Sonos 9.2 - Automatische Updates, Lautstärkebegrenzungen, Desktop-Controller, Dock und mehr


Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Die Sonos Version 9.2 ist jetzt mit einigen neuen Einstellungen und Funktionen, Verbesserungen an unserer Partner-API, einem völlig neuen Aussehen und einigen Änderungen am Desktop Controller für Mac und Windows verfügbar. Außerdem wird die Unterstützung für den Dock eingestellt.


Einstellungen: Automatische Updates, Lautstärkebegrenzungen, WLAN deaktivieren und mehr



Mit Sonos Version 9.2 kannst Du automatische Updates für Dein Sonos-System aktivieren, sodass die Benutzer während eines Zeitraums, in dem das System nicht verwendet wird, die neuesten Updates herunterladen. Dadurch kannst Du Dein System mühelos auf die neueste Software aktualisieren. Stelle dazu Deine Sonos-Player so ein, dass neue Versionen heruntergeladen und installiert werden dürfen. Klicke dazu mit einem mobilen Controller auf Mehr> Einstellungen> Systemaktualisierungen> Automatische Updates und aktivere diese Option.

Wähle einen Zeitraum aus, in dem Dein System nach Updates sucht. Werden die Spieler zu diesem Zeitpunkt nicht verwendet, werden sie mit dem Update starten, sobald sie verfügbar ist. Wenn Deine Lautsprecher benutzt werden, warten sie, bis die Wiedergabe beendet wurde.



Volumenbeschränkungen
Haben sich die Nachbarn jemals beschwert, dass die Musik zu laut ist oder hast Du ein Zimmer für die Kinder, wo die Lautstärke beschränkt werden soll? Mit Sonos Version 9.2 kannst Du eine maximale Lautstärke pro Raum festlegen. Unter "Mehr"> "Einstellungen"> "Raumeinstellungen"> "Lautstärkebegrenzung" kannst Du auswählen, auf welcher Ebene die maximale Lautstärke eingestellt werden soll. Sobald diese Grenze eingestellt ist, sieht die Lautstärkeleiste immer noch so aus, als würde sie von 0-100 gehen, aber 100% zeigt nun an, wofür das Lautstärkebegrenzung jetzt eingestellt ist. Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass Du eine feinere Kontrolle über die Spieler bei geringer Lautstärke erhälst, da die Lautstärkestufen mit der maximalen Lautstärke nach oben oder unten skaliert werden.



Deaktivieren vom Wi-Fi
Ab heute sind einige Einstellungen, die hinter lokalen Web-Servern verborgen waren, innerhalb der Einstellungen der Sonos-App verschoben worden. Du kannst jetzt die drahtlose Verbindung von Sonos-Lautsprechern deaktivieren. Gehe einfach zu Mehr> Einstellungen> Raumeinstellungen> Erweiterter Raum> WLAN. Du kannst nur die Wireless-Funktion von Sonos-Lautsprechern deaktivieren, die mit dem LAN-Netzwerk verbunden sind. Sollte dies nicht mehr gegeben sein, müssen Sie auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden, um die Verbindung wiederherzustellen. Stelle daher sicher, dass Du das Ethernet nicht von Lautsprechern trennst, auf denen Du die drahtlose Verbindung deaktiviert hast.


Einstellung Surrounds
Es ist nun möglich, den Connect: Amp als Surround-Lautsprecher für Beam, Playbar oder Playbase über die Sonos App zu verbinden. Du musst den Connect:Amp zusammen mit dem Heimkino-Lautsprecher in das Netzwerk einbinden oder die beiden Kabel mit einem Ethernet-Kabel verbunden lassen. Dies liegt daran, dass der Connect: Amp nicht über die erforderliche Hardware verfügt, um drahtlos zu funktionieren. In diesem Sinne wird der kürzlich angekündigte Sonos Amp https://de.community.sonos.com/ankuendigungen-223373/der-neue-sonos-amp-6744064 dazu in der Lage sein sich kabellos als Surround Lautsprecher einbinden zu lassen.

Systemanforderungen, Hinweise und Warnungen:



Wir haben das Aussehen des Desktop Controllers für Mac- und Windows-Computer aktualisiert, wie in https://de.community.sonos.com/ankuendigungen-223373/neue-version-des-desktop-controllers-erscheint-in-kuerze-6744305. Neue Systemeinstellungen und Konfigurationsoptionen wurden vom Desktop Controller entfernt. Es ist nicht mehr möglich, den Desktop Controller zum Einrichten oder Übertragen eines Sonos-Systems, Hinzufügen eines Players, Erstellen oder Trennen von Stereopaaren, Registrieren von Playern, Einrichten eines Fernsehgeräts, Aktivieren der Jugendschutzeinstellungen, Verwalten von Netzwerkeinstellungen, Anpassen von Line-In-Einstellungen, Ein- oder Austragen aus Beta-Programmen oder ändern des Sonos-Kontokennwortes. Verwende stattdessen die Sonos App für iOS oder Android, um diese Einstellungen zu ändern. Weitere Informationen findest Du im Thread https://de.community.sonos.com/ankuendigungen-223373/neue-version-des-desktop-controllers-erscheint-in-kuerze-6744305.

Diese Softwareversion beendet die Verwendung des Sonos Dock, der ursprünglich im Jahr 2010 veröffentlicht wurde. Nach dem Update auf Version 9.2 stellt der Dock zu Deinem System keine Verbindung mehr her (obwohl es weiterhin als Ladegerät verwendet werden kann). Mehr erfährst Du unter http://www.sonos.com/dock oder nimm an der Diskussion in https://en.community.sonos.com/announcements-228985/update-on-sonos-dock-functionality-6812811 teil.

Schließlich werden die Betriebssysteme iOS 9 und Android 4.x jetzt nur noch teilweise von der Sonos App unterstützt. Geräte mit iOS 9 oder Android 4.x können mit dieser Version der Sonos App nach Musik stöbern, Musik suchen und abspielen. Weniger häufige Aufgaben wie Hinzufügen neuer Lautsprecher, Ändern von Musikdiensten oder Einrichten eines neuen Sonos-Systems erfordern Android 5.0 oder höher oder iOS 10 oder höher.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

106 Antworten

Gibt ja auch Positives: Die von vielen gewünschte Feineinstellung der Lautstärke wurde umgesetzt.Die Gretchen-Frage ist nur ... wiegt das Positive das Negative auf :?🆒:@

Und ansonsten hilft nur die harte Methode 🙂
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
Die "Kastration" des Desktop Controllers ist ein Unding!! Morgen werde ich (hoffentlich geht es noch) mein letztes Sonos-Produkt einpflegen, danach geht's in die "andere" Richtung (Abverkauf in den nächsten Monaten/Jahren), da ich keine Möglichkeit habe weitere Player hinzufügen? Sehr schwach SONOS?
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Ich habe den Controller aktualisiert: Mein erster Gedanke beim Anblick der neuen Optik war: SONOS hat das schwarz/weis - TV für sich entdeckt!!! Ich bin froh, das wenigstens die Cover noch bunt angezeigt werden.
Reden wir mal nicht drüber, welche Funktionen gestrichen wurden, da Sonos ja so genau weis, dass alle nur mit Handy und Tablet rumhantieren (verarschen kann ich mich selber!)

Alles in Allem: Ein Griff ins Klo wie so vieles in letzter Zeit. Ich möchte mal wissen, welcher Geschmacksverirrter bei Sonos eigentlich die Entscheidungen trifft?
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
9.2 - das kann doch nicht wahr sein.
Da ich weder Android noch iOS als Mobile Systeme habe, kann ich auf meinen Microsoft Suface Tablets diese System nicht mehr zur Konfiguration verwenden.
Wem fällt dieser Schwachsinn ein?
Die Einstellungs Tipps oben, sind am Desktop Controller 9.2 nicht vorhanden!
Gibt es eine offizielle Beschwerdestelle?
Die Frage die sich mir dabei stellt ist die, kann man was, und wie kann man was gegen solch eine Willkür eins Unternehmens tun ?!
Ich meine, ich mag mir nicht vorschreiben lassen, welche und wie aktuelle Geräte ich bei mir zu Hause anschaffen oder betreiben muss, nur um ein System vollständig nutzen zu können, welches ich mir mal (in den ersten Stücken) vor gut 10 Jahren zugelegt habe.
Wenn etwas techn. den Geist aufgibt und kein Ersatz dafür mehr vorhanden ist, O.K., dann ist das so. - that's life.
Dass mir aber Geräte willkürlich SW-mäßig "getötet" werden kann ich irgendwie nicht akzeptieren.
Auch nicht, dass eine vorhanden und bis dato gegebenen Unterstützung einfach abgeschaltet / ausgebaut wird.
Ich für meine Situation hab mein System auf v8.4 eingefroren.
- läuft alles.
- auch noch meine CR100
Nur will ich z.Bsp. die Config meiner PB ändern und Rear's hinzufügen zwingt mich SONOS ein Update zu machen.
Wenn ich das jetzt machen würde, dann schieße ich meine CR100 in den Himmel und kann mir auch gleich noch ein paar neue Mobile-Devices zulegen.
Das kann es irgenwie nicht sein !?
Das habe ich in den Produktinfos bei der Anschaffung und den vielen Erweiterungen im Laufe der Jahre irgendwie anders verstanden ?!
- mag sein, dass ich da nicht das richtige Verständnis hatte, aber irgendwie stehe ich glaube ich nicht alleine.
Also nochmal, gibt es hier eine Möglichkeit ODER MUSS MAN SICH DAS ALS KUNDE einfach gefallen lassen ?

Gruß // Peter
Benutzerebene 1

Ich weiß nicht, ob du die letzen 10 Jahren in der Technikgeschichte verschlafen hast, aber es schlägt (leider) das Zeitalter der Mobilgeräte.


Nein, habe ich nicht!
Aber ich laufe auch nicht kritiklos jedem neuen Trend hinterher und lasse mir nicht jeden unausgegorenen Mist aufschwatzen!
Abzeichen
Ständige Veränderungen in den Möglichkeiten der Konfiguration und Bedienbarkeit eines solchen Systems sind Gift. Sonos ist ein offenes und sehr zuverlässiges Musikverteilsystem und wird gerne von technisch weniger affinen Menschen genutzt. Wenn Sonos nun durch ständige Updates und Veränderungen in der Bedienbarkeit diese Zielgruppe vergrault, wars das mit Sonos. Wobei die Alternative bei den erwähnten technisch weniger affinen Menschen halt dann gar kein Musikverteilsystem mehr ist, traurigerweise. Leute von Sonos, ihr habt euch in Jahren einen guten Ruf erarbeitet. Mit jedem neuen Update (und davon gab es sehr viele in den letzten Monaten) verspielt ihr ein wenig davon.
Ich bin SONOS-Anwender der ersten Stunde und war jahrelang begeister von diesem System. Wenn auf älteren Android-Versionen gewisse administrative Funktionen wegfallen (z.B. Player hinzufügen), dann könnte ich damit ja noch leben. Dass auf diesen Geräten (Android 4.x) aber der Controller überhaupt nicht mehr funktioniert, ist schon schwach. Zumal die letzten Updates des Android-Controllers für mich nichts wirklich Neues gebracht haben (an die umständliche Raum-Auswahl habe ich mich immer noch nicht gewöhnt). Dass jetzt der Windows-Controller auch noch "kastriert" wird, finde ich unmöglich und ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar. Als nächsten Schritt wird SONOS vermelden, dass der Windows-Controller komplett eingestellt wird oder wie?

Ich habe SONOS unter meinen Freunden und Bekannten immer gelobt und empfohlen. Das werde ich mit der aktuellen Strategie von SONOS nicht mehr tun, im Gegenteil! Ich für mich werde wohl die Konkurrenz (BlueSound) etwas genauer unter die Lupe nehmen mich dann früher oder später von SONOS verabschieden...
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Ich habe heute leider auf 9.2 upgedated: Dabei bootete mein PC neu (?) Als ich den Desktop Controller startete, dachte ich: Mhh...das Sonos Update ist wohl mitten in einem Windows Update hängen geblieben.. Aber der Controller sieht nicht nur schiete aus, denn wesentliche Funktionen sind ohne Not entfernt worden (!) Sonos geht mit seinen Aktien-Ambitionen, seiner Modellpolitik (kleiner, aber teuer) den Weg in die "streaming" Beliebigkeit. Alle ehemaligen HiFi- Ambitionen wurden dem Massenmarkt geopfert. Der Weggang eines leitenden Entwicklers (mit Ohren + Messgeräten) hat diese "neue" Firmenpolitik eingeleitet. @SONOS: Lasst mir wenigstens den Spaß an meinen 2 Play 5 + SUB + Einmessung (immer noch nur mit IOS (!!!) + NAS mit meiner Musiksammlung in Wave-Qualität! Mit ständigen Software-Mätzchen ist die Bedienung nicht besser geworden. Lasst mir bitte den guten Klang und die Freude an der Musik.
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
PS: Übrigens hat man vergessen, das ICON für die Taskeiste optisch anzupassen, oder ist man vielleicht auf die Idee gekommen, das schwarzer Icon auf schwarzem Grund irgendwie nicht zielführend ist?
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Ja, da gibt es wohl noch mehr Leidensgenossen:
https://de.community.sonos.com/controller-und-software-223391/controller-win10-speaker-hinzufuegen-6744463

Es ist einfach nur zum Haareraufen und Kopfschütteln!
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
PS: Übrigens hat man vergessen, das ICON für die Taskeiste optisch anzupassen, oder ist man vielleicht auf die Idee gekommen, das schwarzer Icon auf schwarzem Grund irgendwie nicht zielführend ist?

PPS: Ich lach mich schlapp: Es kam mit Verzögerung: Schwarzes Icon auf schwarzen Grund..... was für Schwachmaten
Benutzerebene 1
Abzeichen
Nun ist es leider wahr geworden. (Hoffe nur temporär.)
Sonos schrottet den Desktop Controller angekündigt vollends. Die Optik finde ich allerding besser. Ich wünsche mir schon lange ein Controller System gleicher Verwaltungseigenschaften sowie, zumindest ähnlicher Optik, unter allen Betriebssystemen. Ich habe erst vor kurzem mein Tablet (Android) gegen ein neues Surface Pro (Windows) getauscht. Die App darauf kann ich nun in die Tonne hauen, da nun das Handy „Master“ ist. Was soll der Quatsch?????. Seit es Alexa und andere Abhörfunktionen gibt, ist die Qualität stetig down Size.
Der nicht gerade kleine Laden „Sonos“ scheint immer mehr den Überblick des realen Marktes zu verlieren.
In der Regel gibt es Software auf dem Markt die fehlerhaft ist und dann über Updates mit der Zeit besser wird. Bei Sonos ist das leider umgekehrt.
Schreibt euch bitte an diese Stelle die Finger wund, bis sich da etwas ändert.
Gruß Brauny
😠
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
[quote=Perpugilliam]Guten Morgen,

[quote=FoL]Die "Kastration" des Desktop Controllers ist ein Unding!! Morgen werde ich (hoffentlich geht es noch) mein letztes Sonos-Produkt einpflegen, danach geht's in die "andere" Richtung (Abverkauf in den nächsten Monaten/Jahren), da ich keine Möglichkeit habe weitere Player hinzufügen? Sehr schwach SONOS?[/

>, aber ein neues Produkt fügt man nicht tagtäglich hinzu. Wenn Sonos merkt, dass dies über Android/iOS auf Dauer unpraktikabel ist, wird man es sich anders überlegen; muss erst gründlich getestet werden, nehme ich an.

Gruß,
Peri[/quote]

Wann und wie oft ich einen Player hinzufüge spielt doch keine Rolle. Wenn du mein Posting richtig lesen würdest, hätte ich demnächst ein akutes Problem? Da interessiert mich die %-Lautstärkeregelung nur am Rande!?
Glaubst du noch an den Weihnachtsmann ???
Manchmal sind deine Fangirl-Posting "echt schwer zu lesen"?
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
PS: Übrigens hat man vergessen, das ICON für die Taskeiste optisch anzupassen, oder ist man vielleicht auf die Idee gekommen, das schwarzer Icon auf schwarzem Grund irgendwie nicht zielführend ist?

PPS: Ich lach mich schlapp: Es kam mit Verzögerung: Schwarzes Icon auf schwarzen Grund..... was für Schwachmaten


Ich weise dich freundlich darauf hin, dass wir hier niemanden beleidigen, okay?
Seinem Ärger darf man gerne Luft machen, aber dann auch auf einem normalen Niveau.
Vielen Dank für dein Verständnis. 🙂
Benutzerebene 1

Vielleicht hat Sonos auch einfach einen viel besseren Überblick über den Markt als du bzw. andere hier. Nur weil fünf Kunden hier einzig den Desktop Controller verwendet haben wollen, muss das noch längst nicht für alle Kunden zutreffen.

Ich finde es zwar auch Schade, dass die Funktionen fehlen, aber ich muss auch gleich anmerken, dass ich seit bestimmt zwei Jahren keinen Player mehr über den Desktop Controller eingerichtet habe. Für die Steuerung nutze ich ihn häufig und das ist weiterhin ohne Probleme möglich. Selbst die Musikbibliothek lässt sich noch einrichten.


Fünf Kunden? Willst Du uns verscheissern?

SONOS soll doch einfach sagen: wir unterstützen die Windows Welt nicht mehr. Das wäre wenigstens ehrlich.
Und die Windows user müssen Deiner Meinung nach auch noch dankbar sein, das sie wenigstens noch die Musikbibliothek einrichten dürfen?
Solch einen Mist habe ich schon lange nicht mehr gelesen!
Abzeichen
Was mich am meisten ärgert an Sonos. Ich habe eine wireless Musiksystem gekauft. Nach dem 9er Update ist bei mir mehr verkabelt wie vorher um Unterbrüche zu verhindern. Wurde mir vom Sonos Support so erklärt und empfohlen zu machen. Und jetzt wird das Dock auch nicht mehr unterstützt. Was wird von Sonos als Alternative angeboten? Natürlich verkabeln mit den Boxen oder kauf dir neue Boxen!!
Übrigens Brauny, ist Dir schon aufgefallen das Du auch als "Auffällig" bezeichnet wirst? Ebenso wie FoL.

Ich vermute demnächst oder bald oder gleich aus dem Forum entfernt zu werden. Tja, kritische Meinungen, speziell wenn sie nicht nur durch die Blume dargereicht werden, sind bei SONOS unerwünscht.

Leute, bitte. Fällt euch wirklich nicht auf, was ihr manchmal für Dummfug zusammenschreibt? "Auffällig" ist eine Rangbezeichnung. Das Gegenstück des englischsprachigen Forums lautet "Junior".
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Ich weiß nicht, ob du die letzen 10 Jahren in der Technikgeschichte verschlafen hast, aber es schlägt (leider) das Zeitalter der Mobilgeräte.

Stimmt - blöderweise laufen aber auch auf diesen „Mobilgeräten“ immer öfters Desktop Betriebssysteme. Ein Windows Surface oder HP x360 z.B. sind eher Tablets als Notebooks.
Leute, warum geht Ihr nicht nach Twitter oder Facebook !?
- das hat ja nun wirklich nichts mehr mit dem Thema und Inhalt dieses Threads zu tun
- kein Wunder wenn hier nichts erreicht wird.
- wenn sich das einer anschaut, der kann dann wirklich nur Belanglosigkeit feststellen ... 😠
Erst einmal ein moin moin an alle!
Bin der neue.

Und muss Peter_13 leider zustimmen.

Habe seid ca. 3 Wochen ein Stereopaar Sonos One,
und habe aufgrund meiner Unwissenheit leider SONOS vertraut
und das Update gemacht.

Und da bin ich nun enttäuscht worden,
zumal ALEXA auch nicht alles macht wie mir versprochen wurde.

Sollte halt nicht alles glauben wollen halt nur verkaufen,
aber das war wohl mein fehler hätte mich besser informieren müssen.

Wenn ich von Klang der kleinen Dingern nicht so fasziniert wäre
hätte ich sie gleich wieder verkauft.

Aber erst eimal abwarten bis ende 2018,
ob der Google Assistant noch kommt.
Falls nicht werden sie halt ausgetauscht gegen zwei Echo Plus mit Sub.
LG
Ich für mich werde wohl die Konkurrenz (BlueSound) etwas genauer unter die Lupe nehmen mich dann früher oder später von SONOS verabschieden...Genau dieses wäre auch meine Konsequenz, wäre da nicht der extrem hohe, zu erwartende Verlust !?!
- war SONOS früher bzgl. Wert-Stabilität ähnlich wie Gold oder eines Rolls-Royce zu händeln, geht diese Stabilität jetzt mit einer solchen aktuellen Politik und Strategie ebenfalls den Bach runter 😞
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Hallo,
ich habe definitiv NICHT vor, dieses Update mitzugehen, da der Desktop-Controller für mich das wichtigste Instrument bei Systemanpassungen ist! Leider hat sich eines unserer Handys dieses Update automatisch gezogen und läuft (obwohl neueste Android-Version) nur noch mit den rudimentärsten Grundfunktionen, bis nicht auch die Player auf dem neuesten Updatestand sind.
Wie schaffe ich es nun, diesen Handycontroller wieder downzugraden?

Danke schon mal
Abzeichen
Vielleicht mal ne andere Ansicht. Was die Kritik über: "Sonos kastriert immer mehr Funktionen" / "Nimmt keine Rücksicht auf die User" betrifft. Bin ein ganz neuer Sonos-Besitzer/bzw. kommen am Samstag die Geräte an. Hab wirklich sehr lange recherchiert, ob Sonos oder nicht. (Raumfeld o.a.). Eine ganz wesentliche Kaufentscheidung war, dass Sonos jetzt Airplay2 können. Denn ich lebe in einem Apple-Kosmos. Was besseres gibts jetzt für mich nicht. Alle Quellen per Iphone ganz simpel streamen. Klasse! Mag sein, dass an einer anderen Stelle - wie der Dektop-Controller - Funktionen beschnitten werden - aber dafür kommen an anderer Stelle ganz wichtige/neue hinzu. Kann ehrlich gesagt auch nicht erkennen, dass man mir etwas nimmt, wenn ich die Einrichtung statt auf dem Mac im Iphone vornehme. Ich vergleiche das mal mit meinen Unifi-Wlan-Acesspoints. Da läuft auch der Controller auf dem Mac - aber, wenn ich ehrlich bin: Änderungen/Einstellungen nehme ich mittlerweile nur noch mit der App vor. Ok, ist vllt. nicht so einfach, im Smartphone die Pfade für die NAS einzugeben - aber jetzt mal ehrlich: Dann maile ich mir die eben zu und packe die per Drag/Drop in die App. Also: Für mich als ganz unbeleckter Neu-Sonos-Besitzer wäre der Workaround doch so: Ich lade mir die App runter, richte alles ein - und schaue dann noch interessenhalber, was mir der Desktop-Controller noch so bietet. Gibts bei dem noch einen Benefit? Fein. Wenn nicht - tja, dann ist er ja nur: Nice to have...

Ich glaube, was eigentlich hinter der Kritik steckt - und die kann ich auch nachvollziehen: Dass ein Unternehmen per (automatischer) Aktualisierung in meine bestehende Konfiguration eingreift und Dinge einfach ändert. Empfindet man natürlich als übergriffig. Aber machen das nicht alle so? Hatte mich auch geärgert, dass Apple Bonjour abgeschafft hat...Bin aber trotzdem beim Mac geblieben.
Aber wenn man das alles nicht will: Dann stellt man sich eben eine Stereo-Anlage ohne Internet-Anbindung und mit physischen Datenträgern ins Haus. Die funktioniert dann Jahre genau so - aber halt immer auf dem Stand von 2018 - im positiven, aber auch negativen Sinne.

Ps: Der Poster unter mir: "Alexa" / "Abhörfunktionen" etc. Gerade die Alexa-Integration war für mich ebenfalls eine Kaufentscheidung. So unterschiedlich sind die Ansichten...
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
Vielleicht mal ne andere Ansicht. Was die Kritik über: "Sonos kastriert immer mehr Funktionen" / "Nimmt keine Rücksicht auf die User" betrifft. Bin ein ganz neuer Sonos-Besitzer/bzw. kommen am Samstag die Geräte an. Hab wirklich sehr lange recherchiert, ob Sonos oder nicht. (Raumfeld o.a.). Eine ganz wesentliche Kaufentscheidung war, dass Sonos jetzt Airplay2 können. Denn ich lebe in einem Apple-Kosmos. Was besseres gibts jetzt für mich nicht. Alle Quellen per Iphone ganz simpel streamen. Klasse! ...
Ich freue mich für dich als Sonos-Neuling. Sonos ist ein gutes System. Nur, mit den Infos von heute, hätte ich mir vor ein paar Monaten/Jahren eben kein Sonos-System gekauft?
Mir geht z.B due einseitige "? ausrichtung" ziemlich auf den S..k? So unterschiedlich sind halt die Ansichten?