News

Wir stellen euch vor: Sonos Arc, brillanter Sound für deinen Fernseher

Wir stellen euch vor: Sonos  Arc, brillanter Sound für deinen Fernseher
Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Ab dem 10. Juni erhältlich: Die Sonos Arc ist die Premium-Soundbar für TV, Filme, Musik, Spiele und mehr. Arc bietet brillanten Surround-Sound in 3D sowie beeindruckende Musik, elegantes Design und integrierte Sprachsteuerung. Erlebe Shows, Filme und Spiele mit dem präzisen und beeindruckenden Klang von Dolby Atmos und genieße unglaubliches Erlebnis von Streaming-Musik, Podcasts und Hörbücher.

 

 

Außergewöhnlicher Klang trifft auf elegantes Design

 

Elf Hochleistungstreiber, darunter maßgearbeitete elliptische Tieftöner und präzise abgewinkelte Seitentöner, erzeugen lebendige Details und beeindruckende Bässe für Heimkino und Musik-Streaming. Die nach oben gerichteten Treiber von Arc erzeugen eine mehrdimensionale Klangbühne, die sich um dich herum bewegt und jedes Flüstern und jede Explosion mit dramatischer Klarheit, Detailgenauigkeit und Tiefe wiedergibt.

Mit seiner länglichen Form, dem weichen Konturen und der nahtlosen Fassade wird Arc diskret an der Wand montiert oder unter dem Fernseher platziert, ohne den Fokus zu verlieren. Befindet die ARC sich in der Wandhalterung, so erkennt ein Magnetsensor die Ausrichtung und passt den EQ intelligent an, um die Bassresonanz zu temperieren.

Der Sound von Arc wurde mit Hilfe von Oscar-Preisträgern speziell abgestimmt, um die menschliche Stimme zu betonen, sodass du die Geschichte immer verfolgen kannst. Durch die fortschrittliche Verarbeitung werden fünf Phasengesteuerte-Kanäle erstellt, die deinen Ohren zu genau dem richtigen Moment meisterhaften Klang aus allen Richtungen liefern. Verwende die verbesserte Trueplay-Tuning-Technologie, um den Klang für die einzigartige Akustik deines Raums zu optimieren und sogar die Höhenkanäle für eine präzise Lokalisierung zu kalibrieren.

 

 

Du kannst auch mit zwei unserer Surround-Lautsprecher, z. B. einem Paar Sonos Ones, ein Surround-Setup erstellen oder alles mit einem Sub verstärken. So erzielst du ein außergewöhnliches Surround-Erlebnis.

Weitere Details zu Sonos Arc:

  • Einfach einzurichten. Schließe Arc an die Stromversorgung an und schließe es dann mit dem HDMI-ARC-Kabel an dein Fernsehgerät an. Bringe dein Telefon zu Arc, um mithilfe der Nahfeldkommunikation (Near Field Communication, NFC) automatisch eine Verbindung herzustellen und WiFi-Anmeldeinformationen sicher zu übertragen.
  • HDMI eARC. Die erhöhte Bandbreite unterstützt Audio in hoher Qualität und verfügt über eine integrierte Lippensynchronisationskompensation.
  • Dolby Atmos. Spiele Atmos und Atmos-codiertes Audio aus deiner Sammlung, sowie deinen bevorzugten Diensten über die HDMI-ARC- oder eARC-Verbindung deines Fernsehgeräts ab.
  • Umgebungslichtsensor. Arc erkennt, wie hell der Raum ist, und passt die Helligkeit der LEDs automatisch so an, dass sie sichtbar sind, aber nicht ablenken.
  • Automatische Synchronisation mit deiner Fernbedienung. Arc stellt mit einem einzigen Kabel eine Verbindung zum HDMI-eARC-Anschluss deines Fernsehgeräts her und wird automatisch mit deiner Fernbedienung synchronisiert.
  • Steuere Arc auf deine Weise. Steuere Sonos Arc mit deiner Stimme, der Sonos-App, deiner vorhandenen TV-Fernbedienung, der App deines Lieblingsmusikdienstes oder AirPlay 2. Kapazitive Touch-Steuerelemente ermöglichen dir durch einfaches Tippen oder Wischen auf der Oberfläche das Abspielen, Anhalten, Überspringen von Titeln, Anpassen der Lautstärke und Gruppieren von Räumen . Die LED zeigt Status, Stummschaltungsstatus und Sprachrückmeldung an.
  • Intelligente Spracherkennung. Ein Mikrofonarray bestehend aus vier Fernfeld-Mikrofonen kombiniert mit Beamforming und Mehrkanal- Echokompensation sorgt dafür, dassr du auch bei lauter Musik gehört wirst. Schalte das Mikrofon, z.B. aus Datenschutzgründen, mit einem Fingertipp aus. Die LED ist fest verdrahtet und zeigt immer an, ob die Mikrofone aktiviert sind oder ob der Sprachassistent deiner Wahl zuhört.
  • Optimiert für dein Zuhören. Tippe in der Sonos-App auf Sprachverbesserung, damit du kein Wort verpasst, oder auf Nachtmodus, um leise Geräusche zu verstärken und laute zu reduzieren. So kannst du bis spät in die Nacht fernsehen ohne das ganze Haus zu wecken.
  • Stimme Arc mit Trueplay ab. Trueplay legt die Lautsprecher-Tuning-Fähigkeit der Profis in deine Handfläche und passt den Klang des Lautsprechers an die einzigartige Akustik des Raumes an und optimiert ihn. iOS-Gerät erforderlich.
  • Flaches Profil und kompakte Größe. Die Abmessungen betragen 87 x 1141,7 x 115,7 mm (3,4 x 45 x 4,5 Zoll) H x B x T und der Bogen wiegt 6,25 kg (13,78 lbs).

Bestelle Sonos Arc noch heute  für 899€ auf Sonos.com vor. Erhältlich in atemberaubendem Schwarz mit mattem Finish oder Weiß mit mattem Finish.

 

Wir haben Details für den Sonos Five und den neuen Sonos Sub bekannt gegeben. In unserem Blog findest du auch einige großartige Geschichten.


271 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

@Mighty79, zusätzliche Fronts werden nicht unterstützt. Brächte auch nichts, denn Dolby Atmos setzt gegen die Decke gerichtete Lautsprecher voraus.

Was ist das denn bitte schön für eine Antwort? Natürlich braucht es Frontlautsprecher links und rechts. Da kann die Bar noch so gut sein. Was nicht da ist, kann auch nicht klingen. Ich bin jedenfalls sehr enttäuscht, dass Sonos nach so vielen Jahren diese Option noch immer nicht anbietet

Abzeichen

Schönes Gerät, ist bestellt :)

 

Wird die neue App S2 in Kombination mit der Arc zusätzliche Frontlautsprecher unterstützen? Z.b. 2 Play 5 als Front, die Arc als Center und 2 OneSL als Surround ?

Hab gelesen, dass die ARC auch die Playbase ersetzen soll. Hoffe jetzt nicht, dass die als nächstes dran glauben muss ( Recycling etc … ). Gleiches gilt für den Sub ( Gen.1 + Gen.2 ).  Hab das alles erst vor kurzem für viel Geld gekauft.

Abzeichen

@Mighty79, zusätzliche Fronts werden nicht unterstützt. Brächte auch nichts, denn Dolby Atmos setzt gegen die Decke gerichtete Lautsprecher voraus.

Was ist das denn bitte schön für eine Antwort? Natürlich braucht es Frontlautsprecher links und rechts. Da kann die Bar noch so gut sein. Was nicht da ist, kann auch nicht klingen. Ich bin jedenfalls sehr enttäuscht, dass Sonos nach so vielen Jahren diese Option noch immer nicht anbietet


 +1 - ich hab auch gehofft dass man endlich mal das Stereo der Play5/Five mit ATMOS verbinden kann. Und natürlich sieht ATMOS auch zwei Fronts inkl Center im Standard an.

Abzeichen

@Mighty79, zusätzliche Fronts werden nicht unterstützt. Brächte auch nichts, denn Dolby Atmos setzt gegen die Decke gerichtete Lautsprecher voraus.

wenn das so ist und man wirklich große Researches bzgl. Atmos etc. durchgeführt hat, dann ist die ARC - aus meiner Sicht - wieder am Kunden vorbei entwickelt…  (zumindest an einigen Kunden vorbei) 

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Leute, das ist eine Soundbar. Was wollt ihr da mit zusätzlichen Fronts? Die sind in der Soundbar integriert. Ob das nun gut klingt, wird man sehen müssen, aber das Design scheint genau zu Sonos’ Kundengruppe zu passen. 

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Wow tolles Gerät. 

Verstehe ich es aber richtig, dass ich meine bestehenden Play 5 (nicht Play Five) dann nicht mehr als Rear Lausprecher verwenden kann?

Das ist schon ein Wort :-(

 

Mein LG Oled 65C8 scheint auch nicht über einen eARC HDMI Port zu verfügen. Gibt es trotzdem die Möglichkeit in den Genuss von DolbyAtmos zu kommen?

@Redrum 

Wie kommst du drauf dass du die Play5 nicht als Rears verwenden kannst, sogar im F&A Bereich der Arc gibt Sonos die Infos dazu.

 

eARC wurde meines Wissens bei den LG OLED erst mit der C9-Serie von 2019 auf den Markt gebracht, bei meinem C9 ist es jedenfalls vorhanden. Ich würde aber nicht ausschließen dass LG das eARC per Firmware nachliefert, wie sie es ja auch mit der AppleTV-App gemacht haben.

 

 

Gruß Mike

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Dann gebe ich mal meinen Senf auch noch hinzu, da hier im Verlauf einige imo doch kuriose Fragen/Behauptungen aufgetaucht sind. ;-)

Im Prinzip beantworten die von @Feilchen (Mike) zitierten FAQ Auszüge aber die wichtigsten Fragen. Um das Thema eARC wird imo unnötigerweise viel Wirbel bis Panik gemacht. 
Das für die wahrscheinlich ca. 90% der Sonos User zur Anwendung kommende Dolby Atmos Format der Streamingdienste, liegt komprimiert vor und basiert auf DD+. Es wird somit, sofern der TV natürlich Atmos grundsätzlich unterstützt, auch mit einer „ohne e“ ARC Verbindung funktionieren. Ein hörbarer Unterschied zu auf True HD basierendem Atmos, das eARC zur Übertragung benötigt, dürfte imo auf einer Soundbar (...nix gegen die Arc) nicht gegeben sein. Da braucht es imo schon High End Heimkino Equipment. 
Wer in Zusammenhang mit der Sonos Arc einen eARC fähigen TV sinnvoll nutzen möchte, der benötigt daher auch ein passendes Abspielgerät und passende Medien, die ein unkomprimiertes Atmos Signal liefern. Da fällt mir eigentlich nur die gute alte Bluray Disk mit einem hochwerigen UHD Player ein. Die Anzahl der User mit so einem Setup dürfte sich aber wohl eher in Grenzen halten. Klar ist die Daseinsberechtigung gegeben und eARC somit ein Thema… aber für die meisten User eher (zum Glück) nicht. 
 

Kurz noch etwas zu Aussagen der vorherigen Beiträge…

  • die Arc ersetzt keinesfalls die Rearspeaker… sie ist zwar alleine ein 5.0 System, aber im Sinne von 2x Frontkanal, Centerkanal und 2x Höhenkanal. Plus 2 Rearspeakern und einem Sub wäre es dann ein 7.1 System, das zusätzlich wie gewohnt 2x hinteren Effektkanal und LF Kanal abbildet. 
     
  • „Atmos Lautsprecher“ gibt es nicht… jeder Lautsprecher könnte als Teil eines Atmos Systems für eine bestimmte Kanalwiedergabe eingesetzt werden. Und das auch auf unterschiedliche Weise. Atmos unterstützt Kanäle, die zur Abbildung von Klang aus der Höhe eingesetzt werden. Das Prinzip „nach oben gerichteter Lautsprecher“ wie bei der Arc ist dabei sogar eher die Ausnahme bzw. fast eher eine Mogelpackung, da über Reflexionen gearbeitet wird. Klassische Atmos Verstärker setzen dafür Lautsprecher ein, die an der Decke montiert sind und direkt nach unten abstrahlen… also nix mit „nach oben gerichtet“. ;-)
  • Die Arc ist kein klassisches Atmos System. Sie ist in erster Linie eine Soundbar… aber halt eine, die 5 einzelne Lautsprecher (Kanäle) eines klassischen Atmos Systems in einem Gehäuse vereint. Für ein komplettes Dolby Atmos Feeling ist sie aber imo alleine nur genauso viel wert, wie eine Playbar alleine für ein Dolby Digital 5.1 Feeling. Ohne Sub und Rears fehlt einfach was. 
     

Grüße,

Ralf

Abzeichen +2

Also bei der Netflix App auf dem LG TV kommt das „Atmos Signal“ an. Da steht in den Systeminformationen „Dolby Atmos (DD+)“ - sprich Atmos via HDMI Arc
 

Tidal bietet auch Atmos Musik - tut auch :)

 

Disney+ kommt nur DD5.1+ an (Ohne Dolby Atmos Hinweis).
Laufen Disney+ Streams überhaupt wieder mit Atmos?

Hallo Daniel81,

Kannst du einen akustischen Unterschied feststellen, zwischen Anzeige DD+ und Dolby Atmos?

Würde mich interessieren, ob es nur angezeigt wird, aber ggf subjektiv gar nicht auflösbar ist.

Dafür war die Zeit leider zu kurz. homeoffice und der Kleine verlangten nach mehr Aufmerksamkeit.

 

werde erst die kommenden Tage Zeit haben intensiver zu testen :)

 

Komme von einem Beam 5.1 Setup. Hier hört man mal in jedem Fall einen Unterschied

Abzeichen

Ist es möglich mit der ARC folgendes 5.1.4 Dolby-Atmos-System umzusetzen:

 

1x Sonos ARC als Center oder als standalone

1x Sonos Amp für Standlautsprecher 

1x Sonos Amp für Rear - Lautsprecher 

2x Sonos Amp für Atmos Lautsprecher (in Decke)

 

Dann könnte ich endlich meinen AVR in Rente schicken… 

Abzeichen

Hab gelesen, dass die ARC auch die Playbase ersetzen soll. Hoffe jetzt nicht, dass die als nächstes dran glauben muss ( Recycling etc … ). Gleiches gilt für den Sub ( Gen.1 + Gen.2 ).  Hab das alles erst vor kurzem für viel Geld gekauft.


Yep, hoffe ich auch. habe noch vor 2 Monaten nen Sub Gen 2 gekauft.

Abzeichen +1


Liebe Greta

Ich spreche von einem Spectral Möbel… Deinen Vergleich mit einem “Schrank” finde ich etwas weit hergeholt... Stell Dir vor, so ein Hifi-Möbel ist nicht nur gegen vorne, sondern auch gegen oben “offen” respektive mit Stoffabdeckungen aufgebaut… ginge also wunderbar mit der Arc - aber leider ist die Breite dieses Elements nur 1 m - da passt die Arc leider nicht rein...

@MMBE 
Die Teile von Spectral sind hübsch, keine Frage, verlieren aber meiner Meinung in Sonos-Welt völlig ihre Berechtigung. Wenn ich einen dicken AVR samt weiterem HiFi Equipment und Center unterbringen möchte, gibt fast nichts besseres auf dem Markt.

Aber für eine einzelne Soundbar die zudem auch seitlich abstrahlt (ist ja auch bei der alten Playbar so), bleibt es rein akustisch gesehen schon ein bisschen “Schrank”. Außer vielleicht für einen SAT-Receiver und eine Spielekonsole braucht man doch dank Sonos keine klassischen HiFi Möbel mehr.

 

Gruß Mike

Hey Mike,

Also ich bin auch Besitzer eines Spectral Möbels, sogar in 165 cm Breite, weshalb der Sub gemeinsam mit der Beam im inneren des Möbels wohnt. Generell sind Sonos Geräte ja schick, aber mir persönlich ist es trotzdem allemal lieber, dass man keine Elektronik sieht, wenn es nicht unbedingt sein muss.

Achso, nach “Schrank”, da kann ich beruhigen, hört sich das jedenfalls bei mir nicht an. Ich habe sogar ein deutliches Plus an Soundqualität durch das Möbel erfahren, da der Sub nun an idealer Stelle im Raum positioniert ist, was vorher einfach nicht möglich war. 

Gegen Kabel habe ich sogar noch eine größere Abneigung als gegen zu viele sichtbare Elektrogeräte im Raum und es ist einfach herrlich kein einziges Kabel mehr im TV-Bereich sehen zu müssen, da diese alle durch die Fernsehalterung unsichtbar im Möbel verschwinden. Man könnte sagen, das ist Kabelmanagement de luxe :wink:

Also in meiner Sonos-Welt ist Spectral absolut berechtigt, weil Geschmäcker und Anforderungen eben unterschiedlich sind!

Wie sich das Ganze dann mit der Arc verhält, mit der ich auch liebäugle, werde ich mal bei Gelegenheit testen (ja, sogar die passt noch in das Möbel :scream: ). Wenn der Zugewinn an Sound dann deutlich besser ist als bei der Beam, aber eben etwas schlechter, als wenn ich die Arc frei positionieren würde, dann ist das mir persönlich eben immer noch lieber, als in einem Elektronikmarkt zu leben. 

Just my two cents!

Grüße Roberto

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Feilchen 

Unkomprimiertes Atmos ist ohne eARC eh außen vor. 
Es ging nur um komprimiertes Atmos auf Basis von DD+. Das wird nämlich von den Streamingdiensten i. d. R. genutzt u. kann auch über ARC übertragen werden. 
Wenn der TV aber nur als Audioausgabe Dolby Digital (ohne Plus) unterstützt, dann gibt er eben nur den normalen DD Kern von DD+ ohne Atmos aus. 
Kann er aber Bitstream bzw. DD+ ausgeben, sollte imo Atmos per ARC übertragen werden können. 
Gruß,

Ralf

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Hallo,

ich habe seit einer Woche die Sonos Arc in Verbindung mit Sonos One SL. Ich weis noch nicht genau welche Einstellungen meines LG OLED 65 CX 6 LA die 100% richtigen zur Dolby Atmos Ausgabe sind und wo in der APP das anliegende Sound Formate angezeigt wird.

 


Beim LG im Menü unter Ton auf Passthrough stellen.

In der App unter System kannst du auslesen bei der ARC was ausgegeben wird.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Meine kommt Mittwoch. Klasse, dann kann ich mich 1 Tag länger drauf freuen :))

 

Falls jemand morgen kurz n Unterschied zur Playbar schreiben kann, würde ich mich freue 

Guck mal hier…

https://www.pocket-lint.com/speakers/buyers-guides/sonos/152080-sonos-arc-vs-sonos-playbar-is-it-worth-upgrading

 

 

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Hat jemand Infos zur Wandmontage? Die Playbar ließ sich ja auch ohne 80-Euro Wallmount befestigen. Rein von der Rückseite & den Löchern der Arc her, scheint das nicht mehr so einfach zu funktionieren.

 

Hat jemand andere Infos?

@Tim1705 

Also Wandhalterung für die ARC ist heute schon mal angekommen, die ARC und SUB soll morgen geliefert werden.

Wie nahezu alles von Sonos ist die Halterung mit 79 € zwar nicht günstig, aber in ihrer Qualität wirklich erstklassig! Alleine mit der durchdachten Verpackung, geht die Freude schon beim auspacken los.

Die eigentliche Halterung ist auf beiden Seiten (Wand + ARC) hochwertig mit Schaumstoff gegen Vibrationen belegt, und der Wandhalterung liegen auch die beiden M4 Rändelschrauben, mit der die ARC dann eingehängt wird, bei.

An der ARC selbst sind also somit zwei Bohrungen mit einem Metallgewinde an der Rückseite vorhanden … falls sich jemand von euch selbst eine Halterung bauen möchte.

 

Gruß Mike

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Atmos mit meinem Apple TV geht in meinem Setup nicht, habe ich aber auch nicht erwartet. Eine Nvidia Shield dagegen gibt bei mir problemlos Atmos aus. Die Smart TV Apps auf meinem älteren LG von 2017 unterstützen auch kein Atmos, aber auch das habe ich erwartet. Alles in allem klappt es also soweit wie angedacht und irgendwann kommt dann ein neuer Fernseher.

Auf Reddit habe ich gelesen, dass LG OLEDs von 2018 (B8, C8, etc.) Atmos via Apple TV auch ohne eARC ausgeben können. Die scheinen Dolby MAT decodieren zu können. 

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Ich bin gerade erst dazu gekommen die Arc einzurichten und da es spät ist, kann ich keine großen Tests mehr machen. Der erste Eindruck ist aber sehr gut. Habe in ein paar Atmos Titel bei Netflix geschaut und das schockt schon ordentlich, ein großes Update zu meiner Playbase. Der Sound wirkt wesentlich voller und natürlich auch räumlicher. 

Morgen werde ich dann mal mit höherer Lautstärke und ein paar Atmos Testdateien schauen und natürlich berichten. 

Abzeichen

 

 

...Mein LG Oled 65C8 scheint auch nicht über einen eARC HDMI Port zu verfügen. Gibt es trotzdem die Möglichkeit in den Genuss von DolbyAtmos zu kommen?

 

 

Das würde mich auch sehr interessieren. Ich habe einen Samsung Q9NF aus 2018 mit einer ARC-Schnittstelle. Nach meiner derzeitigen Kenntnis ist eARC zur Übertragung von hochauflösendem Mehrkanalton nötig. Die Netflix-App z. B. Überträgt zwar Dolby Atmos aber eben nicht hochauflösend und daher sollte Atmos in dieser Form auch über ARC funktionieren. 

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Mehrkanal (Bypass) sollte die richtige Wahl sein, dann wird das Bitstream Signal zur Arc geschickt und dort decodiert. Bei DD+ rechnet der Fernseher alles in DD+ um, egal ob es eigentlich zum Beispiel nur Dolby Digital ist. 

Abzeichen

Guten Morgen,

 

Nach einigen Tests und Vergleiche gegen die Bose SoundTouch darf die Sonos bleiben. 
 

Die Arc und die OneSl  sind schon eine gute Kombination. Bin gespannt wenn der Sub kommt. Der Bass ist schon jetzt mehr als ok. 
 

Die Arc spiel präzise und Stimmen klingen sehr natürlich. Die Pegel die gefahren werden können sind enorm. 
 

Kinofeeling kommt schon bei 20-40% der Lautstärke auf. 
 

Bei den gestrigen Test hatte ich gelegentlich ein  ,,Knacken“ in den Boxen beim starten des Films. 

Hat jemand eine Idee womit das zusammenhängen könnte ? 
 

 

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

@Cologne

Klanglich habe ich da keine großen Zweifel bei der Arc. Die spannende Frage ist, ob die Arc das große Manko fast jeder Soundbar, nämlich eine baulich bedingt nicht besonders große Breite einer Stereobühne, besser hinbekommt. 
Sie ist zwar etwas breiter, als die Playbar, ab ob das halt reicht... 

Zwei einzelne LS, die 2,5 Meter oder mehr auseinander stehen, sind da einfach klar im Vorteil. 

Natürlich kann die ARC nicht mit richtigen Stereoboxen mithalten. Hab ja den direkten Vergleich zu meinen Nuberts mit dem AMP. Trotzdem kann man sich Musik mit der ARC gut anhören. Meine Boxen stehen ja auch 270 cm auseinander im Stereodreieck. Wie soll die ARC das auch ausgleichen ohne das ich auf einen Meter ranrutsche?

Fazit: Die ARC macht das schon ganz gut insgesamt!

Abzeichen +1

Für das Update auf eARC für die 2018er C8 LG-Modelle drücke ich dir mal die Daumen, Google hat hierzu allerdings nichts erfreuliches gefunden :confused:

 

 

Dolby Atmos wird höchstwahrscheinlich laufen - TrueHD wohl nicht. Obwohl für die 2018 Oleds auf  im Oktober ja nochmal ein Update mit Airplay kommen soll

 


kann es sein, dass die FAQ seit gestern nochmal geändert wurde? Genau die hab ich gestern gelesen und dort nur Play five entdeckt. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass ich mich verlesen habe. Jedenfalls bin ich jetzt beruhigt. Wenn ich jetzt noch wüsste, dass ich mit meinem nicht eARC in den Genuss von Atmos komme, kann ich bestellen :-)
 

 

Jep, wurde nochmal geändert und einige Infos mehr aufgenommen z.b. Unterstützung für Play:1 und weitere Subs

 

 

Falls es die Arc, wie die Beam, wieder ein paar Wochen vor Release in Berlin zum Probehören geben würde ich mich über einen Hinweis freuen :) 

Abzeichen +2

@Superschlumpf: Deshalb wird der 10/11.06 sicherlich eine Art „Überraschung“ sein, ob alles so funktioniert wie gewünscht.

 

Ich glaube nicht nur ich bin gespannt :)
 

 

Abzeichen

Ich wieder mit meine LG Oled65B87:

 

wie schon geschrieben, bekomme ich über die interne Netflixapp problemlos DD+ an die Arc. 
Was ich allerdings merkwürdig finde, bei normalem TV wird mir lediglich und ausschließlich nur noch Dolby 2.0 angezeigt. 

Hab schon alle möglichen Einstellungen getestet. Bei dem Beam kam bei TV auch immer 5.1 an. 
Ich hab fast die Vermutung, dass die Anzeige in der Sonos App fehlerhaft ist, da ich das Gefühl hab, dass auf den Satelliten (2xPlay5) differenzierter Ton ausgegeben wird. 
Bin etwas ratlos. Zum Glück schauen wir nur sehr weniges live TV Programm. 
 

Ich hatte ein ähnliches Problem. Bei mir war schliesslich eine eingestellte Audiosynchronisation/Audioverzögerung bei der TV-Mediabox die Ursache, dass nur ein 2.0 Stereo-Signal an die Arc übermittelt wurde. Mit Audioverzögerung hat die TV-Mediabox die Tonspur auf ein 2.0 Stereo-Signal reduziert. Habe jedoch auch den verdacht, dass die Anzeige in der Sonos App davor nicht richtig funktionierte, weil ich verschiedene Quellen über den Chromecast ausprobierte und ständig nur 2.0 Stereo in der App angezeigt bekam. Seither funktioniert jedoch die Anzeige in der App und ich kriege bis zu DD+ 5.1 angezeigt (je nach Quelle). Was mir auch auffällt ist, dass die Arc bei einem 2.0 Stereo-Signal kaum besser als die internen TV-Lautsprecher klingt. Sehr dumpf/flach und die Töne scheinen nur aus wenigen Treibern zentriert zu ertönen. Dachte zuerst an ein defektes Gerät. Was sind deine Eindrücke und Erfahrungen diesbezüglich?

Antworten