Hardware News

Wir präsentieren Sonos Roam, den einzigartigen mobilen Smart Speaker

Wir präsentieren Sonos Roam, den einzigartigen mobilen Smart Speaker

Ersten Beitrag anzeigen

116 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Tio-Bento 

Ah.. ok, Bernd. Dann hatte ich das falsch herum verstanden. Genau, der Roam hätte eben den Vorteil, auch ins Sonossystem integriert zu sein. 
Den vorhandenen BT Speaker kann man bestimmt noch sinnvoll unterwegs nutzen. Und irgendwann wird es dazu hoffentlich auch wieder die passenden Gelegenheiten geben. 
Ich habe auch noch keinen Roam gehört, aber ich vermute, dass die von dir als Vergleichsmodelle genanntem Speaker schon realistisch sein könnten. 
Grüße,

Ralf

Abzeichen

@Superschlumpf

Hallo, danke erst einmal für die schnelle Antwort.

Mit meinem vorhandenen BT Lautsprecher ist mir klar. Ich finde den Roam deswegen interessanter, weil ich ihn auch zu Hause in mein Sonos-System einbinden kann. Ich würde ihn also vielmehr nutzen. mein jetziger BT-Lautsprecher steht eigentlich nur rum. Ich setze ihn manchmal auf meinen Baustellen ein, wenn ich dort tagelang allein unterwegs bin. Urlaubsreisen sind ja momentan bzw. seit einiger Zeit und in absehbarer Zeit nicht möglich. Mich würde dann, wenn es ihn mal live zu sehen gibt, der Sound interessieren. Wenn er mit einer JBL Flip 5 oder Ultimate Ears Boom 3 mithalten kann, wäre das ok.

Danke!

Bernd

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Tio-Bento 

Hi Bernd…

Das iPhone benötigt mindestens 5Watt zum kabellosen Laden. Da der Sonos Charger 5W ausgibt, sollte es imo also eigentlich funktionieren. 
Wie schon erwähnt soll es wohl einen Service zum Akkutausch geben. Definitive Klarheit gibt es diesbezüglich aber noch nicht. Auf der Ladestation lässt sich ein Gerät in der Regel trotz kaum noch leistungsfähigem Akku betreiben, es sei denn, der Akku ist komplett defekt. Denn er muss den Ladestrom meistens kurz zwischenpuffern. Es gibt zwar auch Geräte, die können am Strom trotz entnommenem Akku betrieben werden, aber oft eben auch nicht. 
 

Deinen vorhandenen BT Lautsprecher wirst du leider nicht in ein Sonos System integrieren können, da er ja von einem ganz anderen Hersteller stammt… oder wie hast du das gemeint?

Benutzerebene 2
Abzeichen +2
  1. ja
  2. Sonos wird einen Service anbieten um den Akku zu wechseln. Dies wurde im amerikanischen Forum von Sonos Mitarbeitern angekündigt. Selber wechseln wird man nicht können, da die Geräte dann nicht mehr wasserdich sind.
Abzeichen

Hallo,

zwei Fragen, vielleicht wurde sie schon gestellt, sorry, falls ich sie wiederhole.

Mit dem kabellosen Qi-Charger kann man sicherlich auch andere Geräte laden, oder? Würde die Leistung auch für ein Iphone ausreichen?

Eine grundsätzliche Verständnisfrage. Angenommen der Akku ist irgendwann mal durch, tauschen lässt er sich ja wohl nicht. Kann ich dennoch über den kabellosen Qi-Charger dem Roam stationär weiter dauerhaft nutzen? So hätte ich nicht schon nach vermutlich vier Jahren wieder Elektroschrott hier stehen.

Im letzten Jahr habe ich mir eine Dockin DFine +2 geleistet. Sie macht einen guten Job, der Akku ist einfach wechselbar, aber sie ist schon ein ordentlicher Brocken. Die Einbindung in mein Sonos-System wäre natürlich ein nettes Feature und macht auch Sinn, weil ich die Box dann öfters auch im Haus nutzen würde.

Danke für kurze Infos.

Bernd

Abzeichen

Schade, dass man die nicht als Rear Speaker nutzen kann. Meine Frau wehrt sich immer gegen dauerhaft installierte Rear Speaker an der Wand. Die hier hätte man schön bei Bedarf aufstellen können...Dann muss ich sie wohl doch überreden, dass wir wenigstens die Ikea-Speaker an die Wand hängen :D

Das würde ja bedeuten, dass z. B. ein One, der in einem SonosNet System, das aber auch einen Move beinhaltet, sehr nah wirless beim Router platziert ist, sich per WM1 statt WM0 verbindet.

 

Das ist schon vorgekommen. Und im Mischbetrieb merkt sich die Firmware seit einiger Zeit die “zuletzt geladene” Betriebsart der Komponenten (heißt wahrscheinlich nach Aufwecken aus dem Ruhemodus); was wahrscheinlich wiederum bedeutet, dass eine Komponente sich nicht wieder selbst ins SonosNet eingliedern kann, sondern man durch einen Neustart o. Ä. nachhelfen muss.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Punkt 2 kann ich mir so einfach nicht vorstellen… Sonos weist beim Umstellen von Wlan auf SonosNet extra darauf hin, dass die Wlan Daten entfernt werden sollen, damit kein Mischbetrieb entsteht, und dann lassen sie genau das zu, nur weil ein Move oder Roam im System ist…!? Die Player verbinden sich ja automatisch mit dem stärksten bzw. besten Signal. Das würde ja bedeuten, dass z. B. ein One, der in einem SonosNet System, das aber auch einen Move beinhaltet, sehr nah wirless beim Router platziert ist, sich per WM1 statt WM0 verbindet. 
 

Dann sollte Sonos da imo definitiv nachbessern, wenn dem so ist und zwischen Wlan fürs komplette System oder nur für Move/Roam unterscheiden. 
Ich meine aber vor langer Zeit mal gehört zu haben, dass dem so sei, wenn die Wlan Daten in einem SonosNet System bei der Einrichtung eines Move bekanntgegeben werden. 
Versuche nochmal rauszufinden, ob dem so ist, oder ob ich es mir eingeredet habe. ;-)

  1. Testen heißt die Devise, dann sieht man es schon. Es sei denn, man trägt in der Wohnung den Roam in der Hosentasche mit sich herum
  2. Da wird nichts differenziert, die WLAN-Zugangsdaten gelten immer fürs gesamte System. Wenn man sein System im Mischbetrieb SonosNet/WLAN betreibt und es kommt zu Aussetzern, sollte man sich demnach erst einmal unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' vergewissern, dass (mit Ausnahme von Roam/Move) noch neben jeder Komponente WM:0 steht
Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Man sollte bedenken, dass die Reichweite stark eingeschränkt ist, wenn ausschließlich das 5GHz Wlan verwendet wird, was gerade bei einem mobilen Speaker imo ein no go ist. 
 

Ferner meine ich, dass das System bei Move und Roam differenziert, ob die Wlan Daten nur für diese Geräte oder das komplette System gelten, wenn das SonosNet grundsätzlich verwendet wird, so dass eigentlich kein Mischbetrieb der sonosnet fähigen Komponenten entstehen dürfte. 

Da muss ich dann gleich mal nachfragen: Ich nutze meine Sonos Speaker im SonosNet. Um den Roam in mein System zu integrieren muss ich also komplett auf WLAN wechseln (was ich ungern tun würde) ?

 

Nein, aber dem System müssen die WLAN-Zugangsdaten bekanntgegeben, also das System auf SonosNet-/WLAN-Mischbetrieb umgestellt werden.

 

Wenn 2.4 GHz und 5 GHz des Routers über verschiedene SSIDs laufen, kann man Roam/Move über 5 GHz anmelden. Dadurch vermeidet man den Mischbetrieb SonosNet/WLAN, da das SonosNet über 2.4 GHz arbeitet.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Da muss ich dann gleich mal nachfragen: Ich nutze meine Sonos Speaker im SonosNet. Um den Roam in mein System zu integrieren muss ich also komplett auf WLAN wechseln (was ich ungern tun würde) ?

Nein, alle anderen Geräte bleiben unverändert im SonosNet. Nur der Roam benötigt zusätzlich die Wlan Daten deines Router Wlans. 

Abzeichen +2

Da muss ich dann gleich mal nachfragen: Ich nutze meine Sonos Speaker im SonosNet. Um den Roam in mein System zu integrieren muss ich also komplett auf WLAN wechseln (was ich ungern tun würde) ?

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Housemann

Es ging hier um die Einbindung in das sonoseigene Mesh Wlan Netz, genannt SonosNet, welches erzeugt wird, wenn mindestens ein Sonosgerät per Lankabel mit dem Router verbunden ist. Und in dieses Netz können weder Sonos Move noch Roam eingebunden werden, da sie für den mobilen Einsatz konzipiert sind. Beide sind auf das eigene Wlan des Routers angewiesen. 

Abzeichen

Kann der Roam in das SONOS Net eingebunden werden? Oder ist er so wie die Move konzipiert und kann nicht im SONONS Net genutzt werden?

Für mich ist das ein KO-Kriterium für den Kauf, da bei mir alles über das SONOS Net läuft.

DEr Move kann doch im Net eingebunden werden. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Marco121 

Moin…

Ja, für mich ging aus deiner Frage nicht ganz klar hervor, ob du nur die Wiedergabe des ganzen Raumes auf den Roam übernehmen möchtest und das auch über den Kontakt zu einem Rearspeaker geht, oder ob du den Rearspeaker quasi ersetzen möchtest. Letzteres funktioniert ja nicht, was aber ja auch bereits beantwortet wurde. 
 

Abzeichen

 

Sound von einem anderem Produkt auf den Roam wechseln.

Also könnte man von den Rear Surround (One) den Sound wechseln auf Roam.

Könnte also funktionieren oder Sonos hat was dagegen.

Was meinst bzw. erhoffst du dir davon? Dass der Roam als Rearspeaker fungiert? DAS geht definitiv nicht…

Sound Swap übergibt oder übernimmt das komplette Signal von Räumen, nicht von Geräten. Ich vermute, dass beim Surround Setup sogar der Ultraschallton nur vom Mastergerät kommt. 


Ich erhoffe mir davon das man kleinere Rear Lautsprecher hat anstatt der One. Ich bin mit dem Sound super zufrieden mit der Kombi aus Arc-One-Sub.

 

 

Stimmt, hatte ich schon wieder vergessen. Bin froh, wenn ich heute das Wort “Roam” nicht mehr höre. :smirk:

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Greta A.

Genau… Sound Swap ist eine Funktion für mobile Geräte. :sunglasses:

 

Funktioniert wahrscheinlich mittels BLE oder/und NFC, weil man so nahe herangehen muss.

Nee, per akustischer Signalerkennung im Ultraschallbereich durch das Mikrofon des Roam… hatte Nils oben erwähnt. Dadurch ausgelöst wird dann einfach eine Übergabe durch Gruppierung automatisiert durchgeführt. 
Für BTLE oder NFC müssten beide beteiligte Geräte das können. Da die älteren Geräte das aber eben nicht können, hat man sich wohl diese Methode ausgedacht. 

@Greta A.

Genau… Sound Swap ist eine Funktion für mobile Geräte. :sunglasses:

 

Funktioniert wahrscheinlich mittels BLE oder/und NFC, wenn man so nahe herangehen muss.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Greta A. 

Genau… Sound Swap ist eine Funktion für mobile Geräte. :sunglasses:

Ah, ok… du meinst mit Hilfe der Controller App. Das klappt natürlich gemäß der Logik der Gruppierung. 
Dafür ist Sound Swap imo gerade bei einem mobilen Produkt eine tolle Weiterentwicklung, um diese Funktion ohne Griff zum Controller umzusetzen. 

 

Ja, da dafür Roam und Play:X gemäß FAQ auf Schmusekurs gehen müssen, wird es von Play:X zu Play:X wahrscheinlich nie über die Hardware funktionieren, weil zu umständlich.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Da hier ja nun teils ausführlich auf die neuen Funktionen des Roam eingegangen wurde, noch ein kleiner aber feiner Hinweis bzgl. automatischem Trueplay.

Es wurde bei der Präsentation des Roam ja damit geworben, dass diese Funktion nun auch im BT Mode verfügbar ist. 
Die gute Nachricht… dies ist mit FW 13.0 nicht nur für den Roam der Fall, sondern bereits auch schon für den Move. 
Die schlechte Nachricht… für Roam und Move gleichermaßen funktioniert automatisches Trueplay im BT Mode nur dann, wenn GA als Sprachassi auf dem Gerät eingerichtet ist. :-(

Warum auch immer dem so ist… Hat man also Alexa oder keinen Sprachassi installiert, bleibt es bei automatischem Trueplay nur im WiFi Mode. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

 

@Greta A.

Welche Funktion meinst du, die du schon seit Jahren nutzt? Play Taste gedrückt halten? Das nimmt den Raum doch lediglich mit der zuletzt gestarteten Wiedergabe in eine Gruppe. Also eine völlig andere Funktion als Sound Swap… oder gab es bisher noch eine andere Art  der Übergabe?

 

Sagen wir, es gibt zwei Räume, Bad und Küche, die nicht miteinander gruppiert sind. Ich starte die Wiedergabe im Bad, dann rufe ich in der Sonosapp “Räume” auf, setze bei ‘Küche’ das Häkchen und nehme es im Gegenzug bei ‘Bad’ raus. ‘Bad’ verstummt und die Musik spielt in der Küche weiter.

Ah, ok… du meinst mit Hilfe der Controller App. Das klappt natürlich gemäß der Logik der Gruppierung. 
Dafür ist Sound Swap imo gerade bei einem mobilen Produkt eine tolle Weiterentwicklung, um diese Funktion ohne Griff zum Controller umzusetzen. 

 

@Greta A.

Welche Funktion meinst du, die du schon seit Jahren nutzt? Play Taste gedrückt halten? Das nimmt den Raum doch lediglich mit der zuletzt gestarteten Wiedergabe in eine Gruppe. Also eine völlig andere Funktion als Sound Swap… oder gab es bisher noch eine andere Art  der Übergabe?

 

Sagen wir, es gibt zwei Räume, Bad und Küche, die nicht miteinander gruppiert sind. Ich starte die Wiedergabe im Bad, dann rufe ich in der Sonosapp “Räume” auf, setze bei ‘Küche’ das Häkchen und nehme es im Gegenzug bei ‘Bad’ raus. ‘Bad’ verstummt und die Musik spielt in der Küche weiter.

Antworten