau, sondern ein Passthrough. Es geht ja nichts "zurück", sondern wird weitergeleitet. ARC kann eben mehr als nur "Return".
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Nicht vergessen bei allen TV Herstellern, in den dort offenen Foren, dies zu bemängeln.
Das macht für Sonos evtl einen Unterschied, aber nicht für den Kunden. Ob du nun eine Play 3.2 hast oder eine Play 3 mit interner Revision 2, macht ja keinen Unterschied.

Fritz!Boxen bekommen übrigens regelmäßig eine Revision. Ich habe drei verschiedene 7490 zu Hause. Nur die Hülle ist eben identisch.

Ein Router ist kein Multiroom-System, und der Nachteil eines Mesh-Netzes ist der Energieverbrauch. Alles hat eben seine Vor- und Nachteile.
Benutzerebene 1
Abzeichen
@Bassmann1968
Brauche ich nicht. Alle anderen Soundbars haben einen HDMI Eingang. Das wissen die TV Hersteller. Die bauen nicht extra was für Sonos Kunden.

@Perpugilliam
Sorry, wenn ich mich da falsch ausgedrückt habe. Noch mal. Die Play 5.1 und die Play 5.2 besitzen eine unterschiedliche Optik und Innenleben und damit auch eine unterschiedliche Firmware. Nun sage ich, dass Sonos einfach eine Play 3.02 rausbringen soll, also eine optisch identische Play 3, die genauso aussieht wie die aktuelle, nur eben mit einem anderen Innenleben und damit auch anderer Firmware. Das ist für Sonos kein anderer Aufwand als die Play 5.1 und Play 5.2 zu pflegen. Und ich denke nicht, dass das bei einer Fritz!Box anders ist. Die hat auch dutzende Prozessoren verbaut und wenn da einer von geändert wird, muss die Firmware auch flexibel einen anderen Treiber platzieren. Solche Maßnahmen sparen unheimlich Kosten, weil man die Gehäuse nicht neu machen muss. Auf die Art hat sich Logitech aus der Pleite gerettet. Und die Kunden werden kaufen, besonders die, denen das wichtig ist.

Sonos verdient Geld beim Verkaufen von Hardware und nicht durch die Realisierung neuer Funktionen in der Software. Und es ist einfach erstaunlich welchen Fokus Sonos auf die Software legt. Seit 2014 warten wir auf ein neues Produkt und bekommen nun eine aufgewärmte Playbar in neuem Gehäuse mit Touch der Play 5.2 präsentiert.

Und nur mal so am Rande. Die Playbase ist ein Uralt-Produkt. Das sollte bereits 2014/2015 auf den Markt kommen. Ich hatte damals selbst an einer Umfrage teilgenommen wie auch der User nickdanger3d hier, falls ihr mir nicht glaubt:
https://www.reddit.com/r/sonos/comments/2hs2a5/will_sonos_releaseannounce_the_playbase_in_october/

Da man damals außer der Markenanmeldung nichts mehr gehört hat, fand ich ein eindeutiges Signal. Da fragt man sich warum die nun doch gekommen ist.

Wenn man keine Innovationen auf den Markt bringt, dann kann man auch nichts verkaufen und wenn ich weiß, dass viele Kunden eine Playbar 2 mit HDMI haben wollen, warum sollte ich dieses Geld nicht einfach mitnehmen. Und selbst wenn ich nach Kauf erst noch mal 50 € Lizenzgebühren an die Dolby Digital und DTS Foundation zahlen müsste, ich würde es machen. Hauptsache läuft. Kein Mensch verlangt von Sonos die Lizenzgebühren für jeden Kunden zu tragen, obwohl der gar kein DTS braucht. Und wenn die Lizenzgebühren an die Hardware gebunden sind, dann bitte mit separat zu erwerbendem Steckmodul. Rein technisch gibt es da doch gar keine Grenzen.

Und dieses Argument mit "kauf was anderes" zieht nicht. Sonos wirbt mit Klang. Ich kann FLAC abspielen. Warum muss ich dann mit komprimiertem DD leben und sogar vollständig auf DTS verzichten. Entweder ganz oder gar nicht.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Doch es zieht, sie haben nicht mit DTS geworben.
Aber mit Klang, den sie ja auch bieten.
Ich bin für heute schon zu müde, um viel Sinnbringendes zu schreiben, nur so viel: Natürlich ist die Firmware an die Leistung der Komponenten angepasst, aber funktionsmäßig werden keine Abstriche gemacht. Kein Besitzer in die Jahre gekommener Geräte muss auf Trueplay, Spotify Connect oder in ein paar Monaten auf Alexa verzichten. Was in der kurzlebigen Technikwelt nicht selbstverständlich ist, siehe Android oder iOS.
Abzeichen +1
Liebe Community,

ich möchte mir gerne die Playbase zwecks Erweiterung meiner beiden Play:1 zum Heimkino kaufen. Dass kein HDMI und DTS vorhanden ist, ist sicherlich ärgerlich, aber dass würde ich hinnehmen.

Was mir aber nicht klar ist, und wozu ich auch im Internet keine richtige Antwort gefunden habe, ist die Frage, ob bei meinem Fernseher (LG EF9509) durch den optischen Ausgang jetzt 5.1 rauskommt. Dies gilt sowohl im Hinblick auf die HDMI Eingänge als auch im Hinblick auf die internen Apps, insbesondere Netflix. Ein Switch würde mir ja im Hinblick auf die interne Netflix-App nichts bringen.

Hat jemand hier Erfahrungen?

Danke und Grüße
gas_panic
Benutzerebene 1
Abzeichen
Netflix und Maxdome senden Audio als Dolby Digital Plus (DD+). DD+ kann man nicht per Toslink übertragen. Stattdessen wird nur der stark komprimierte "Kern" übertragen (ca 600 kbit/s statt bis zu 6.000 kbit/s), der dann von jedem DD-Decoder, also auch Sonos, verarbeitet werden kann. Das ist der Vorteil von DD+. Es ist abwärtskompatibel zu DD, aber eben mit Abstrichen in der Sound-Qualität.

Ob dein Fernseher nun DD auf Toslink ausgibt, kann ich dir nicht 100%-tig sagen, weil sich LG dazu komplett in den technischen Daten ausschweigt (auch so eine Sache vieler TV Hersteller). Ich konnte nur die Info zum Schwester-Modell finden:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-312-17-188.html
"Also ich bin nun stolzer Besitzer eines 55EG9209. Yippie.
Zu meinem Problem kann ich berichten dass der 55EG9209 den Dolby pass through ohne Probleme macht. Zu meiner Konstellation mein Sky Receiver (Pace) ist über HDMI 1 an den Fernseher angeschlossen (Hier muss man übrigens in den Einstellungen die Dolby Audioausgabe über HDMI einstellen bzw. einschalten). Meine Sonos Playbar ist am optischen Out vom LG Fernseher direkt angeschlossen. An der Sonos kommt nun Dolby Digital an."

Diese Konstellation wird also höchstwahrscheinlich auch bei dir gehen. Wir wissen dadurch aber noch nicht ob der LG den DD-Kern vom DD+ Signal auf Toslink ausgibt. Da hilft nur testen. Man HDMI wäre jetzt praktisch an der Playbar.. ja ich höre schon auf 😛
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi gas_panic,
eigentlich ist es besser deine Frage im Unterforum Heimkino zu posten, da es hier um ein anderes Thema geht.
Ich schaue mir das heute Abend mal an.
Gruß
Armin
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi gas_panic,
ich habe mal die Bedienungsanleitung studiert.
Es kommt 5.1 aus dem optischen Eingang, auch bei HDMI in und Apps.
Vorraussetzung ist, dass das Signal als Dolby Digital, Dolby Digital Plus oder HE-AAC vorliegt.
Ansonsten wird es als PCM(Stereo) ausgegeben.
Gruß
Armin
Abzeichen +1
Besten Dank! Dann wird die Playbase jetzt vorbestellt... 🙂
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Dann viel Spaß damit!
Gruß
Armin
Ich finde es jedenfalls dumm von Sonos sich auf Sprachsteuerung zu konzentrieren. Es gibt ganz andere Baustellen. z.B. alle Sonos-Produkte auf den StandBy der Play:5 zu bringen. Auch so ein Wunsch, der seit Jahren ignoriert wird. Und dafür braucht es keine neue Hülle oder Namen. Einfach die Komponenten tauschen und gut ist. Können andere ja auch. Nennt sich Hardware-Revision.
Im englischsprachigen Forum betteln Leute darum, in die geschlossene Beta für "Alexa" zu dürfen, so dumm scheint diese Entscheidung demnach nicht gewesen zu sein.


Es gibt Unterschiede bei der Hardware, inwieweit die produktionsbedingt oder beabsichtigt sind, werden wir nicht erfahren.

Multiroom stellt höhere Ansprüche als ein Einzelgerät, die Hardware muss abwärts- wie aufwärtskompatibel sein, sonst spielen ältere und neuere Komponenten vor allem als Gruppe nicht zusammen.
Ein Unternehmen wird stets (zumindest, wenn die Geschäftsleitung kompetent ist) evaluieren, ob die Kosten-Nutzen-Rechnung aufgeht, mittels Marktanalyse, Umfragedaten etc., da diese Daten aussagekräftiger sind als ein Kundenforum. Und womöglich steht bei einer HW-Revision der Aufwand in keinem Verhältnis zum Gewinn.

Was ich damit sagen möchte: Das niederländische, französische, deutsche und englischsprachige Forum umfasst 1.085.256 Mitglieder, von denen wiederum nur ein kleiner Teil lautstark seine Stimme erhebt. Diese Zahl repräsentiert nur einen demographischen Bruchteil aller Sonos-Kunden weltweit, wäre es anders, hätte Sonos längst Bankrott gemacht.


Sonos verdient Geld beim Verkaufen von Hardware und nicht durch die Realisierung neuer Funktionen in der Software. Und es ist einfach erstaunlich welchen Fokus Sonos auf die Software legt. Seit 2014 warten wir auf ein neues Produkt und bekommen nun eine aufgewärmte Playbar in neuem Gehäuse mit Touch der Play 5.2 präsentiert.

Und nur mal so am Rande. Die Playbase ist ein Uralt-Produkt. Das sollte bereits 2014/2015 auf den Markt kommen. Ich hatte damals selbst an einer Umfrage teilgenommen wie auch der User nickdanger3d hier, falls ihr mir nicht glaubt:
https://www.reddit.com/r/sonos/comments/2hs2a5/will_sonos_releaseannounce_the_playbase_in_october/

Da man damals außer der Markenanmeldung nichts mehr gehört hat, fand ich ein eindeutiges Signal. Da fragt man sich warum die nun doch gekommen ist.

Die Umfrage wurde gelöscht, der Reddit-Artikel beinhaltet nur Spekulationen, die vermutlich auf einem Irrtum beruhten, denn zwei Jahre dürften von der Planung auf dem Papier --> erste Versuchsmodelle --> Alphamodell-Test intern/extern --> Betamodell-Test intern/extern --> bis zum verkaufsfähigen Produkt nicht ausreichen.


Wenn man keine Innovationen auf den Markt bringt, dann kann man auch nichts verkaufen und wenn ich weiß, dass viele Kunden eine Playbar 2 mit HDMI haben wollen, warum sollte ich dieses Geld nicht einfach mitnehmen. Und selbst wenn ich nach Kauf erst noch mal 50 € Lizenzgebühren an die Dolby Digital und DTS Foundation zahlen müsste, ich würde es machen. Hauptsache läuft. Kein Mensch verlangt von Sonos die Lizenzgebühren für jeden Kunden zu tragen, obwohl der gar kein DTS braucht. Und wenn die Lizenzgebühren an die Hardware gebunden sind, dann bitte mit separat zu erwerbendem Steckmodul. Rein technisch gibt es da doch gar keine Grenzen.
Der Fachpresse zufolge dauerte die Entwicklung der Playbase annähernd vier Jahre und Sonos erteilte DTS vor drei Jahren eine Absage. Da der Zeitpunkt so schön passt, behaupte ich mal, dass im Zuge dieses Projekts Labortests ergeben haben, dass (kabelloses) Multiroom für die Datenmenge die DTS & Co. überträgt noch nicht ausgereift ist.


Natürlich könnte man bspw. zur Bedingung machen, dass für DTS oder DD+ alle Komponenten verkabelt sein müssen. Aber die Kommentare derer, die sich nicht vor dem Kauf informieren, dafür hinterher um so nachhaltiger »Beschiss, Betrug« schreien, möchte ich nicht lesen müssen.
Mir ist DTS wurscht, aber HDMI wäre mir wichtig gewesen. Mit irgendwelche Convertern ist nicht so schön. Auch der Hinweis, doch ein anderes Produkt zu kaufen (aja, haben alle HDMI) ist für jemanden, der schon Sonos-Produkte gekauft hat, nicht befriedigend.
Ich schreibe die hier, damit meine Stimme ("hätte gerne HDMI") auch zählbar ersichtlich ist (sonst heißt es wieder: "will ja niemand ...")
Abzeichen +1
Die Playbase ist versandt, ich bin gespannt.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Das sind wir doch alle 🙂
Abzeichen +1
Leider wird sie wohl kaum bis Samstag aus NL kommen, hätte gerne am Wochenende in Ruhe getestet.

Antworten