Sonos Version 8.0 jetzt verfügbar



Ersten Beitrag anzeigen
Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

135 Antworten

Abzeichen +1

1. die Favoriten sind nun nach Kategorien unterteilt und ich muss immer scrollen, ist das erstellen einer Gesamtliste nicht mehr möglich?


DAS ist so ziemlich das einzige, was mir richtig gut gefällt.
Früher waren die Lieblingsalben irgendwo zwischen den Radiosendern, jetzt gibt es Swimlanes für die einzelnen Kategorien.
Soweit ich weiß, kannst Du die Anordnung der Lanes aber ändern


🙂 yup, die Anordung schon... da ich mir die Favoriten mit Nummern versehen habe hatte ich somit meine Reihenfolge, die sind nun verstreut
und ich muss scrollen/wischen...aber das ist nicht wirklich ein Problem...nur umständlicher ;-)
Gruß
Abzeichen
Hallo nochmal,
nachdem ich heute bereits zweimal mehr als 40 Minuten in der Musikschleife der Hotline hing und genervt aufgegeben habe, versuche ich mal hier Hilfe zu bekommen.
Seit der neuen Firmware auf den Lautsprechern, kann ich keine funktionierenden Gruppen mehr bilden.
Ich mache Musik im Wohnzimmer an, und füge einen oder mehrere andere Räume hinzu.
In der App wird mir die Gruppenbildung bestätigt, aber in den anderen Räumen ertönt keine Musik, im Wohnzimmer aber läuft es .
Gehe ich jetzt in einen der anderen Räume und drücke den Play/Stop Button auf dem Lautsprecher, ist die Musik im Wohnzimmer mit aus.

Gibt es hier eventuell Leute die ähnliche Erfahrungen haben, und evtl. Lösungsansätze anbieten können?

Gruss

Henrik
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Henrik,
eigentlich gehört das nicht in dieses Topic.
Ist schecht wieder zu finden und wenn wir eine Diagnose brauchen, dann hat der Technikerl Spaß beim suchen.
Starte mal alles neu
Router, Sonos und Repeater, falls vorhanden, vom Strom trennen.
Router starten, dann Sonos Geräte mit LAN Verbindung, dann restliche Sonos Geräte, ganz zum Schluss Repeater oder DLAN Geräte.
Immer warten, bis die einzelnen Geräte geboootet sind.
Wenn das nicht fruchtet, dann möchte ich dich bitten, einen neuen Thread zur öffnen.
Gruß
Armin
Abzeichen
Weiß jemand ob geplant ist, künftig Amazon Echos in die Sonos App zu integrieren? So dass ein Echo als eigener Raum angezeigt wird und alles über die App angesteuert werden kann? Das wäre mal ein perfektes Feature!
Weiß jemand ob geplant ist, künftig Amazon Echos in die Sonos App zu integrieren? So dass ein Echo als eigener Raum angezeigt wird und alles über die App angesteuert werden kann? Das wäre mal ein perfektes Feature!
Bestimmt nicht, es sei denn, Sonos kauft Amazon auf oder andersherum.^^
Das sind schließlich unterschiedliche Systeme zweier verschiedener Unternehmen.


Gruß,
Peri

P.S. Im englischsprachigen Forum hat schon jemand gefragt, ob man künftig zwei Apple Home Pods (statt der Playbar/Playbase) zusammen mit einem Sonos Sub und zwei Play:1 nutzen kann. Auch das wird nicht möglich sein.
Abzeichen
Weiß jemand ob geplant ist, künftig Amazon Echos in die Sonos App zu integrieren? So dass ein Echo als eigener Raum angezeigt wird und alles über die App angesteuert werden kann? Das wäre mal ein perfektes Feature!
Bestimmt nicht, es sei denn, Sonos kauft Amazon auf oder andersherum.^^
Das sind schließlich unterschiedliche Systeme zweier verschiedener Unternehmen.


Gruß,
Peri

P.S. Im englischsprachigen Forum hat schon jemand gefragt, ob man künftig zwei Apple Home Pods (statt der Playbar/Playbase) zusammen mit einem Sonos Sub und zwei Play:1 nutzen kann. Auch das wird nicht möglich sein.


Das ist wirklich schade, immerhin hat auch CEO Patrick Spence kürzlich gemeint, dass das System offener werden soll. Wenn Sonos sich nicht weiter entwickelt, wird sich die Firma irgendwann selbst abschaffen. Schließlich sprießen die Mitbewerber nur so aus dem Boden.
Das ist wirklich schade, immerhin hat auch CEO Patrick Spence kürzlich gemeint, dass das System offener werden soll. Wenn Sonos sich nicht weiter entwickelt, wird sich die Firma irgendwann selbst abschaffen. Schließlich sprießen die Mitbewerber nur so aus dem Boden.
Und Amazon als Eigentümer der Echo-Produktreihe hat gar nichts zu melden?^^
Abzeichen
Das ist wirklich schade, immerhin hat auch CEO Patrick Spence kürzlich gemeint, dass das System offener werden soll. Wenn Sonos sich nicht weiter entwickelt, wird sich die Firma irgendwann selbst abschaffen. Schließlich sprießen die Mitbewerber nur so aus dem Boden.
Und Amazon als Eigentümer der Echo-Produktreihe hat gar nichts zu melden?^^


Immerhin haben Amazon und Sonos ja in einer gemeinsam Partnerschaft die Sprachsteuerung für Sonos ermöglicht, da wäre die umgekehrte Integration nur ein nächster logischer Schritt. ^^
Immerhin haben Amazon und Sonos ja in einer gemeinsam Partnerschaft die Sprachsteuerung für Sonos ermöglicht, da wäre die umgekehrte Integration nur ein nächster logischer Schritt.
Die Integration erfolgte mittels einer Programmierschnittstelle, die auch anderen Herstellern zur Verfügung steht; wie z.B. Bose, mal schauen inwieweit sich die in Deine Wunschrichtung weiterentwickeln.
Abzeichen
Immerhin haben Amazon und Sonos ja in einer gemeinsam Partnerschaft die Sprachsteuerung für Sonos ermöglicht, da wäre die umgekehrte Integration nur ein nächster logischer Schritt.
Die Integrations erfolgte mittels einer Programmierschnittstelle, die auch anderen Herstellern zur Verfügung steht; wie z.B. Bose, mal schauen inwieweit sich die in Deine Wunschrichtung weiterentwickeln.


Ja mal schauen. Das Problem ist einfach, dass man den Echo zwar wunderbar per Sprache steuern kann, aber dass keine gscheite App zur Verfügung steht. Vielleicht integriert Amazon den Echo bald richtig in die Amazon Music App, das würde auch schon etwas weiterhelfen.
Ja mal schauen. Das Problem ist einfach, dass man den Echo zwar wunderbar per Sprache steuern kann, aber dass keine gscheite App zur Verfügung steht. Vielleicht integriert Amazon den Echo bald richtig in die Amazon Music App, das würde auch schon etwas weiterhelfen.
Meinst Du das hier?
Abzeichen
Ja mal schauen. Das Problem ist einfach, dass man den Echo zwar wunderbar per Sprache steuern kann, aber dass keine gscheite App zur Verfügung steht. Vielleicht integriert Amazon den Echo bald richtig in die Amazon Music App, das würde auch schon etwas weiterhelfen.
Meinst Du das hier?


Ja schon, aber das geht ja auch wieder nur per Sprache. Ich hätte einfach auch gerne die Möglichkeit, z.B. Alben in traditioneller Weise auszuwählen und auf den Echo zu schicken.
Ja schon, aber das geht ja auch wieder nur per Sprache. Ich hätte einfach auch gerne die Möglichkeit, z.B. Alben in traditioneller Weise auszuwählen und auf den Echo zu schicken.
Aber das kannst Du doch, über die Alexa App --> Musik und Bücher.
Abzeichen
Ja schon, aber das geht ja auch wieder nur per Sprache. Ich hätte einfach auch gerne die Möglichkeit, z.B. Alben in traditioneller Weise auszuwählen und auf den Echo zu schicken.
Aber das kannst Du doch, über die Alexa App --> Musik und Bücher.


Da hast du recht, danke! Über die Alexa App kann ich sogar meine Sonos Speaker ansteuern, das ist genau was ich mir vorstelle! Jetzt müsste nur die App noch besser werden 😉
Abzeichen
Hi Aksel,
du müsstest beide gegen eine ONE tauschen
Deshalb habe ich nur einen DOT beim Suround System
Gruß
Armin


Hi Armin,
Bin am überlegen was eine gute Lösung wäre.
Ob ich meine beide Surround Lautsprecher [p1]mit zwei one ersetze oder die Alexa von Amazon nehme.
Sehe ich das richtig das die one die gleichen Lautsprecher verbaut haben und deshalb keine bessere oder schlechtere Ton Wiedergabe haben?
Außerdem hat die one kein Gewinde hinten wie die Play1, ich kann sie also nicht über den vorhandenen Wandhalter von Flexon befestigen?
Gruße Axel
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Axel,
ob genau die gleiche Technik verbaut ist kann ich nicht sagen, aber sie hören sich gleich an.
Die PLAY:1 ist auch kaum noch zu verbessern.
Ich nutze bei meinem Surround System einen DOT.
Gründe ähnlich wie bei dir, habe dort PLAY:3 mit Ständer, die ich dann komplett tauschen müsste.
Gruß
Armin
Abzeichen
Ich nutze bei meinem Surround System einen DOT.
Gründe ähnlich wie bei dir, habe dort PLAY:3 mit Ständer, die ich dann komplett tauschen müsste.
Gruß
Armin[/quote]

Hi Armin,
ich habe mir den Dot heute geholt und bin jetzt mal am testen. Kann ich bei dem Dot die Lautsprecher deaktivieren damit die Antworten von Alexa über die Sonos Lautsprecher laufen?
Bei der Sonos one soll beim Befehl Alexa die Wiedergabe leiser werden damit man nicht gegen die momentane Wiedergabe lauter Sprechen muss. Bei der Kombination mit Sonos und dem Dot funktioniert das leider nicht bei mir

Soweit ich bisher sagen kann ist die Idee und Funktion von Alexa nicht schlecht aber die Befehle muss man kennen und es wird denke ich in einem Jahr sichrlich noch ausgereifter sein.
Abzeichen
Schrott update.Spotify und Amazone funktionieren nicht mehr.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Axel,
momentan wird über den DOT die Lautstärke in der Gruppe noch nicht reduziert.
Die Befehle muss man kennen und auch Alexa lernt immer mehr dazu.
Wird schon.
Viel Spaß
Armin
Abzeichen
Der beschissene weiße Hintergrund muß weg!
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das Zwangsupdate für die Version 8.0 auch mit dem Zwangsupdate auf die neuen Datenschutzbestimmungen verbunden ist. Deshalb fliegt die App runter vom Handy und wenn die Zwangsupdaterei so weiter geht, dann wandert Sonos auf den Flohmarkt. 😞 Mir ist schon klar, dass das "völlig altmodisch" und "jenseits von jeglichem Trend" ist und ich damit die "Weiterentwicklung der KI" nicht verhindern werde (Die Anführungszeichen haben übrigens ihren Grund:P), aber ich möchte weder mit Alexa noch Siri noch einer der künftigen Damen "kommunizieren" und kann auch locker auf den "Komfortgewinn" verzichten. Schade, dass Sonos das nicht nachvollziehen kann und so ein ansonsten ganz interessantes Konzept (für mich) unbrauchbar macht.
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das Zwangsupdate für die Version 8.0 auch mit dem Zwangsupdate auf die neuen Datenschutzbestimmungen verbunden ist. Deshalb fliegt die App runter vom Handy und wenn die Zwangsupdaterei so weiter geht, dann wandert Sonos auf den Flohmarkt. 😞 Mir ist schon klar, dass das "völlig altmodisch" und "jenseits von jeglichem Trend" ist und ich damit die "Weiterentwicklung der KI" nicht verhindern werde (Die Anführungszeichen haben übrigens ihren Grund:P), aber ich möchte weder mit Alexa noch Siri noch einer der künftigen Damen "kommunizieren" und kann auch locker auf den "Komfortgewinn" verzichten. Schade, dass Sonos das nicht nachvollziehen kann und so ein ansonsten ganz interessantes Konzept (für mich) unbrauchbar macht.
Das "Zwangsupdate" hättest Du verhindern können, wenn Du das automatische App-Update in den Einstellungen des Google Play Stores / Apple App Stores sowie in den Einstellungen des Sonos Controllers die Firmware-Updates deaktiviert hättest. Das musst Du selbst machen, das kann Dir Sonos nicht abnehmen.

Im Übrigen solltest Du Dir diesen Thread durchlesen, bietet ein paar nützliche Informationen, denn der Ausbau der Sprachsteuerung wird zügig vorangehen.
Abzeichen
Furchtbares Update! Man muss jetzt viel häufiger tippen um Funktionen durchzuführen, am iPad sieht man nur noch eine handvoll Favoriten (dafür riesig!), für die Liste muss man nochmal tippen, optisch ist das Ganze der helle(!) Wahnsinn und zu allem Überfluss funktionieren Spotify und Amazon Musik nun auch nicht mehr. Musik in anderen Räumen zu starten ist jetzt echt kein Spaß mehr. Meine Frau und meine Tochter verstehen es auch nicht. 10 Sonos Lautsprecher in den letzten zwei Jahren gekauft und im ganzen Haus installiert, aber jetzt bin ich echt auf den HomePod gespannt!
Mir reicht es jetzt!

Über die Häufigkeit der Updates und vor allen Dingen die Nötigung die Updates auch vorzunehmen, darüber bin ich mich schon länger am Ärgern, ich hätte ja mal eine Umfrage gemacht, was eure Kunden davon halten - mit diesem Update habt ihr für mich aber jetzt den Bogen überspannt.
Es ist eine Unverschämtheit und grenzt an Selbstherrlichkeit, diese Version einen einfach ohne nachzufragen aufzudrängen. Zunächst einmal kann ich jetzt wiedermal zu meinen Eltern fahren (Ende 60 Jahre) und Ihnen die neue App erklären, weil sie damit nicht zurechtkommen. Auf das Unverständnis meiner Mutter und die Frage, warum die Firma Sonos das ständig ändert, konnte ich auch nur antworten, weil die Entwickler sich einen feuchten Kehricht über deren Kunden kümmern – „be young habe fun“.
Am meisten hat mich jedoch das weiße Design geärgert, was man aktuell nicht umstellen kann, war es Bequemlichkeit, Zeitdruck oder Arroganz der Entwickler, wer weiß? Da sitzt man abends in einem schwach beleuchteten Raum, schaut einen Film oder hört Musik und die Augen haben sich an die dunkle Umgebung angepasst, dann greift man zum Pad und wird geblendet – danke auch! Ich werde meine Sonos Geräte jetzt alle verkaufen, mir reicht es, zumal sich beim Thema Videostreaming auch nichts tut.
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das Zwangsupdate für die Version 8.0 auch mit dem Zwangsupdate auf die neuen Datenschutzbestimmungen verbunden ist. Deshalb fliegt die App runter vom Handy und wenn die Zwangsupdaterei so weiter geht, dann wandert Sonos auf den Flohmarkt. 😞 Mir ist schon klar, dass das "völlig altmodisch" und "jenseits von jeglichem Trend" ist und ich damit die "Weiterentwicklung der KI" nicht verhindern werde (Die Anführungszeichen haben übrigens ihren Grund:P), aber ich möchte weder mit Alexa noch Siri noch einer der künftigen Damen "kommunizieren" und kann auch locker auf den "Komfortgewinn" verzichten. Schade, dass Sonos das nicht nachvollziehen kann und so ein ansonsten ganz interessantes Konzept (für mich) unbrauchbar macht.
Das "Zwangsupdate" hättest Du verhindern können, wenn Du das automatische App-Update in den Einstellungen des Google Play Stores / Apple App Stores sowie in den Einstellungen des Sonos Controllers die Firmware-Updates deaktiviert hättest. Das musst Du selbst machen, das kann Dir Sonos nicht abnehmen.

Im Übrigen solltest Du Dir diesen Thread durchlesen, bietet ein paar nützliche Informationen, denn der Ausbau der Sprachsteuerung wird zügig vorangehen.


vielen Dank für die Hinweise.. auch wenn sie nicht wirklich weiterhelfen bzw. nichts neues bringen, denn die Infos aus dem zitierten Thread habe ich alle schon mit dem Sonos-Support per Mail durchgekaut. Das Deaktivieren der automatischen Update-Funktion hat meine Frau leider vergessen und jetzt geht die App eben weg...
Zugute halten muss man Sonos wirklich, dass sie die Datenschutzerklärung so "optimiert" haben, dass wirklich die Sammelwut deutlich wird. Es ärgert mich aber trotzdem maßlos, dass es keine Möglichkeit gibt, der "Zwangsoptimierung" und auf lange Sicht vermutlich auch der "Zwangsverheiratung" mit Alexa, Siri oder wem auch sonst immer zu entgehen. Was jetzt noch als Möglichkeit und tolles neues Addon beworben wird, ist morgen Standard...
Dass der Ausbau der Sprachsteuerung (nicht nur bei Sonos) zügig vorangehen wird, ist mir auch klar.. was aber nicht automatisch bedeutet, dass ich das gut finden muss oder mögliche/sicher auftretende Probleme und Risiken ignorieren muss.
Ich möchte einfach nur Musik hören zu meinen Bedingungen und Vorstellungen und nicht dauernd "zwangsklangverbessert" werden und dafür nebenbei mit meinen Daten und meiner Privatsphäre (zusätzlich) bezahlen...
Mich würde mal interessieren, was verschiedene Datenschutzbeauftragte zu den neuen "Rahmenbedingungen" von Sonos sagen...
Zitat eines Sonos-Sprechers:
OHNE ZUSTIMMUNG KEINE FUNKTIONSGARANTIE

Wer die neuen Datenschutzrichtlinien nicht akzeptiert bzw. widerspricht, wird das Gerät auf Dauer nicht mehr nutzen können. Dem ZDNet gegenüber stellte ein Pressesprecher des Unternehmens klar:
„Wenn sich ein Kunde entscheidet, den neuen Datenschutzbestimmungen nicht zuzustimmen, wird der Kunde nicht in der Lage sein, die Software seines Sonos-Systems zu aktualisieren und im Laufe der Zeit wird die Funktionalität des Produktes abnehmen. Der Kunde kann wählen, den Bestimmungen zuzustimmen oder akzeptieren, dass das Produkt mit der Zeit nicht mehr funktionieren wird.“

und das ist einfach nur dreist...!

Und damit ist das Thema für mich auch erledigt...:) Ich habe auch noch einen "völlig unkomfortablen" Plattenspieler...🆒