News

Wir stellen euch vor: Sonos Arc, brillanter Sound für deinen Fernseher

Wir stellen euch vor: Sonos  Arc, brillanter Sound für deinen Fernseher

Ersten Beitrag anzeigen

271 Antworten

Abzeichen +1

Habt ihr auch an die Besitzer alter Playbars mit speziell gekauften Möbeln gedacht?

… Als Besitzer eines tollen Spectralmöbels ist es nicht erfreulich, dass die neue Arc nun nicht mehr im Möbel verschwinden kann und nun wieder auf das Sideboard gelegt werden muss. Schade - hoffentlich kommt noch eine Kurzversion (die Beam kein wirklicher Ersatz!) oder noch besser: ein Amp, an dem man einen Center anhängen kann (virtueller Center ist gut und recht, kommt aber nicht an eine klassische Links/rechts/Center Combo mit AV-Receiver heran).

Danke für die Aufnahme auf die “To Do” Liste ;-)

 

Die Arc hat gegen die Decke gerichtete Lautsprecher verbaut, da hat sie in einem Schrank nichts verloren.

 

 

An ALLE: Als Surrounds werden alle Speaker unterstützt, die S2-fähig sind. Man braucht auch keinen Sub d. 3. Gen. ; die Playbase ist ebenfalls noch erhältlich.


Liebe Greta

Ich spreche von einem Spectral Möbel… Deinen Vergleich mit einem “Schrank” finde ich etwas weit hergeholt... Stell Dir vor, so ein Hifi-Möbel ist nicht nur gegen vorne, sondern auch gegen oben “offen” respektive mit Stoffabdeckungen aufgebaut… ginge also wunderbar mit der Arc - aber leider ist die Breite dieses Elements nur 1 m - da passt die Arc leider nicht rein...

@MMBE, bei den Preisen und dem futuristischen Design trifft “Schrank” es wirklich nicht ganz.

Eine ‘Kurzversion’ dürfte sobald nicht folgen, bleibt nur eine Anpassung des Spectra-Möbels, falls die Modelle flexibel kombinierbar sind.

Benutzerebene 3
Abzeichen +3


Liebe Greta

Ich spreche von einem Spectral Möbel… Deinen Vergleich mit einem “Schrank” finde ich etwas weit hergeholt... Stell Dir vor, so ein Hifi-Möbel ist nicht nur gegen vorne, sondern auch gegen oben “offen” respektive mit Stoffabdeckungen aufgebaut… ginge also wunderbar mit der Arc - aber leider ist die Breite dieses Elements nur 1 m - da passt die Arc leider nicht rein...

@MMBE 
Die Teile von Spectral sind hübsch, keine Frage, verlieren aber meiner Meinung in Sonos-Welt völlig ihre Berechtigung. Wenn ich einen dicken AVR samt weiterem HiFi Equipment und Center unterbringen möchte, gibt fast nichts besseres auf dem Markt.

Aber für eine einzelne Soundbar die zudem auch seitlich abstrahlt (ist ja auch bei der alten Playbar so), bleibt es rein akustisch gesehen schon ein bisschen “Schrank”. Außer vielleicht für einen SAT-Receiver und eine Spielekonsole braucht man doch dank Sonos keine klassischen HiFi Möbel mehr.

 

Gruß Mike

Abzeichen +1


Liebe Greta

Ich spreche von einem Spectral Möbel… Deinen Vergleich mit einem “Schrank” finde ich etwas weit hergeholt... Stell Dir vor, so ein Hifi-Möbel ist nicht nur gegen vorne, sondern auch gegen oben “offen” respektive mit Stoffabdeckungen aufgebaut… ginge also wunderbar mit der Arc - aber leider ist die Breite dieses Elements nur 1 m - da passt die Arc leider nicht rein...

@MMBE 
Die Teile von Spectral sind hübsch, keine Frage, verlieren aber meiner Meinung in Sonos-Welt völlig ihre Berechtigung. Wenn ich einen dicken AVR samt weiterem HiFi Equipment und Center unterbringen möchte, gibt fast nichts besseres auf dem Markt.

Aber für eine einzelne Soundbar die zudem auch seitlich abstrahlt (ist ja auch bei der alten Playbar so), bleibt es rein akustisch gesehen schon ein bisschen “Schrank”. Außer vielleicht für einen SAT-Receiver und eine Spielekonsole braucht man doch dank Sonos keine klassischen HiFi Möbel mehr.

 

Gruß Mike

Hey Mike,

Also ich bin auch Besitzer eines Spectral Möbels, sogar in 165 cm Breite, weshalb der Sub gemeinsam mit der Beam im inneren des Möbels wohnt. Generell sind Sonos Geräte ja schick, aber mir persönlich ist es trotzdem allemal lieber, dass man keine Elektronik sieht, wenn es nicht unbedingt sein muss.

Achso, nach “Schrank”, da kann ich beruhigen, hört sich das jedenfalls bei mir nicht an. Ich habe sogar ein deutliches Plus an Soundqualität durch das Möbel erfahren, da der Sub nun an idealer Stelle im Raum positioniert ist, was vorher einfach nicht möglich war. 

Gegen Kabel habe ich sogar noch eine größere Abneigung als gegen zu viele sichtbare Elektrogeräte im Raum und es ist einfach herrlich kein einziges Kabel mehr im TV-Bereich sehen zu müssen, da diese alle durch die Fernsehalterung unsichtbar im Möbel verschwinden. Man könnte sagen, das ist Kabelmanagement de luxe :wink:

Also in meiner Sonos-Welt ist Spectral absolut berechtigt, weil Geschmäcker und Anforderungen eben unterschiedlich sind!

Wie sich das Ganze dann mit der Arc verhält, mit der ich auch liebäugle, werde ich mal bei Gelegenheit testen (ja, sogar die passt noch in das Möbel :scream: ). Wenn der Zugewinn an Sound dann deutlich besser ist als bei der Beam, aber eben etwas schlechter, als wenn ich die Arc frei positionieren würde, dann ist das mir persönlich eben immer noch lieber, als in einem Elektronikmarkt zu leben. 

Just my two cents!

Grüße Roberto

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

@JollyRoGia 

😃 okay, ich lasse mich gerne des Besseren überzeugen. Ich konnte mir das klanglich nur nicht wirklich vorstellen, da die PB seitlich, und die Arc seitlich sowie nach oben gerichtete Treiber hat. 
Ich gestehe, die Beam hatte noch nie näher beleuchtet. 
Aber ein Augenschmaus ist deine Lösung ganz bestimmt 👍

 

Gruß Mike

Abzeichen +2

Hey zusammen,

 

auch ich habe die arc mal vorbestellt. Ich bin gespannt.

 

Wie einige andere hier habe ich auch eine LG TV aus 2019 ohne eARC. Ich habe mal beim Support angefragt, ob ich für mein nicht OLED TV mit einem Update rechnen kann. Vermutlich wird mir die Antwort nicht gefallen - das Ding habe ich Sept. 19 gekauft und ärgere mich nun schon wieder … sobald ist eine Antwort erhalte kann ich es ja hier posten.

 

Kann vielleicht einer von den Spezialisten sagen ob dies ein hörbarer Unterschied für das menschliche Ohr ist ? 

  • ARC: Falls du die Arc über ARC mit einem Fernseher verbindest, hängt es vom Modell und Hersteller deines Fernsehers ab, welche Dolby-Audioformate unterstützt werden. Der Fernseher kann die Audioformate Dolby Atmos, Dolby Digital Plus und Dolby Digital weiterleiten. Eine ARC-Verbindung unterstützt weder TrueHD noch MAT.
  • eARC: Falls du die Arc über eARC mit einem Fernseher verbindest, werden unter anderem folgende Dolby-Audioformate unterstützt: Dolby Atmos, TrueHD, MAT, Dolby Digital Plus und Dolby Digital

 

Thema Versand: ich gehe mal von aus dass der Versand erst am 10.06 erfolgt ? Leider ist bei uns am 11.06 Feiertag :(

Oder erfolgt der Versand so dass man es am 10.06 erhalten soll ?

 

Gruß

Abzeichen +1

Für das Update auf eARC für die 2018er C8 LG-Modelle drücke ich dir mal die Daumen, Google hat hierzu allerdings nichts erfreuliches gefunden :confused:

 

 

Dolby Atmos wird höchstwahrscheinlich laufen - TrueHD wohl nicht. Obwohl für die 2018 Oleds auf  im Oktober ja nochmal ein Update mit Airplay kommen soll

 


kann es sein, dass die FAQ seit gestern nochmal geändert wurde? Genau die hab ich gestern gelesen und dort nur Play five entdeckt. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass ich mich verlesen habe. Jedenfalls bin ich jetzt beruhigt. Wenn ich jetzt noch wüsste, dass ich mit meinem nicht eARC in den Genuss von Atmos komme, kann ich bestellen :-)
 

 

Jep, wurde nochmal geändert und einige Infos mehr aufgenommen z.b. Unterstützung für Play:1 und weitere Subs

 

 

Falls es die Arc, wie die Beam, wieder ein paar Wochen vor Release in Berlin zum Probehören geben würde ich mich über einen Hinweis freuen :) 

Abzeichen

Nochmal eine andere Frage. Da die Rede von High Res Audio ist: wie wird es wohl mit MQA über Tidal aussehen? 
In der Übersicht zur S2 App ist die Rede von „erhöhter Audiobandbreite“. Jemand eine Ahnung, was sich dahinter verbirgt?

Abzeichen +1

@JollyRoGia 

schön zu hören, dass es doch auch leute gibt mit flair für schöne möbel und gute musik. mein spectral next ist sogar über 3m lang - aber das mittelteil mit dem fach für die bar und den sub (und man hat ja doch noch ne tv box, irgend nen player oder ne konsole etc.) leider nur das meterstück gewählt anstelle der 1.70m variante (weil sonst über wand in raum ragt).

ja nun sei dem so - ich hoffe somit auf eine variante des amps, welcher einen center implementieren kann - oder einen reinen center von sonos (leider eine idee entgegen der heutigen amp philosophie 🙃).

Gruss MMBE

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Dann gebe ich mal meinen Senf auch noch hinzu, da hier im Verlauf einige imo doch kuriose Fragen/Behauptungen aufgetaucht sind. ;-)

Im Prinzip beantworten die von @Feilchen (Mike) zitierten FAQ Auszüge aber die wichtigsten Fragen. Um das Thema eARC wird imo unnötigerweise viel Wirbel bis Panik gemacht. 
Das für die wahrscheinlich ca. 90% der Sonos User zur Anwendung kommende Dolby Atmos Format der Streamingdienste, liegt komprimiert vor und basiert auf DD+. Es wird somit, sofern der TV natürlich Atmos grundsätzlich unterstützt, auch mit einer „ohne e“ ARC Verbindung funktionieren. Ein hörbarer Unterschied zu auf True HD basierendem Atmos, das eARC zur Übertragung benötigt, dürfte imo auf einer Soundbar (...nix gegen die Arc) nicht gegeben sein. Da braucht es imo schon High End Heimkino Equipment. 
Wer in Zusammenhang mit der Sonos Arc einen eARC fähigen TV sinnvoll nutzen möchte, der benötigt daher auch ein passendes Abspielgerät und passende Medien, die ein unkomprimiertes Atmos Signal liefern. Da fällt mir eigentlich nur die gute alte Bluray Disk mit einem hochwerigen UHD Player ein. Die Anzahl der User mit so einem Setup dürfte sich aber wohl eher in Grenzen halten. Klar ist die Daseinsberechtigung gegeben und eARC somit ein Thema… aber für die meisten User eher (zum Glück) nicht. 
 

Kurz noch etwas zu Aussagen der vorherigen Beiträge…

  • die Arc ersetzt keinesfalls die Rearspeaker… sie ist zwar alleine ein 5.0 System, aber im Sinne von 2x Frontkanal, Centerkanal und 2x Höhenkanal. Plus 2 Rearspeakern und einem Sub wäre es dann ein 7.1 System, das zusätzlich wie gewohnt 2x hinteren Effektkanal und LF Kanal abbildet. 
     
  • „Atmos Lautsprecher“ gibt es nicht… jeder Lautsprecher könnte als Teil eines Atmos Systems für eine bestimmte Kanalwiedergabe eingesetzt werden. Und das auch auf unterschiedliche Weise. Atmos unterstützt Kanäle, die zur Abbildung von Klang aus der Höhe eingesetzt werden. Das Prinzip „nach oben gerichteter Lautsprecher“ wie bei der Arc ist dabei sogar eher die Ausnahme bzw. fast eher eine Mogelpackung, da über Reflexionen gearbeitet wird. Klassische Atmos Verstärker setzen dafür Lautsprecher ein, die an der Decke montiert sind und direkt nach unten abstrahlen… also nix mit „nach oben gerichtet“. ;-)
  • Die Arc ist kein klassisches Atmos System. Sie ist in erster Linie eine Soundbar… aber halt eine, die 5 einzelne Lautsprecher (Kanäle) eines klassischen Atmos Systems in einem Gehäuse vereint. Für ein komplettes Dolby Atmos Feeling ist sie aber imo alleine nur genauso viel wert, wie eine Playbar alleine für ein Dolby Digital 5.1 Feeling. Ohne Sub und Rears fehlt einfach was. 
     

Grüße,

Ralf

Abzeichen +1

@JollyRoGia

schön zu hören, dass es doch auch leute gibt mit flair für schöne möbel und gute musik. mein spectral next ist sogar über 3m lang - aber das mittelteil mit dem fach für die bar und den sub (und man hat ja doch noch ne tv box, irgend nen player oder ne konsole etc.) leider nur das meterstück gewählt anstelle der 1.70m variante (weil sonst über wand in raum ragt).

ja nun sei dem so - ich hoffe somit auf eine variante des amps, welcher einen center implementieren kann - oder einen reinen center von sonos (leider eine idee entgegen der heutigen amp philosophie 🙃).

Gruss MMBE

 

Hey MMBE,

ich kenne ja dein Board nicht, aber wenn ein Modul größer als 1 Meter ist und zudem eine Klappe besitzt, würde ich einfach bei Spectral nachfragen, ob man diese gegen eine Klappe mit Stoffbespannung tauschen kann. Auf die Soundbarhalterung würde ich dann verzichten und die Arc leicht erhöht auf den Boden des Moduls stellen, dass die nach oben gerichteten, leicht angeschrägten Treiber schön durch die Stofffront feuern können. Denke das hier der Atmos Effekt kaum beeinträchtigt ist.

Ich habe mal vor dem Kauf nachgefragt, was der Wechsel einer klappe im Falle einer Beschädigung des Stoffes kosten würde. Mit ca. 250 Euro, wenn ich mich recht erinnere, ist der Spaß leider nicht ganz günstig!

Aber vielleicht ist das ja eine Lösung für dich um in den Genuß der Arc zu kommen und der Sub kann ja dort bleiben wo er ist!

Grüße Roberto

Abzeichen

@Superschlumpf 

Klasse Zusammenfassung! 


Hab ein Oled 803 (,,nur Arc“ ) von Philips und daran ein Apple 4K. Ich gehe fest davon aus das Dolby Atmos funktioniert. 
Natürlich kann die Soundbar kein System ersetzen welches mit tatsächlich an der Decke angebrachten Lautsprechern arbeitet. Aber der Aufwand und mitunter die Optik stören mich bei einem vollwertigen Atmos System. 
 

Ich habe im Moment ein System von Bose (Soundtouch 300 , Sub  und Rear ). Sollte die Sonos Arc die Bose Soundbar schlagen wechsele ich.
 

Was mich noch interessiert ist , wenn kein Dolby Atmos Signal anliegt , sondern nur ,,normales Dolby ,, simuliert die Sonos dann oder bleiben die nach oben gerichteten Lautsprecher stumm ?

 

 

Die Arc unterstützt auch das spezielle Atmos-Format MAT von Apple, nur muss es der OLED durchschleifen können.

Die gegen die Decke gerichteten Lautsprecher simulieren ähnlich wie bei PCM Stereo im Surroundverbund.

Abzeichen

@Greta A. 
 

Mhm… das hört sich ja nicht gut an. Laut FAQ von Sonos kann ARC kein Mat und ob der Philips das kann ist fraglich. 

@Basti09101983, stimmt, mein Fehler. MAT wird nur über eARC unterstützt. Lass es auf einen Versuch ankommen, vielleicht wird es zu DD+, Atmos oder DD runtergerechnet.

 

 

Brauche ich einen Fernseher, der HDMI eARC unterstützt?

Die Sonos Arc kann über eARC, ARC oder optische Ausgänge mit dem Fernseher verbunden werden. eARC bietet die höchste Kompatibilität.

 

Falls du die Arc über eARC mit einem Fernseher verbindest, werden unter anderem folgende Dolby-Audioformate unterstützt: Dolby Atmos, TrueHD, MAT, Dolby Digital Plus und Dolby Digital.

 

Falls du die Arc über ARC mit einem Fernseher verbindest, hängt es vom Modell und Hersteller deines Fernsehers ab, welche Dolby-Audioformate unterstützt werden. Der Fernseher kann die Audioformate Dolby Atmos, Dolby Digital Plus und Dolby Digital weiterleiten. Eine ARC-Verbindung unterstützt weder TrueHD noch MAT.

 

Falls du die Arc über einen optischen Adapter mit einem Fernseher verbindest, hängt es vom Modell und Hersteller deines Fernsehers ab, welche Dolby-Audioformate unterstützt werden. Der Fernseher kann das Audioformat Dolby Digital weiterleiten. Eine optische Verbindung unterstützt weder Dolby Atmos noch TrueHD, MAT oder Dolby Digital Plus.

Abzeichen

@Greta A. 

 

Danke für die Mühe. Aber ich befürchte dann werde ich die Bestellung stornieren. Ohne Atmos macht der Wechsel für mich keinen Sinn. Schade das Sonos keine zwei HDMI verbaut🥴

@Basti09101983, Dolby Atmos wird über ARC unterstützt, wenn der TV mit dem Format umgehen kann. Was sagt denn die Bedienungsanleitung?

 

https://support.apple.com/de-at/HT204069

Abzeichen

Hallo zusammen, da ich auch nach langer Suche nichts gefunden habe, möchte ich hier mal in dieRunde fragen, ob jemand sagen kann, ob ein 2018er Samsung Q9F (HDMI ARC) das Atmos Signal aus den direkt im TV installierten Streaming-Diensten (Netflix-App, Amazon App, Disney+ App, Apple TV+ App) per Dolby Digital+ am HDMI ARC Ausgang ausgibt?

Vielen Dank für Eure Einschätzungen.

 

Beste Grüße

Abzeichen +2

Also ich habe gerade die Information vom LG Support erhalten, dass mein TV das Dolby Atmos Signal via HDMI Arc weitergeben soll.

Ich werde damit meine Bestellung nicht stornieren und es Mitte Juni dann testen.

 

Wenn es dann doch nicht gehen sollte, geht die Soundbar zurück.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Hallo zusammen, da ich auch nach langer Suche nichts gefunden habe, möchte ich hier mal in dieRunde fragen, ob jemand sagen kann, ob ein 2018er Samsung Q9F (HDMI ARC) das Atmos Signal aus den direkt im TV installierten Streaming-Diensten (Netflix-App, Amazon App, Disney+ App, Apple TV+ App) per Dolby Digital+ am HDMI ARC Ausgang ausgibt?

Vielen Dank für Eure Einschätzungen.

 

Beste Grüße

Wird imo aktuell schwierig, darauf eine konkrete Antwort zu bekommen, da Atmos gerade erst so richtig „im Kommen“ ist. 
Es hängt von mehreren Faktoren ab…

Unterstützt dein TV Atmos als Format? Sollte in der BA stehen oder in den Audioeinstellungen wählbar sein. 


Apps von Netflix etc. auf TVs sind immer so ne Sache… da unterscheiden sich die Features teils sehr stark, und man müsste schauen, ob die betreffende App auch Atmos Wiedergabe des Streams auf dem TV kann. Auf Apple TV oder Fire TV hat man imo die besten Chancen… da werden Apps per Updates auch längerfristig versorgt und die Integration von Atmos in die App eines Streaminganbieters lohnt sich bzgl. der Programmierung und Entwicklung. Apps auf TV Betriebssystemen werden eher stiefmütterlich gepflegt. 
 

Fazit:

Hier hilft nur jede App einzeln testen…

Sogar bei den Streaminganbietern selber ist der Support bzgl. solcher Fragen zur eigenen App auf bestimmten Plattformen oft überfragt  ;-)

Gruß,

Ralf

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Greta A.

 

Danke für die Mühe. Aber ich befürchte dann werde ich die Bestellung stornieren. Ohne Atmos macht der Wechsel für mich keinen Sinn. Schade das Sonos keine zwei HDMI verbaut🥴

Wenn du Atmos vom Apple TV 4k ausgeben möchtest, wird es per ARC (ohne e) imo wahrscheinlich nicht funktionieren, da Apple Atmos eben nicht auf DD+ Basis, sondern als MAT ausgibt. Und MAT wird laut den obigen offiziellen Sonos-Hinweisen nur per eARC unterstützt. 
Mit nem Fire TV würde es dagegen wohl funktionieren. 
 

Gruß,

Ralf

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Also ich habe gerade die Information vom LG Support erhalten, dass mein TV das Dolby Atmos Signal via HDMI Arc weitergeben soll.

Ich werde damit meine Bestellung nicht stornieren und es Mitte Juni dann testen.

 

Wenn es dann doch nicht gehen sollte, geht die Soundbar zurück.

Evtl. nochmal grundsätzlich  zur Klarstellung… Atmos ist nicht Atmos.

Es ist leider etwas komplizierter, und man muss schon genau hinsehen, auf welchem Format basierend ein Atmos Signal vorliegt. 
 

Für Fernseher mit lediglich einem HDMI ARC (ohne e) Anschluss gilt:

Atmos kann von Zuspielgeräten, die per HDMI am TV angeschlossen sind, höchstwahrscheinlich ausgegeben werden, wenn…

  • der TV Atmos grundsätzlich als Format unterstützt 
  • der TV Passthrough kann… also das Atmos Signal unverändert durchschleifen kann
  • und das Atmos Signal im auf Dolby Digital plus basierenden Format vom Quellgerät zum TV ausgegeben wird… HIER DER HINWEIS BZGL. APPLE TV4k: Das ATV 4k gibt Atmos immer auf Basis von MAT aus, nicht von DD+. Und MAT kann laut Sonos von der Arc nur per eARC angenommen werden. 

Für Fernseher mit HDMI eARC Anschluss gilt:

Atmos sollte uneingeschränkt, egal in welcher Form, ausgegeben werden können, wenn…

  • der TV Passthrough kann (keine Ahnung, ob man da bei eARC fähigen TVs immer von ausgehen kann) 
  • und der TV Atmos als Format unterstützt 

 

Gruß,

Ralf

Abzeichen +2

@Superschlumpf: Deshalb wird der 10/11.06 sicherlich eine Art „Überraschung“ sein, ob alles so funktioniert wie gewünscht.

 

Ich glaube nicht nur ich bin gespannt :)
 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Superschlumpf: Deshalb wird der 10/11.06 sicherlich eine Art „Überraschung“ sein, ob alles so funktioniert wie gewünscht.

 

Ich glaube nicht nur ich bin gespannt :)
 

 

Da hast du Recht… bisher sind viele Dinge zu dem Thema noch graue Theorie. 
Wenn dann die ersten (evtl. leider auch enttäuschenden) Praxiserfahrungen kommen, wird es mehr Gewissheit geben. 

Ich stehe auf der Leitung. Laut Dolby ist MAT “TrueHD” und kann folglich nur per eARC ausgegeben werden. Der Apple TV 4K hat aber nur einen stinknormalen HDMI-Anschluss, nix ARC, schon gar kein eARC. Ich habe mich nie damit beschäftigt, doch den Anforderungen der Sonos Arc entsprechend (auch der Fernseher muss eARC unterstützen), sollte man eigentlich annehmen, dass auch der ATV 4K einen eARC haben muss, um das Format an den Fernseher weiterzugeben (also Ausgabe- und Empfangsgerät eARC-fähig sein müssen).

 

Außerdem wundert es mich, dass Apple mit MAT nicht längst baden gegangen ist, denn zahlreiche Fernseher bringen die Voraussetzung eARC (noch) nicht mit. Allerdings soll auch die Xbox One auf MAT setzen. Kann ja nicht sein, dass die Sonos Arc die exotische Ausnahme ist und bei anderen Herstellern ein einfacher HDMI-Port für MAT/TrueHD ausreicht. Naja, vielleicht hat es damit zu tun, dass die Arc “nur” eine Soundbar ist und kein Bildsignal verarbeiten kann.

Antworten