Wir stellen vor - Die Sonos PLAYBASE



Ersten Beitrag anzeigen

212 Antworten

Ich denke ist sind Leimholzplatten auf die der Zement aufgeschlemmt wird. Daher die Struktur und Löcher (dunkle Flecken).Und das Ganze ist dann mit normalem DD- bzw. 2K-PU-Lack versiegelt ?!
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Nein, bleibt so wie es ist.
Man kann es natürlich versiegeln, wenn man mag. Aber an den senkrechten Flächen hielt ich es nicht für notwendig und auf den waagerechten sind ja Glasplatten.
Wenn du interesse hast, dann kann ich dir Datenblätter zu dem Material zukommen lassen. Muss dann nur noch meinen befreundeten Schreiner anhauen, da der die Teile bestellt hatte.
Gruß
Armin
Ja, würde mich mal interessieren. - Dank schon mal im Voraus.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Auf die schnelle denkt er, es war das hier:
https://www.egger.com/shop/de_AT/M%C3%B6bel-%26-Innenaubau/Dekore-M%C3%B6bel-Innenausbau/F186-ST9/p/F186_9
Da gibt es aber jede Menge andere Dekore. Ich bekomme gerade schon wieder Ideen :-)))
Super, danke. - werd gleich mal 'n paar Muster ordern.
Abzeichen +1
Meine günstige Lösung mit den Fernsehfüßen bis dann ein neuer Fernseher folgt...

Nun muss ich noch ein Play 1 wo anders unterbringen... weil als einziger Zusatz zur Playbase im Wohnzimmer ist ja auch Quatsch...
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Lars,
sehr schön, sieht gut aus!
Eine zweite PLAY:1 ist da wohl fällig :-)
Gruß
Armin
Abzeichen +1
Das wäre in meinem Wohnzimmer leicht übertrieben 😉 das ist nur 28qm groß und die Nachbarn würden sich freuen 🆒

--> später im Eigenheim dann!
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Es geht ja nicht um mehr Lautstärke, sondern um Surround Sound!
Abzeichen +1
Verstehe ;)

Mal mein erstes Kurzes Fazit:
Beim Abspielen von Musik ist die Base echt super und gefällt mir richtig gut...

An den TV Ton muss ich mich noch etwas gewöhnen 😕 hab den Ausgang auf DD gestellt und die Sprachverbesserung aktiviert... Hhhmm, war jetzt aber auch nur laufendes TV Programm aber irgendwie ist das scharfe "S" ziemlich dominant... hab auch schon etwas am EQ rumgespielt...
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Wenn man vorher nur die Wolldecke kannte, dann muss man sich bestimmt daran gewöhnen :D
Hast du TRUEPLAY ausgeführt?
Abzeichen +1
Ich hatte vorher eine Soundbar von Samsung mit Subwoofer... spontan finde ich der hat den Fernsehsound besser dargestellt! Vielleicht fehlt der Subwoofer, obwohl beim Musik hören eben war genug Bass da!
Irgendwie blechern und sehr scharfes "S" teilweise.... :-/

Trueplay hab ich ausgeführt!
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/sonos-playbase-im-test-diese-soundbar-macht-das-heimkino-platt-a-1141741.html

Hier wird nochmal fuer mich recht gut der Unterschied zwischen Playbar und Playbase beschrieben.
Mit einem bereits bestehenden Sonos System MIT SUB besteht fuer mich nach diesen Erkenntnissen kein Wechselbedarf von BAR auf BASE.
Fuer jemand der nur einen Fernseher ohne extra Soundsystem hat, wuerde ich fuer den Anfang die Playbase empfehlen.
Hatte seinerzeit eine BAR + Subwoofer von Yamaha. War OK, aber extra Subwoofer war nicht so der Platz da. Das ist in der Playbase gut geloest.
Abzeichen +1
und in den Kommentaren beim Spiegel Artikel wird wieder mal wie üblich gemeckert, wie scheiße Sonos ist...
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
und in den Kommentaren beim Spiegel Artikel wird wieder mal wie üblich gemeckert, wie scheiße Sonos ist...

Sorry, dass kann ich dem Bericht so überhaupt nicht entnehmen:8
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Ich finde den Test positiv.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/sonos-playbase-im-test-diese-soundbar-macht-das-heimkino-platt-a-1141741.html
Leute,

und in den Kommentaren beim Spiegel Artikel wird wieder mal wie üblich gemeckert, wie scheiße Sonos ist...
pafo74 schreibt "in den Kommentaren", nicht "im Artikel". Also scrollt mal runter, es stimmt, was er sagt.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Die Kommentare sind ziemlich unsinnig, schon allein weil man nicht direkt darauf antworten kann.
Entscheidend ist was man hört, da können die Audiophilen noch so viel meckern wie das Ergebnis erzeugt wird.
Plastikmüll? Hatte nie das Gefühl, dass ich ein minderwertiges Produkt gekauft habe.
Teuer? Relativ. Ich fahre auch keinen Hyundai 😃
Armin,

die Kommentare sind mit Links unterlegt, wenn man darauf klickt, erscheint unter dem vollständigen Text "Antworten/Zitieren". Also tobe Dich nach Herzenslust aus. 😃
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
und in den Kommentaren beim Spiegel Artikel wird wieder mal wie üblich gemeckert, wie scheiße Sonos ist...

Sorry, dass kann ich dem Bericht so überhaupt nicht entnehmen:8



Sorry pafo74!!!

Die meisten "Schreiberlinge" sind m.E. auch nicht Sonos Zielgruppe, aber lesen müssen sie den Artikel schon:$
Abzeichen +1
und in den Kommentaren beim Spiegel Artikel wird wieder mal wie üblich gemeckert, wie scheiße Sonos ist...

Sorry, dass kann ich dem Bericht so überhaupt nicht entnehmen:8



Sorry pafo74!!!

Die meisten "Schreiberlinge" sind m.E. auch nicht Sonos Zielgruppe, aber lesen müssen sie den Artikel schon:$


Kein Problem.
zu den Schreiberlingen:
Ernsthaft auseinandersetzen und dann in normaler Art und Weise eine Meinung abgeben, gibt es leider im Netz immer seltener. Man muß leider inzwischen sehr genau abwägen, was einem weiterhilft oder leider doch eher negativ beeinflußt.
Aber jetzt lieber zurück zum Thema.
Abzeichen
Hi zusammen

Eines vorneweg: Ich will hier Sonos nicht "fertig machen", sondern als bisher potentieller Neukunde von Sonos nur meine Enttäuschung über die Playbase zum Ausdruck bringen und zusätzlich eine (zumindest für mich) viel bessere Alternative vorstellen.

Ich habe mich wirklich sehr lange (Monate) und ausführlich mit dem Thema Sonos befasst. Die Play 1 habe ich mir dabei kürzlich geholt in der Annahme, dass ich mir beim Release Anfangs April 2017 auch die PlayBASE etc. hole und das System mit weiteren Play 1 und dem Bass ausbaue. Die PlayBAR wollte ich nicht, weil ich viel BluRay schaue und sie kein DTS unterstützt und auch keinen HDMI-ARC-Anschluss hat. Von der PlayBASE bin ich darum seit dem Release extrem enttäuscht! Dies war dann auch der Grund, weshalb ich mich kürzlich bei der Konkurrenz umgesehen habe und ich muss sagen, ich bin im Nachhinein sogar extrem froh, nicht bei Sonos gelandet zu sein. Habe die Play 1 wieder zurück gegeben und mir nun von BOSE die SoundTouch 300 inkl. Surround-Speaker, Bass und weitere SoundTouch 10 geholt. Die Installation ist kinderleicht, ähnlich wie bei Sonos. Anschliessen, Kalibrierung durchführen, los gehts! Es gibt so viele entscheidende Vorteile gegenüber Sonos:

- HDMI-ARC-Anschluss für Soundbar
- Soundbar unterstützt DTS
- Bluetooth
- Preset-Tasten
- Inkl. Universal-Fernbedienung
- Fernbedienungen auch für einzelne ST10

Bei der Play 1 hat mich schon ziemlich genervt, dass ich immer zum Smartphone greifen musste oder zum Lautsprecher laufen, um Musik abzuspielen. Die zusätzliche Option von BOSE mit der Fernbedienung sowie den Preset-Tasten ist für mich daher perfekt! Einfach mit der Fernbedienung eine der 6 Preset-Tasten drücken reicht, und die gewählte Spotify-Playlist, Radio oder was auch immer läuft sofort. Der Sound ist bei Filmen, TV und Musik einfach genial und zusammen mit dem Bass brutal!

Das ganze BOSE-System hat mich zudem im lokalen Fachhandel weniger gekostet als wenn ich mir dieselben Produkte von Sonos geholt hätte. Einziger Vorteil von Sonos ist vermutlich nur, dass verschiedene Musikdienste unterstützt werden. Bei BOSE ist das hauptsächlich Spotify, aber wer ist schon bei x verschiedenen Diensten angemeldet und zahlt da monatlich mehrere Abogebühren. Wem also Spotify reicht, dem kann ich das BOSE SoundTouch-System nur wärmstens empfehlen. Hier noch ein entsprechender Vergleichstest: https://trusted.de/sonos-vs-bose-soundtouch

Grüsse, saian
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Beide Systeme haben sicher ihre Vorteile.
Da Sonos besser klingt und Fehlendes DTS und HDMI heutzutage kein Problem ist, war die Entscheidung für Sonos einfach.
Äh... Armin, Dir ist schon klar, dass sich Satz 2 und Satz 1 widersprechen? 😉
Hallo saian,

Hier noch ein entsprechender Vergleichstest: https://trusted.de/sonos-vs-bose-soundtouch
der Vergleichstest ist veraltet und (deshalb?) in mehreren Punkten nicht korrekt, z.B. unterstützt Sonos sehr wohl UPnP. Sei's drum.


Gruß,
Peri

Antworten