Hardware News

Wir präsentieren Sonos Roam, den einzigartigen mobilen Smart Speaker

Wir präsentieren Sonos Roam, den einzigartigen mobilen Smart Speaker
Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Wir freuen uns euch den neuen Sonos Roam vorzustellen, den einzigartigen mobilen Smart Speaker, der zuhause und unterwegs beeindruckenden Sound liefert. Der Roam ist zuhause per WLAN mit dem Sonos System verbunden und streamt unterwegs automatisch via Bluetooth. Der kraftvolle, vielseitige Sound des Roam übertrifft alle Erwartungen an einen Speaker dieser Größe. Die mühelose Einrichtung und Steuerung sowie neue intelligente Funktionen machen es einfacher denn je, Musik und mehr an jedem Ort zu genießen. Mit einem Gewicht von weniger als 500 g ist das elegante und dennoch robuste Design des Roam perfekt für dein Zuhause, den Garten oder wo immer du gerade bist.

Erfahre mehr über den Sonos Roam

Durch die gleichzeitige Verbindung über WLAN und Bluetooth kannst du deine Inhalte an jedem Ort nahtlos streamen. Zuhause verbindet sich der Roam mit deinem Sonos System und streamt Inhalte über WLAN. Unterwegs schaltet er direkt auf Bluetooth um und verbindet sich automatisch wieder mit deinem Mobilgerät.

Mit der brandneuen Sound Swap Funktion kannst du die Play/Pause-Taste am Speaker gedrückt halten, um die Musik auf den nächstgelegenen Speaker in deinem System zu switchen. So überträgst du den Sound ganz einfach von Raum zu Raum.

Sonos Roam (links) and Sonos Move (rechts)

Nahtlose Konnektivität ermöglicht darüber hinaus Bluetooth Streaming in deinem gesamten System. Mit der Sonos App kannst du jeden deiner Sonos Speaker mit dem Roam gruppieren, wenn du über Bluetooth streamst. Der Roam ist mit über 80 Streaming Services kompatibel, darunter Sonos Radio, und kann ganz einfach über die Sonos App, per Sprachsteuerung mit Amazon Alexa oder Google Assistant, Apple AirPlay 2 oder direkt über die App deines Lieblingsdienstes gesteuert werden.

Der Roam liefert dir unglaublichen Sound – egal an welchem Ort. Wie alle Sonos Produkte wurde der Roam von Branchenführern aus den Bereichen Musik und Film mitentwickelt, damit die Wiedergabe aller Inhalte den höchsten Ansprüchen gerecht wird. Die präzise abgestimmte Akustik sorgt trotz kompakter Größe für unglaublich klaren, detailreichen und kraftvollen Sound, wie ihn auch ein größerer Speaker liefert.

Das automatische Trueplay Tuning ist jetzt sowohl beim Streaming über Bluetooth als auch über WLAN verfügbar. Somit sorgt Roam in jeder Umgebung für mitreißenden Sound.

Der in Shadow Black oder Lunar White erhältliche Roam liegt mit seiner ergonomischen Dreiecksform und dem weichen Profil angenehm in der Hand und ist ein Blickfang in deinem Zuhause. Er kombiniert Eleganz und Robustheit, ist gemäß Schutzart IP67 vollständig staub- und wasserdicht und dank Silikonkappen und Tasten sturzfest.

Mit bis zu 10 Stunden ununterbrochener Wiedergabe mit einer einzigen Akkuladung und bis zu 10 Tagen Akkulaufzeit im Ruhemodus ist der Roam bereit für jedes Abenteuer.

Er kann mit einem separat erhältlichen, kabellosen Sonos Ladegerät mit Magnetfunktion, einem kabellosen Qi-zertifizierten Ladegerät oder mit dem im Lieferumfang enthaltenen USB-C-Kabel aufgeladen werden.

Sonos Roam

Aufgrund seiner kompakten Größe passt der Roam in jede Tasche und in die kleinste Ecke deines Zuhauses. Du kannst den Roam vertikal aufstellen, um Platz zu sparen, oder für zusätzliche Stabilität auf unebenen Flächen im Freien horizontal positionieren.

Der Roam ist ab dem 20. April für 179€, CHF199 erhältlich. Kunden können ihn ab heute auf sonos.de vorbestellen.


112 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Anna Log 

Bin zwar nicht vom Support, aber kann dir trotzdem weiterhelfen. ;-)

Ja, der Roam kann parallel im BT u. Wlan Mode arbeiten. Dadurch kannst du Audio von deinem BT Phono an den Roam senden und dann per Gruppieren in der Sonos App den Ton ins komplette System holen. 
Die Funktion wird inzwischen gerne als „BT Line In“ bezeichnet. 
Sound Swap ist eine weitere Funktion, die eine Soundübergabe zum oder vom Roam an einen anderen Raum durchführt. Und das halt nur per Tastendruck am Roam. 
Gruß,

Ralf

Abzeichen

Juhuuuu!!! Jetzt weiß ich woran es lag: ich hab mich vorher mit dem Roam NICHT per Bluetooth verbunden, sondern nach der Gruppierung. Eieieiiii…ja, da kann es ja nickt funktionieren.

 

Jetzt geht es! Mit sämtlichen Apps. Nur Tidal hängt bei mir öfter…hat aber nix mit Sonos zu tun. 
 

Ganz lieben Dank!!!

Kann der Roam in das SONOS Net eingebunden werden? Oder ist er so wie die Move konzipiert und kann nicht im SONONS Net genutzt werden?

Für mich ist das ein KO-Kriterium für den Kauf, da bei mir alles über das SONOS Net läuft.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Was ist mit dem Akku? Kann ich den austauschen sobald er nicht mehr funktioniert oder wird es so wie beim Move nicht machbar sein ? 
Diese Info ist wichtig  für meine Kaufentscheidung.

Hi @Makki72,

den Akku kann man nicht austauschen.

Das hat damit zu tun, dass das Gerät wasserdicht ist und dementsprechend muss der Akku besonders gut geschützt sein.

Wenn sich das Gerät innerhalb der Garantie befindet, wird das ganze Gerät ausgetauscht.

Wie das dann aussieht mit Geräten, die außerhalb der Garantie sind, können wir noch nicht sagen.

Ich weiß nur, dass man sich da Gedanken drüber macht.

 

Wenn ich Neuigkeiten habe, lasse ich es euch wissen und aktualisere diesen Beitrag.

 

Gruß,

Daniel

Benutzerebene 2
Abzeichen +2
  1. ja
  2. Sonos wird einen Service anbieten um den Akku zu wechseln. Dies wurde im amerikanischen Forum von Sonos Mitarbeitern angekündigt. Selber wechseln wird man nicht können, da die Geräte dann nicht mehr wasserdich sind.

[...]

Grundsätzlich bezüglich Plänen für die Zukunft:

Wir geben keine Details über unsere zukünftige Roadmap bekannt, aber wir sehen Möglichkeiten in vielen der Kategorien, in denen wir heute nicht vertreten sind, und mit der Zeit kann man erwarten, dass wir in den diesen Kategorien mitspielen werden.

Es ist nicht genug zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug zu wollen, man muß auch tun.

Johann Wolfgang von Goethe

:thinking:

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Mouara 

Hi… sehr ungewöhnlicher Anwendungsfall, aber habe das hier mal aus Interesse nachgestellt und es funktioniert. 
iPhone per BT mit Roam verbinden (Wlan am iPhone ist noch an), Sonos App öffnen und Roam mit anderem Raum gruppieren, Wlan am iPhone aus, Musik App öffnen und Musik abspielen. 
Läuft auf Gruppe… und auch Liedwechsel werden durchgeführt wobei die Gruppe synchron weiterspielt. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Mouara 

Ich habe die Deezer App auf dem iPhone verwendet und den bei Deezer sogenannten „Flow“ abgespielt. Das ist eine automatisch auf den pers. Geschmack zugeschnittene Playliste. Die Liedwechsel habe ich logischerweise innerhalb der Deezer App durchgeführt. 

Meine restlichen Sonos Speaker sind im Wlan des Routers angemeldet, also kein SonosNet. Das dürfte aber imo eigentlich keinen Unterschied machen. 

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Hi @Daniel K ,

lassen sich 2 SONOS Roam zu einem Stereo-Paar konfigurieren und als solches sowohl mobile (also via BT) und auch stationär (also im priv. WLAN, und bestenfalls auch im SONOS-WLAN (SONOS-Net)) betreiben ?

Hallo Peter,

ein Stereo-Paar kann nur erstellt und genutzt werden, wenn der Roam sich über das Wlan verbindet. Via Bluetooth ist das nicht möglich.

Das Sonosnet wird nicht unterstützt.

 

Gruß,

Daniel

Abzeichen +1

Ja:) Unglaublich wie schnell das im Us Forum geht. Habe die Vorbestellung gleich auf einen weissen Roam geändert. 

 

Das hat jetzt aber nichts mit dem Mythos zu tun, dass weiße Farbe Hitze abweist?^^

Haha:) Ich hab jetzt ein bisschen angst, dass ich die nächste Verschwörungstheorie-Debatte auslöse aber DOCH. Eine schwarze Oberfläche speichert die Wärme der Sonnenstrahlen besser als eine weisse Oberfläche.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@groundp 

Bei der geringen Maximaltemperatur würde ich definitiv auch zum weißen Modell greifen und den physikalischen Vorteil nutzen, denn diese Temperatur erreicht man ja im Sommer auch locker ohne direkte Sonneneinstrahlung. 

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Die Betriebstemperatur des Roams liegt bei 5 °C bis 35 °C… ist das ein Fehler oder wie soll das gut gehen, wenn ich den Lautsprecher im Sommer nutzen will?

@groundp  

Hallo zusammen,

während Roam bei niedrigeren und höheren Temperaturen sowie bei direkter Sonneneinstrahlung über einen längeren Zeitraum völlig sicher verwendet werden kann, können extreme Bedingungen zu einer verringerten Akkulaufzeit und Audioqualität führen.

Für ein optimales Erlebnis empfehlen wir daher, Roam bei Temperaturen zwischen 5 °C bis 35 zu verwenden.

 

Man bekommt den Eindruck, dass es möglich ist, über den Roam einen Bluetoothstream auf dem ganzen Sonossystem auszugeben.

@Greta A.

Das klappt mit Roam und deswegen steht es so im Eingangspost von Daniel. Man könnte es auch “Bluetooth Line-In” nennen.

 

Dank der gleichzeitigen Verbindung zu WiFi und Bluetooth kann man Bluetooth-Inhalte auf Roam streamen, während man wie gewohnt andere Lautsprechern des Sonos-Systems über WiFi dazu gruppieren kann (wie bei Airplay, Heimkino oder andere Musikquellen.)


Da Roam über gleichzeitige Verbindungen verfügt, kann er in einem Airplay-Menü zweimal auftauchen, einmal als Bluetooth-Verbindung und einmal als Airplay-Ziel.

 

Laut offiziellem Supportdokument sind einige Quellen wie u. a. BT von Sound Swap ausgenommen. 

@Superschlumpf

Gerne erkläre ich dieses neue Feature noch mal etwas ausführlicher.

 

Mit Sound Swap machen wir es noch einfacher, Musik im ganzen Haus zu verschieben, ohne dass man sein Telefon suchen und im System über die App steuern muss. Die tragbaren und leichten Eigenschaften von Roam machen es zu einem Produkt, das man einfach in die Hand nehmen und durchs Haus tragen kann, um die Musik zu verschieben, während man sich im Haus bewegt.

 

Roam “swapped”, indem er die Lautsprecher im System auffordert, einen Ultraschallton abzugeben; Roam erkennt dann den nächstgelegenen Player mithilfe seiner integrierten Mikrofone und verschiebt die Musik in Sekundenschnelle.

 

Anleitung:

 

Sound von einem anderem Produkt auf den Roam wechseln

  1. Vergewissere dich, dass eines deiner Sonos Produkte Inhalte abspielt.
  2. Halte den Roam nah an das Produkt, das gerade etwas abspielt.
  3. Halte die Wiedergabe/Pause-Taste des Roam gedrückt, bis du den dritten Ton hörst und lasse sie anschließend los. Danach wird der Sound auf deinem mobilen Gerät wiedergegeben.
     

Sound von dem Roam auf ein anderes Produkt wechseln

  1. Halte den Roam, während er Inhalte abspielt, nah an das Produkt, auf das du den Sound wechseln möchtest.
  2. Halte die Wiedergabe/Pause-Taste des Roam gedrückt, bis du den dritten Ton hörst und lasse sie anschließend los. Danach wird der Sound auf deinem anderen Produkt wiedergegeben.

 

Weitere Details

  • TV, AirPlay, Line-In, - und Bluetooth-Audio können mit der Sound Swap Funktion nicht gewechselt werden.
  • Die Anzeige des Mikrofons des Roam wird leuchten, wenn du den Sound wechselst, da es dazu genutzt wird, Produkte in der Nähe zu erkennen.
  • Ein Sound Swap mit dem Amp*, Port, Connect, oder Connect:Amp ist nicht möglich.
    • Ein Sound Swap mit dem Amp ist nur möglich, wenn er mit Sonos Architectural Speakern verbunden ist.

 

Liebe Grüße

Nils

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Marco121 

Moin…

Ja, für mich ging aus deiner Frage nicht ganz klar hervor, ob du nur die Wiedergabe des ganzen Raumes auf den Roam übernehmen möchtest und das auch über den Kontakt zu einem Rearspeaker geht, oder ob du den Rearspeaker quasi ersetzen möchtest. Letzteres funktioniert ja nicht, was aber ja auch bereits beantwortet wurde. 
 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Da muss ich dann gleich mal nachfragen: Ich nutze meine Sonos Speaker im SonosNet. Um den Roam in mein System zu integrieren muss ich also komplett auf WLAN wechseln (was ich ungern tun würde) ?

Nein, alle anderen Geräte bleiben unverändert im SonosNet. Nur der Roam benötigt zusätzlich die Wlan Daten deines Router Wlans. 

Da muss ich dann gleich mal nachfragen: Ich nutze meine Sonos Speaker im SonosNet. Um den Roam in mein System zu integrieren muss ich also komplett auf WLAN wechseln (was ich ungern tun würde) ?

 

Nein, aber dem System müssen die WLAN-Zugangsdaten bekanntgegeben, also das System auf SonosNet-/WLAN-Mischbetrieb umgestellt werden.

 

Wenn 2.4 GHz und 5 GHz des Routers über verschiedene SSIDs laufen, kann man Roam/Move über 5 GHz anmelden. Dadurch vermeidet man den Mischbetrieb SonosNet/WLAN, da das SonosNet über 2.4 GHz arbeitet.

Abzeichen

@Superschlumpf

Hallo, danke erst einmal für die schnelle Antwort.

Mit meinem vorhandenen BT Lautsprecher ist mir klar. Ich finde den Roam deswegen interessanter, weil ich ihn auch zu Hause in mein Sonos-System einbinden kann. Ich würde ihn also vielmehr nutzen. mein jetziger BT-Lautsprecher steht eigentlich nur rum. Ich setze ihn manchmal auf meinen Baustellen ein, wenn ich dort tagelang allein unterwegs bin. Urlaubsreisen sind ja momentan bzw. seit einiger Zeit und in absehbarer Zeit nicht möglich. Mich würde dann, wenn es ihn mal live zu sehen gibt, der Sound interessieren. Wenn er mit einer JBL Flip 5 oder Ultimate Ears Boom 3 mithalten kann, wäre das ok.

Danke!

Bernd

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Tio-Bento 

Ah.. ok, Bernd. Dann hatte ich das falsch herum verstanden. Genau, der Roam hätte eben den Vorteil, auch ins Sonossystem integriert zu sein. 
Den vorhandenen BT Speaker kann man bestimmt noch sinnvoll unterwegs nutzen. Und irgendwann wird es dazu hoffentlich auch wieder die passenden Gelegenheiten geben. 
Ich habe auch noch keinen Roam gehört, aber ich vermute, dass die von dir als Vergleichsmodelle genanntem Speaker schon realistisch sein könnten. 
Grüße,

Ralf

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Ich würde auf jeden Fall begrüssen wenn's kommt.

Ich möchte doch nur zwei Roam (links und rechts) neben meinem Laptop positionieren, per Bluetooth (in Stereo) verbinden und mich an besserem Klang erfreuen.

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Hallihallo,

 

gibt es schon Infos zu dem ersten offiziellen Tests der Roam? Oder kommen die erst ab 20.4?
 

Schöne Ostern! 

Bisher gibt es meines Wissens nur Berichte mit Meinungen zur Produktvorstellung. Einen echten Test, insbesondere bzgl. der klanglichen Eigenschaften, gibt es wohl noch nicht. 

@Superschlumpf , @Tio-Bento 

Ich habe auch darauf gewartet, da ich mir eigentlich den neuen JBL Charge 5 für Urlaube etc. holen wollte. Gewisse Abstiche muss man bei der geringen Größe sicherlich machen, aber Sonos scheint wirklich wieder einen guten Job gemacht zu haben :thumbsup: … meine Bestellung ist jedenfalls gerade raus :wink:

Diese ersten Testberichte habe ich heute zum Roam gefunden:

https://hifi.de/test/sonos-roam-test-54629

https://www.youtube.com/watch?v=ESv3MNXdGNU

https://www.computerbild.de/artikel/avf-Tests-Audio-Sonos-Roam-Test-Alexa-Google-Airplay-30004763.html

 

Gruß Mike

 

Benutzerebene 1
Abzeichen +2

Du musst nur etwa 3sec. drücken bis die Anzeige Blau wird dann ist er im Bluetooth Modus bei 5 sec. geht er aus

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Der Roam hat sich gestern hier bei Ersteinrichtung das aktuelle Update gezogen. So wie es sein soll. Heute kam zufälligerweise dann schon wieder ein App- u. Firmwareupdate fürs ganze System. 
Hat aber aufs Pairing keinen Einfluss gehabt. 
Die Vorgehensweise ist halt den Powerbutton gedrückt halten bis der zweite Ton zu hören ist. Dann blinkt es blau u. der Roam ist im Pairingmodus. 
Zu beachten noch: Wenn der Roam bereits mit einem Gerät gepaart ist und man will ein Pairing mit einem weiteren Gerät durchführen, während das erste Gerät in der Nähe ist, nuss man beim ersten Gerät BT vorübergehend ausschalten, weil der Roam sich sonst mit dem ersten Gerät verbindet statt auf ein neues Pairing zu warten. 

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

  

Das ist der Fall!!! Hat man einen roam im netzwerk geht das sonosnet nicht mehr.

@samydoesit

Hallo zusammen,

schade, dass es Probleme gibt.

SonosNet + Move/Roam im privaten WLAN/Station Mode ist auf jeden Fall unterstützt und sollte auch klappen.

 

Bitte melde dich einmal bei unserem Support, damit wir das gemeinsam überprüfen können.

Support via Telefon (Mo - Fr, 10:00 - 18:00) oder Chat (Mo - So, 10:00 - 18:00)

 

Sonos weist beim Umstellen von Wlan auf SonosNet extra darauf hin, dass die Wlan Daten entfernt werden sollen

@Superschlumpf

Ich bin mir nicht sicher, ob wir das jemals aktiv empfohlen haben. Die SSID kann ruhig gespeichert bleiben und galt schon immer für das ganze System.

Im SonosNet bleiben die Geräte im SonosNet, wenn es einmal ordentlich eingerichtet wurde und solange alle Geräte am Strom bleiben.

Wenn man keine mobilen Produkte verwendet, kann man die SSID entfernen, muss man aber nicht.

 

Gruß

Nils

hallo nochmal,

heute zwei supportsitzungen.

eine freundliche und kompetente mitarbeiterin fand mittels fernwartung in meiner fritzbox den fehler.

im w-lan war die kommunikation zwischen den geräten (iphone und roam) abgeschaltet. hacken rein, hacken dran .-)

problem gelößt. also kann der sommer kommen.

bleibt gesund :relaxed:

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Mouara

Hey super, dass es nun funktioniert.

Ja, die Reihenfolge der Verbindungen ist dabei schon entscheidend. ;-)

 

Und Deezer kann ich dir wirklich als Musikdienst nur wärmstens empfehlen. Lässt sich aktuell sogar 3 Monate gratis testen. 
https://www.deezer.com/de/

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Natürlich kann man den Move komplet ausschalten.

Antworten