Beantwortet

Update Sonos Connect - wann?


Abzeichen
@ Sonos: Wann wird es endlich ein Update des Sonos Connect geben? - den Sonos Connect gibt es seit vielen Jahren unverändert, nicht zuletzt aufgrund der fehlenden Airplay (2) Unterstützung müsste der Sonos Connect dringend aktualisiert werden.
Frage somit: Wird es ein Update geben? - wann?
PS: Der Sonos Connect ist m.E. komplett überteuert!
icon

Beste Antwort von Perpugilliam 29 August 2018, 10:10

Sonos äußert sich so gut wie nie zu zukünftigen Entwicklungen.
Original anzeigen

27 Antworten

Sonos äußert sich so gut wie nie zu zukünftigen Entwicklungen.
Abzeichen
Ist m.E. trotzdem gut, wenn man zumindest das Verständnis (hoffentlich) weckt, dass es Handlungsbedarf gibt...
Ist m.E. trotzdem gut, wenn man zumindest das Verständnis (hoffentlich) weckt, dass es Handlungsbedarf gibt...
Aus Sicht mancher Kunden sicherlich, aber auch Sicht von Sonos...?
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Da schließe ich mich dem Themenersteller an.
Werde auch im Haupthörraum auf einen anderen Hersteller zugreifen, da Sonos hier einfach den Anschluß verpennt hat.
Für 400,- kann man heute etwas mehr erwarten... und das Teil ist tech. veraltet. Über 10 Jahre unveränderte Konstruktion ist in der heutigen Zeit nicht mehr akzeptabel.
Da schließe ich mich dem Themenersteller an.
Werde auch im Haupthörraum auf einen anderen Hersteller zugreifen, da Sonos hier einfach den Anschluß verpennt hat.
Für 400,- kann man heute etwas mehr erwarten... und das Teil ist tech. veraltet. Über 10 Jahre unveränderte Konstruktion ist in der heutigen Zeit nicht mehr akzeptabel.

Nö, der Connect, der in den Läden steht, stammt vom letzten Jahr (Link suche ich heraus, wenn ich zuhause bin).

Verstehe ich das richtig, Du möchtest einen Connect, den Du schon zuhause hast, durch das Pendant eines anderen Herstellers ersetzen, welches zwar günstiger ist, aber nichtsdestotrotz mehr kann? Wo liegt denn da der Sinn? Airplay2 z.B. wird auf auf solchen Geräten nie verfügbar sein, weil es keine eigenständigen Lautsprecher sind.
Abzeichen
Auszug aus einem Sonos-Blog: "Doch die neuere Sonos Hardware macht es möglich, Inhalte über AirPlay 2 auf alten und neuen Speakern im gesamten Zuhause wiederzugeben.". --> Die Erweiterung des Systems durch ein neueres Gerät macht ein älteres Gesamtsystem Airplay 2-tauglich.
Als Weiterentwicklung des Play:1 gibt es bereits den Sonos One (inkl. besserer Hardware). Dasselbe Upgrade wäre nur logisch auch für den Connect (:Amp), den Play.3 und den Play.5.

Konkret für meinen persönlichen Fall: Ich habe ein "altes" Sonos System und würde zwecks Zusammenspiel mit meinem Apple Environment gerne Airplay 2 verwenden. Um dies zu verwirklichen, könnte ich mir jetzt einen Sonos One kaufen (habe aber schon 5 andere Sonos:1 und :5 und brauche kein weiteres solches Gerät mehr), bräuchte aber konkret für die Einbindung einer älteren Stereoanlage einen Sonos Connect - dieser kann aber eben nun nicht Airplay 2, um den aktuellen Preis für eine alte Hardware deren Entwicklung schon lange abgezahlt ist, ist dieser überdies ziemlich überteuert

Ich gebe Sonos noch 1 Jahr. Wenn sich bis dahin hardwaremäßig nichts tut, werde ich mir ernsthaft auch den Umstieg auf ein anderes System überlegen - Mittlerweile gibt es auch andere brauchbare Systeme, das Alleinstellungsmerkmal von Sonos ist somit dahin, die hohen Preise sind m.E. nicht mehr gerechtfertigt.

Sonos kommt mir aktuell etwas wie US Robotics samt den Palm Pilots vor - das waren damals Top Geräte, man hat sich aber auf dem Erfolg ausgeruht und die Geräte nie wirklich weiterentwickelt. Irgendwann hat dann die Konkurrenz auf- und überholt. Dies scheint bei Sonos und dem Streaming Markt dzt. auch so stattzufinden (Hinweis: Dies ist meine persönliche Meinung, die nicht unbedingt den Mainstream widerspiegeln muss)
Auszug aus einem Sonos-Blog: "Doch die neuere Sonos Hardware macht es möglich, Inhalte über AirPlay 2 auf alten und neuen Speakern im gesamten Zuhause wiederzugeben.". --> Die Erweiterung des Systems durch ein neueres Gerät macht ein älteres Gesamtsystem Airplay 2-tauglich.
Als Weiterentwicklung des Play:1 gibt es bereits den Sonos One (inkl. besserer Hardware). Dasselbe Upgrade wäre nur logisch auch für den Connect (:Amp), den Play.3 und den Play.5.

Für Airplay2 braucht es Lautsprecher und Connect bzw. Connect:Amp sind keine. Die Produktion des Play:3 wurde eingestellt und der Play:5 der 2. Gen. ist Airplay2-fähig.
Abzeichen
Für Airplay2 braucht es Lautsprecher und Connect bzw. Connect:Amp sind keine. Die Produktion des Play:3 wurde eingestellt und der Play:5 der 2. Gen. ist Airplay2-fähig.
...und das sagt Sonos wo? Die Lautsprecher sind ja letztendlich nichts anderes als ein Connect mit angeschlossenem Lautsprecher
Connect bzw. Connect:Amp dienen als Vermittler, die Lautsprecher von Drittherstellern in die Sonos-Welt einbinden.
Abzeichen
Korrekt. Das ändert an der Technik aber nichts.
Auch für Trueplay braucht es Lautsprecher, weder Connect noch Connect:Amp sind Trueplay-fähig.
Abzeichen
Der Thread war „ich hätte gerne einen aktualisierten Connect der ein älteres Sonos System Airplay (2) fähig macht“. Ich habe kein Trueplay für Connect o.ä. gefordert. Bitte lass mir meine Meinung, ich lass dir deine. Die Userbasis wirds am Schluss für/gegen Sonos entscheiden
Letztes Jahr kam eine neue Hardwareversion des Connect auf den Markt, die bestimmt Airplay2-fähig wäre, hätte sie Lautsprecher eingebaut. Es werden aber Lautsprecher von Drittanbietern angeschlossen, was ein Riesenunterschied ist.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Letztes Jahr kam eine neue Hardwareversion des Connect auf den Markt, die bestimmt Airplay2-fähig wäre, hätte sie Lautsprecher eingebaut. Es werden aber Lautsprecher von Drittanbietern angeschlossen, was ein Riesenunterschied ist.

Ich glaube, da verrennst dich da.
Neue Hardwarerevision bedeutet hier nicht gleich Leistungsfähiger. Und warum sollte ein neue Connect nicht auch Alexa und AirPlay-fähig (ähnlich Apple TV) werden? Trueplay natürlich außen vor. Wobei auch sowas zu realisieren wäre, gibt genug externe Geräte, die mittels DSP den Frequenzgang korrigieren.

Ich nutze in div. Räumen Sonos Play5gen2 und One. Im Wohnzimmer habe ich aber 2Play5+Sub gegen HiFi Ls getauscht. Sonos war mir da zu wenig.
Ich würde gerne wieder einen Connect (den ich auch schon besaß) dazu packen, aber mittlerweile gibts Hersteller, die mehr drauf haben, in der fast gleichen Preisklasse. Ein Bluesound Node2 und Auralic Mini sind da leider besser.
Ich glaube, da verrennst dich da.
Neue Hardwarerevision bedeutet hier nicht gleich Leistungsfähiger. Und warum sollte ein neue Connect nicht auch Alexa und AirPlay-fähig (ähnlich Apple TV) werden? Trueplay natürlich außen vor. Wobei auch sowas zu realisieren wäre, gibt genug externe Geräte, die mittels DSP den Frequenzgang korrigieren. [...]

Es ging ja auch nicht um "leistungsfähiger", es ging um "10 Jahre alte Hardware". Ob der Connect dadurch leistungsfähiger geworden ist, sei dahingestellt. Ich bezweifle, dass demnächst ein Connect oder Connect:Amp mit verbauten Mikrofonen kommt, ich gehe eher davon aus, dass diese beiden als einzige im Portfolio mikrofonlos bleiben werden.


Ich nutze in div. Räumen Sonos Play5gen2 und One. Im Wohnzimmer habe ich aber 2Play5+Sub gegen HiFi Ls getauscht. Sonos war mir da zu wenig.
Ich würde gerne wieder einen Connect (den ich auch schon besaß) dazu packen, aber mittlerweile gibts Hersteller, die mehr drauf haben, in der fast gleichen Preisklasse. Ein Bluesound Node2 und Auralic Mini sind da leider besser.

Die Zielgruppe ist eine andere. Bei Sonos schrumpft die Zahl der Kunden die sich mit der persönlichen Musiksammlung zufriedengeben kontinuierlich, während Bluesound und Auralic sich an die Audiophilen unter den Hörern richten. Jedem Tierchen sein Pläsierchen, wie es so schön heißt.
Vielleicht schaut Ihr einfach mal hier (https://de.community.sonos.com/ankuendigungen-223373/der-neue-sonos-amp-6744064) rein.
- damit dürften sich alle Diskussionen und Spekulationen aus diesem Thread erledigt haben.
- ist zwar keine reine CONNECT, aber der Nachfolger des CONNECT:AMP 😳
Wollte ich auch gerade darauf hinweisen. Keine Alexa, dafür Airplay:2 (für schlappe € 699,--).
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
@Peter, danke für den Link.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Sowas jetzt ohne Amp. und wir nähern uns der Sache. Aber schwarz ist schon mal🆒
Sowas jetzt ohne Amp. und wir nähern uns der Sache. Aber schwarz ist schon mal🆒
Auf diverse HiRes-Formate würdest Du wahrscheinlich weiterhin verzichten müssen, unterstützt auch der neue Connect:Amp nicht.
Ich muss mich berichtigen, denn wie es scheint, hat der Sonos Amp doch kein Airplay2 an Bord.


Sonos Amp bietet AirPlay 2, Zugriff auf Smart Home Partner und Sprachsteuerung, wenn es drahtlos mit Amazon Echo oder Alexa-fähigen Geräten wie Sonos One und Beam verbunden ist.
... die Betonung liegt hier wohl auf "bietet Airplay 2 [...], wenn es drahtlos mit Amazon Echo oder Alexa-fähigen Geräten wie Sonos One und Beam verbunden ist".


Ist Marketing nicht eine tolle Sache? 😛
Abzeichen
Na, die Richtung passt ja schon, am Preis muss aber noch heftig (nach unten hin) gefeilt werden 🙂
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Sowas jetzt ohne Amp. und wir nähern uns der Sache. Aber schwarz ist schon mal🆒
Auf diverse HiRes-Formate würdest Du wahrscheinlich weiterhin verzichten müssen, unterstützt auch der neue Connect:Amp nicht.

Tja, das ist wohl leider so. Auf den HiRes Zug wird Sonos eh nicht aufspringen....
Na, die Richtung passt ja schon, am Preis muss aber noch heftig (nach unten hin) gefeilt werden :-)
Lies Dir den Beitrag über Deinem durch...
Abzeichen
Lies Dir den Beitrag über Deinem durch...
Bitte sinnerfassend lesen, dann antworten - Dein Kommentar passt leider sogar nicht dazu.

Derweil hier für alle interessierten noch ein weiterer Link mit zusätzlichen Daten zum neuen Sonos-Amp: : https://www.macerkopf.de/2018/08/29/sonos-praesentiert-neuen-sonos-amp-support-fuer-airplay-2/

Antworten

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen