Wir stellen vor - Die Sonos PLAYBASE


Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Die PLAYBASE - ab dem 4. April verfügbar. Mit einer Höhe von nur 5.8 Zentimetern wird die PLAYBASE von zehn unabhängig verstärkten, maßgefertigten Treibern versorgt - von sechs Mitteltönern, drei Hochtönern und einem Subwoofer. Die Playbase wird mit Ihrem makellosen Design in weiss oder schwarz in jedes Haus passen und es mit großartigem Sound füllen.



Die PLAYBASE ist eine simple und elegante Lösung für alle Fernseher, welche nicht an die Wand montiert wurden. Wir haben die Anforderungen an Akustik, kabellose Übertragung und Software austariert um einen Heimkino-Lautsprecher zu entwickeln, welcher elegant unter Ihren Fernseher oder sogar in Ihren TV Schrank passt.

Die PLAYBASE funktioniert auch als Mittelpunkt Ihres Sonos Heimkinosystems. Erleben Sie das komplette Heimkino-Erlebnis und koppeln einen Sonos SUB and ein paar Sonos PLAY:1, PLAY:3 oder PLAY:5 der 2. Generation zu Ihrer PLAYBASE.

Die PLAYBASE hat alles was Sie von einem Sonos Lautsprecher erwarten: Alle unsere Musikdienste, makellose Wiedergabe, Gruppieren der Räume und einen großartigen Sound.

Genau wie die PLAYBAR braucht die PLAYBASE nur ein Stromkabel und eine optische Verbindung zu Ihrem Fernseher. Sie können, genau wie bei der PLAYBAR, Ihre eigene Fernbedienung nutzen und auch die Sprachverbesserung und den Nachtmodus nutzen.
Um mehr Informationen zu unseren Sonos Heimkino Systemen zu erhalten klicken Sie gerne auf diesen Link:
hier .

Um den bestmöglichen Sound zu genießen, egal wo Sie sitzen oder wie Sie Ihre PLAYBASE installieren, nutzen Sie die Trueplay Funktion auf Ihrem iOS Controller um die PLAYBASE perfekt für Ihren Raum einzumessen. Für mehr Informationen zu Trueplay klicken Sie bitte auf den folgenden Link: hier.
Finden Sie mehr Informationen zur PLAYBASE und bestellen Sie sich die PLAYBASE vor, wenn Sie bereits Sonos Besitzer sind. Nutzen Sie dazu bitte diesen Link: hier. Vergessen Sie nicht unseren Blog zu besuchen. hier.

205 Antworten

Abzeichen +1
Wieder nur eine Optische Verbindung...kein DTS....super gemacht Sonos, ein echter Fortschritt !
Abzeichen
Ich glaub ihr habt den Schuss nicht gehört. Kein DTS, kein HDMI....bravo! Erstklassige Marktanalyse! Entweder ist das Management einfach nur auf den Kopf gefallen oder es wird wieder einmal ignoriert was die Kundschaft wünscht/erwartet!?
Nachfolgend die Antwort eines Technikers auf die Frage, ob die Playbase DTS unterstützt:

Ryan S schrieb:

No, PLAYBASE does not support the DTS multichannel audio codec. DTS is an alternative to the Dolby Digital codec which PLAYBASE does support for 5.1 channel home theater audio. In theory, the DTS standard supports higher bitrate content than Dolby Digital AC-3, however in practice most consumer-level DTS content is encoded at reduced bitrates. For home entertainment, DTS content is only found on physical media such as DVD, Blu-ray and Laserdisc – no video streaming services such as Netflix or Hulu support DTS. As Sonos is focused on modern listeners who predominantly stream, and because most physical discs encode DTS at bitrates substantially similar to Dolby Digital, we have decided to not support DTS on PLAYBASE as we do not believe it offers a better listening experience for the majority of our owners.



Grob übersetzt:

[...] DTS ist ein Äquivalent zu Dolby Digital, das die Playbase im 5.1-Setup unterstützt. Theoretisch überträgt DTS zwar höhere Datenraten als DD, der Endverbraucher profitiert jedoch selten davon. Zudem findet DTS nur auf DVD, Blu-ray und Laserdisc Anwendung, Videoportale wie Netflix unterstützen DTS dagegen nicht. Da Sonos sein Hauptaugenmerk auf Menschen richtet, die vornehmlich Streamingdienste nutzen, und auch weil sich DTS im Privatbereich auf ähnlichem Niveau wie Dolby Digital bewegt, haben wir uns entschieden, DTS nicht zu unterstützen, da wir nicht glauben, dass es für den Großteil unserer Kunden eine Bereicherung darstellt.
Respekt! Kein DTS, kein HDMI, mehr an den Kundenwünschen und am Markt vorbei geht gar nicht. Ungenügend, 6, setzen. Mal drüber nachdenken, warum Sonos so in den nächsten Jahren vom Markt verschwunden ist.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Das wurde jetzt schon viele Jahre behauptet.
Die Zahlen sagen etwas anderes.
Abzeichen +1
Zur Antwort des Technikers Ryan S.....
Wenn ich mir eine Blu-Ray anschauen möchte, was ja heutzutage noch viele gerne machen und die Sonos bleibt stumm, weil viele Scheiben nur noch DTS hergeben... dann ist doch wohl irgendetwas nicht angekommen bei den Herrschaften von Sonos...
Es hat auch nicht jeder Bock auf irgendwelche Streaming Portal- Abos...
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Dafür hat man doch einen vernünftigen BD Player.
Abzeichen
Bassmann1968 schrieb:

Dafür hat man doch einen vernünftigen BD Player.



Sorry, wenn ich das jetzt mal so sage, aber das ist Stand der Technik. DTS und hdmi gehört einfach dazu.
Dafür ist das Gerät einfach zu teuer. Und das mit dem BD Player mag zwar stimmen, aber spätestens diejenigen wurmt es enorm, die sich 5.1 gekauft haben und da kommt nichts raus... oder aber nur Stereo. Sonos hat den Ruf, dass man es ansteckt und es läuft. In dem Fall läuft ein gängiges Format nicht, oder aber nur mit Tricksereien. Kauf Dir eben nen vernünftigen BD Player, klar, die Listen dazu sind so umfassend, so leicht zu finden, die Auswahl so groß, dass man sich glatt verirren könnte... Ne, wenn 5.1 angeboten wird, muss auch das gängige Format gehen, ohne nochmal rumprobieren zu müssen. Und DTS ist gängig, Dolby Digital ist heutzutage bei BD eher zu vernachlässigen. 5.1 macht in Stereo wirklich viel Sinn. Bin ja gespannt wann denn dazu im bundle der richtige,vernünftige BD Player mit angeboten wird. ;) Das erinnert mich so an Apple, aber das läuft dann wenigstens.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Wenn das Gerät mit DTS Lizens dann 900€ kostet, meckern dann genauso viele.
Das Gute ist, man muss es nicht kaufen.
DTS ist gängig, aber da wo es zum Einsatz kommt, sind die Verkaufszahlen rückläufig.
Ihr glaubt doch nicht wirklich das Sonos das nur macht um ein paar User zu ärgern.
Gruß
Armin
Also ich bin auch sehr enttäuscht von SONOS. Diese PlayBase ohne HDMI und DTS Unterstützung ist leider eine Fehlentwicklung in meinen Augen. Die Streaming Dienste bieten nicht alle Inhalte, die wir Konsumenten sehen wollen und müssen auch auf BD-Player zurückgreifen um neue Filme zu sehen. Diese Filme werden mit Deutschem od. Englischem Ton nur in HD-Soundformate ausgestrahlt und per optischem Kabel kommt nur Stereo Ton raus. Ich muss hier keinem Kino-Fan erklären, dass das ein No-Go ist für eine Playbar/Playbase oder sonstige Bars von anderen Herstellern. Und auch mit Installation von HDMI Splittern, etc. wird bei Blu-Rays trotzdem nur ein Stereo Ton ausgegeben. Ich habe eine Surround-Anlage von SONOS (2x Play:3 und Playbar) die mir nur beim Musikhören und Netflix schauen keine Wünsche offen lässt, aber zum Blu-Ray schauen wertlos ist. Ich tue allen meinen Freunden, die Playbar abraten und sie sollen warten, bis ein Gerät kommt, dass über eine HDMI Schnittstelle verfügt und HD/DTS-Unterstützung bietet. Viele potentielle Käufern wurden mit der Playbase sicherlich nicht gewonnen und viele Noch-Kunden von SONOS wurden mit der Playbase auch nicht geholfen. Schade...
Sonos ist in erster Linie ein Hifi-System, das war es schon immer. Cineasten bilden nicht die primäre Zielgruppe.

Leute, ich verstehe euch nicht ganz. Als ich seinerzeit merkte, dass die Playbar zu tief für meine schmale Fernsehkommode ist, habe ich mal kurz geflucht und mich anschließend nach einer passenden Soundbar umgesehen. Es wäre mir nicht im Traum eingefallen, mich hier lang und breit darüber auszulassen, wie unzufrieden ich darüber bin, das Sonos meine Bedürfnisse nicht berücksichtigt und dass sie das gefälligst bald tun sollten, denn andernfalls... [nach Belieben ausfüllen].
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Hallo,

ich muss mich meinem Vorredner Perpugilliam anschließen.
Wenn Sonos mein Bedarfsprofil nicht abdeckt, dann kaufe ich es nicht. So einfach ist das und nennt sich freie Marktwirtschaft.
Jedes mal wenn Sonos (oder Apple) etwas neues auf den Markt bringt, wird lamentiert, welchen Chancen sie verpasst haben und was man alles hätte machen können... und keiner wird´s kaufen... und und und
Ich denke mal, das Sonos sehr wohl weiß, was es tut und vorab genügend Marktforschung betrieben hat, um ein einsprechend marktgerechtes Produkt zu entwickeln...
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Die Verkaufszahlen bestätigen genau das!
@Maurice bei mir wird alles auf der PLAYBAR in Surround angespielt. DTS ist mit einem vernünftigen BD Player kein Problem.
Gruß
Armin
Abzeichen +1
Natürlich werden die Statistiken von Sonos als Resultat ausgeben, dass hauptsächlich DD oder PCM an der Soundbar ankommt. Wird ja vorher von einem Player oder wie bei mir von Plex transkodiert.

Streamt doch mal einfach einen Film von Netflix oder Maxdome mit Hilfe eines Smart TVs. Nur zu dumm, dass hier DD+ verwendet wird. Ich habe den direkten Vergleich aus Spaß einmal mit dem Film "Die Bestimmung" gemacht. Auf Amazon tollen 5.1 Sound auf Maxdome hochgerechnetes Stereo, da die Playbar das Audiosignal nicht verarbeiten kann. Man hört den Unterschied deutlich, und für die gebotene Leistung sind 800 € zu viel.

Das man sich einfach nach einer anderen Soundbar umschauen kann stimmt nur bedingt. Sonos lebt davon, dass man die Vorteile des Sonos-Ökosystems nur dann bekommt wenn möglichst alle Lautsprecher in der Wohnung von Sonos sind. Mit einer Soundbar eines anderen Hersteller wäre ein gewichtiges Verkaufsargument dahin.

Es ist aber richtig, dass die neue Playbase eben an eine bestimmte Zielgruppe gerichtet ist, Ich bin es nicht. Im Moment bin ich mit Amazon (die in DD streamen) glücklich und kann bei Blue-Rays den Umweg über Plex in Kauf nehmen. In dem Moment wo ich in den meisten Fällen aus meiner Playbar kein 5.1 mehr herausbekomme werde ich mir ein neue Produkt kaufen. Das wird dann eben nicht mehr Sonos sein. Das Gute ist, dass die anderen Komponenten recht preisstabil sind. Ich bin gespannt wo Teufel mit Raumfeld angekommen ist oder Bose oder Samsung oder Denon oder Yamaha oder...
Bassmann1968 schrieb:

Die Verkaufszahlen bestätigen genau das!
@Maurice bei mir wird alles auf der PLAYBAR in Surround angespielt. DTS ist mit einem vernünftigen BD Player kein Problem.
Gruß
Armin



Hallo Armin, was ist ein vernünftiger BD Player? Ich habe einen Panasonic BDT-310 mit zwei HDMI-Out für separaten Audio-Ausgang und Toslink Output. Ich verwende einen Legato SPDIF Toslink Splitter um meinen AppleTV, BD-Player und andere Geräte mit der Playbar zu verbinden. Ich denke das der teure BD Player nicht das Problem sein sollte, oder?
Marco-2 schrieb:

Das man sich einfach nach einer anderen Soundbar umschauen kann stimmt nur bedingt. Sonos lebt davon, dass man die Vorteile des Sonos-Ökosystems nur dann bekommt wenn möglichst alle Lautsprecher in der Wohnung von Sonos sind. Mit einer Soundbar eines anderen Hersteller wäre ein gewichtiges Verkaufsargument dahin.


Ganz nüchtern betrachtet: Da Sonos sich für diesen Weg entschieden hat, bleibt dem Konsumenten nichts übrig, als einen Kompromiss zu finden, mit dem er leben kann.

Marco-2 schrieb:

Es ist aber richtig, dass die neue Playbase eben an eine bestimmte Zielgruppe gerichtet ist, Ich bin es nicht. Im Moment bin ich mit Amazon (die in DD streamen) glücklich und kann bei Blue-Rays den Umweg über Plex in Kauf nehmen. In dem Moment wo ich in den meisten Fällen aus meiner Playbar kein 5.1 mehr herausbekomme werde ich mir ein neue Produkt kaufen. Das wird dann eben nicht mehr Sonos sein. Das Gute ist, dass die anderen Komponenten recht preisstabil sind. Ich bin gespannt wo Teufel mit Raumfeld angekommen ist oder Bose oder Samsung oder Denon oder Yamaha oder...


Leute, hier und jetzt ist es zu spät, da hilft auch das sattsam bekannte "Die Konkurrenz steht schon in den Startlöchern" nichts mehr. Glaubt ihr wirklich, dass Sonos sich nicht im Vorfeld darüber im Klaren gewesen ist, dass ein Teil der Kunden enttäuscht sein und entsprechend reagieren würde?
Abzeichen
Wenn es nicht so traurig wäre müsste ich über diese Spezifikationen lachen. Wie bei Apple, Tesla und Co schauen ihre Jünger über alle Nachteile hinweg und verteidigen das Produkt nur. Ich werde aufgrund meiner vielen Sonos Produkte leider auch mit den Nachteilen leben müssen da ein Verkauf einfach zuviel Verlust nach sich bringt. Am liebsten hätten die Sonos Ingenieure wohl gar keine Anschlüsse....

Wie schneidet die neue Playbase im Vergleich zur Playbar ab?
Abzeichen
Hallo
Da ich keine Abbos für Streaming Dienste besitzte und auch nur im Besitz von einem Android Handy bin, möchte ich mich bei Sonos bedanken,dass ich keine neue Playbase kaufen brauche. Somit habe ich ordendlich Geld gespart. Apple Produkte werde ich mir auch keine zulegen nur um Trueplay zu genießen. Für echtes Heimkino Erlebnis rückt Sonos immer weiter aus meinem Focus.Es ist eben nur ein gutes System für Musik und das war`s.
jojo4king schrieb:

Wie bei Apple, Tesla und Co schauen ihre Jünger über alle Nachteile hinweg und verteidigen das Produkt nur.


Der Satz "Ganz nüchtern betrachtet: Da Sonos sich für diesen Weg entschieden hat, bleibt dem Konsumenten nichts übrig, als einen Kompromiss zu finden, mit dem er leben kann" qualifiziert mich kaum als Jüngerin.

Also, was erwartest Du? Dass Sonos vier Jahre der Produktentwicklung in die Tonne tritt, noch ehe die Playbase offiziell auf dem Markt ist?


jojo4king schrieb:

Wie schneidet die neue Playbase im Vergleich zur Playbar ab?


Ich für mein Teil hätte nicht auf eine Playbase zu hoffen gewagt, da mir für die Playbar der Platz fehlt. Und weil ich in Bezug auf Soundbars mit HDMI-Anschluss schon schlechte Erfahrungen gemacht habe, reicht mir Toslink völlig. Hängt demzufolge vom Auge des Betrachters ab, wie die Playbase abschneidet.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hi Marco
Es gibt Player die können DTS direkt in DD umwandeln.
Solch einen habe ich und somit keine DTS Probleme.
Gruß
Armin
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Moin Armin, kannst du das Modell deines BD Player benennen...hilft mit und anderen...hoffentlich:cool:
Abzeichen
Es gibt Player die können DTS direkt in DD umwandeln.
Solch einen habe ich und somit keine DTS Probleme.
Gruß

Umwandeln ist immer nur eine Krücke und somit nicht das Original
Ich finde auch, das es von Sonos mehr als schlecht ist, kein DTS anzubieten. Wir wollten in unserer neuen Wohnung eigentlich komplett auf Sonos umsteigen, aber durch die fehlende DTS-Unterstützung ist daraus nichts geworden (außer zwei Play:1 für die Terasse).

Aber zu der Aussage einzelner User, das TOS-Link/optische Kabel kein DTS überträgt ist falsch! Mein Denon-Verstärker hat leider noch kein HDMI und so habe ich den Panasonic BluRay Player und den Samsung TV (UE55KS9090) per optischen Kabel angeschlossen. Und der Denon erkennt automatisch das DTS Signal.
Grüße
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Lars_F schrieb:

Aber zu der Aussage einzelner User, das TOS-Link/optische Kabel kein DTS überträgt ist falsch! Mein Denon-Verstärker hat leider noch kein HDMI und so habe ich den Panasonic BluRay Player und den Samsung TV (UE55KS9090) per optischen Kabel angeschlossen. Und der Denon erkennt automatisch das DTS Signal.
Grüße



Könntest du das bitte verlinken? Solch eine Aussage ist mit nicht bekannt...
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Schmockdj schrieb:

Moin Armin, kannst du das Modell deines BD Player benennen...hilft mit und anderen...hoffentlich:cool:


Hi,
Dafür gibt es im Heimkino Bereich ein Topic. Es ist das erste Topic dort.
Gruß
Armin

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)