Der neue Sonos Beam


Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Der Sonos Beam – erhältlich ab 17. Juli – ist der neue intelligente Lautsprecher für dein Wohnzimmer. Der Sonos Beam erfüllt all deine Erwartungen an einen Sonos-Heimkinolautsprecher – jetzt auch mit Sprachsteuerung. Amazon Alexa ist bereits integriert, und in Zukunft wird auch Unterstützung für mehrere Sprachassistenten wie z. B. den Google Assistant verfügbar sein. Genieße ein unglaubliches Sounderlebnis – egal, ob du Musik streamst, TV oder Filme siehst, Podcasts oder Hörbüchern lauschst oder Videospiele zockst.



Der Sonos Beam liefert als zentrale Komponente deines Heimkinos einen satten, raumfüllenden Sound. Du kannst mit einem Paar Sonos One, Play:1, Play:3 oder Play:5 als rückwärtige Lautsprecher für den Beam ein komplettes Surround-System einrichten. Und wenn du noch einen SUB dazutust, kannst du das volle 5.1-Surround-Erlebnis genießen und die Wände wackeln lassen.

Nahtloses Design


Der Sonos Beam ist in Weiß oder Schwarz erhältlich und passt sich mit seiner geschwungenen Silhouette ganz natürlich in seine Umgebung ein. Der flache, kompakte Beam ist nicht wählerisch, was seinen Standort angeht: Du kannst ihn z. B. auf ein Möbel stellen oder unter dein TV-Wandgerät montieren. Der Sonos Beam ist nur etwa 65 cm lang und ragt damit kaum über Möbelstücke hinaus oder steht im Weg.

Jede akustische Komponente wird von Sonos speziell konzipiert und für einen beeindruckenden Sound optimiert, der den gesamten Raum füllt. Der Beam verfügt über vier Vollbereichs-Tieftöner und einen Hochtöner, um sicherzustellen, dass Töne im mittleren Frequenzbereich ebenso originalgetreu wiedergegeben werden wie tiefe, satte Bässe. Fünf digitale Verstärker der Klasse D sind perfekt auf die Lautsprechertreiber und die akustische Architektur abgestimmt. Drei Passivstrahler füllen den Raum mit tiefen, warmen Bässen. Der Beam gibt Dolby Digital 5.1 über HDMI-ARC oder PCM-Stereosound wieder.


Sprachsteuerung aktiviert


Der Sonos Beam unterstützt Amazon Alexa in den USA, Großbritannien, Deutschland, Kanada, Australien, Neuseeland und bald auch in Frankreich. Unterstützung für den Google Assistant wird dieses Jahr folgen. Wenn du in einem anderen Land lebst, ist der Beam schon bereit, wenn Sonos und ein Sprachdienst in deiner Region zusammen auf den Markt kommen.

Zusätzlich zu der auf Sonos-Geräten bereits verfügbaren Steuerung über Alexa kannst du den Beam mit den neuesten Alexa-fähigen Videostreaminggeräten wie Fire TV verwenden, sodass du noch mehr Funktionen mit deiner Stimme steuern kannst. Du kannst Videostreaminginhalte mit deiner Stimme suchen, starten und steuern und in unterstützten Apps sogar Kanäle umschalten. Probiere einfach Folgendes aus:
„Alexa, mach den Fernseher an.“
„Alexa, such Abenteuerfilme auf Netflix.“
„Alexa, gib ‚Fear of the Walking Dead’, Staffel 4, auf Amazon Prime wieder.“
„Alexa, schalt Eurosport ein.“
„Alexa, stopp.“


Hier einige weitere Details zum Sonos Beam:
  • Kinderleichte Einrichtung. Schließe den Sonos Beam an die Stromversorgung an, und verbinde ihn über das HDMI-Kabel mit deinem Fernseher. Schon fertig.
  • Volle Kontrolle. Steuere den Sonos Beam mit deiner Stimme, der Sonos-App, deiner TV-Fernbedienung, der App deines Lieblingsmusikdiensts und bald auch über AirPlay. Kapazitive Steuerelemente für Lautstärkeregelung, nächsten/vorherigen Titel, Wiedergabe/Pause, Hinzufügen zu einer Gruppe und Mikrofonstummschaltung. LEDs geben Status, Stummschaltung und Sprachausgabe an.
  • Intelligente Stimmerkennung. Eine Anordnung aus fünf Fernfeldmikrofonen für erweiterte Strahlformung und Mehrkanal-Echounterdrückung stellt sicher, dass du immer zu hören bist, auch wenn die Musik im 5.1-Surround-Sound voll aufgedreht ist
  • Für dein Hörerlebnis optimiert. Tippe in der Sonos-App auf „Sprachverbesserung“, um kein Wort zu verpassen, oder auf „Nachtsound“, um leise Geräusche zu verstärken und laute zu dämpfen, damit du nachts fernsehen kannst, ohne das ganze Haus aufzuwecken.
  • Perfekter Sound mit Trueplay. Trueplay analysiert die akustischen Gegebenheiten in deinem Raum – Größe, Form und Einrichtung sowie die Position der Lautsprecher – und stimmt den Beam darauf ab, um eine optimale Klangqualität zu erzielen.
  • Flaches, kompaktes Design. Der Beam misst 651 x 100 x 68,5 mm und wiegt 2,8 kg.



Bestell dir den Beam noch heute auf Sonos.com in Weiß oder Schwarz für €449 (399 USD) vor. Weltweit erhältlich ab 17. Juli.

Weitere Informationen findest du hier in unserem Blogbeitrag zum Sonos Beam.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

233 Antworten

Mir fällt nur die Staubbürste oder ein entsprechender Staubsaugeraufsatz ein.
Abzeichen +1
Hi zusammen,
mal eine Frage in die Runde, habe zwar die weiße Sonos Beam aber mir ist auf der schwarzen Beam aufgefallen das es ein ziemlicher Staubfänger ist der Stoffbezug der ringsum angebraucht ist. Wie macht ihr den denn sauber? Ich meine ja das der weiße genau so anfällig ist aber nicht so schnell sichtbar ist wie auf der schwarzen.

Grüße
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi,
ja gibt es von Flexson.
https://www.flexson.de/custom-install?p=1
Gruß
Armin
Abzeichen +1
Habe mir gerade meine zweite Beam geholt fürs Schlafzimmer... und jetzt fällt mir auf, dass ich gerne ein weißes Kabel hätte... 0k... ich kann eins von einer Play 5 nehmen oder so... hat aber nicht die Runde Abdeckung... ja weiß... ist etwas pingelich... aber gibts das im Zubehörhandel? Auf Sonos find ich keins
Ich z.B. habe kein Surroundsetup. Wenn ich Player zur Playbase hinzugruppiere, ist der Ton ausgewogener, auch in Stereo.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen... es könnte auch daran liegen, dass eben NICHT die Mehrkanaltonspur an der Beam, Playbar oder Playbase ankommt, sondern nur Stereoton, der dann einfach als Mischmasch auf die Kanäle verteilt wird, so dass die Stimmen eben nicht über den Centerkanal kommen, sondern in allen Kanälen vermischt untergehen. Bin mir nicht sicher, ob das immer so vom User bemerkt wird, wenn man an der Tonquelle wie z. B. DVD die Auswahl 5.1 gewählt hat und sich darauf verlässt.
Das liegt dann daran, dass der TV(und das sind leider erschreckend viele Modelle) die Mehrkanaltonspur von externen HDMI-Quellen nicht weitergeben kann und einen Stereo-Downmix daraus macht. Ich würde also zur Sicherheit in der Controller App erstmal während der Wiedergabe unter Einstellungen "über mein Sonos System“ bei der Beam nachsehen, was bei Audioeingang steht. Steht da Stereo, ist das die genannte Ursache. Steht da Dolby Digital 5.1, dann ist alles in Ordnung und nur die Tonspur schlecht abgemischt. Rein hardwaremäßig finde ich es bei der Beam jedoch auch grenzwertig, dass lediglich ein reiner Hochtöner verbaut ist, wenn das Gerät drei Kanäle, Center und Front L+R, wiedergeben soll. Playbar und Playbase haben drei Hochtöner.
Gruß,
Ralf
Das geht mir irgendwie auch so. Ich bin tatsächlich noch nicht so ganz zufrieden, auch was den Surround-Sound angeht. Wenn ich die Sprachverbesserung einschalte, merke ich zwar einen Unterschied, aber wenn es im Film durch (Neben-)Geräusche (Explosionen, Schüsse, Automotoren, etc...) oder Hintergrundmusik laut wird, bringt diese auch nichts mehr und die Sprache geht fast unter.
Habe auch schon viel mit den Reglern der Surround-Einstellungen in der Sonos App rumprobiert, aber gefühlt noch nicht das Optimum gefunden. Entweder ist je nach Reglerposition der Surroundeffekt zu gering und die Sprache gut oder der Sourroundeffekt ist toll, dann aber die Stimmen zu leise (bzw. durch den anderen Sound unterdrückt/überboten). Ein Mittelding gibt es irgendwie nicht so richtig, oder meine Ohren sind defekt 😉 ...

Das ist die Mehrkanaltonspur. Dagegen kann kein Hersteller und keine Soundbar etwas machen, wie mich zwei Fernseher und drei Soundbars in den letzten Jahren gelehrt haben. Sprachverbesserung und Nachtmodus zuschalten gleicht dies etwas aus.
Abzeichen

Etwas mau finde ich doch schon die Stimmen. Vielleicht ist meine Beam kaputt, aber ich merke keinen Unterschied, wenn ich die Sprachverbesserung aktiviere. Bei älteren Filmen wie z.B. JurassicPark sind die Stimmen fast nicht mehr zu hören, während es überall rumst und brüllt.


Das geht mir irgendwie auch so. Ich bin tatsächlich noch nicht so ganz zufrieden, auch was den Surround-Sound angeht. Wenn ich die Sprachverbesserung einschalte, merke ich zwar einen Unterschied, aber wenn es im Film durch (Neben-)Geräusche (Explosionen, Schüsse, Automotoren, etc...) oder Hintergrundmusik laut wird, bringt diese auch nichts mehr und die Sprache geht fast unter.
Habe auch schon viel mit den Reglern der Surround-Einstellungen in der Sonos App rumprobiert, aber gefühlt noch nicht das Optimum gefunden. Entweder ist je nach Reglerposition der Surroundeffekt zu gering und die Sprache gut oder der Sourroundeffekt ist toll, dann aber die Stimmen zu leise (bzw. durch den anderen Sound unterdrückt/überboten). Ein Mittelding gibt es irgendwie nicht so richtig, oder meine Ohren sind defekt 😉 ...

Habt ihr etwas an euren "Surround-Einstellungen" -> "TV-Pegel" Regler verändert und wenn ja, wo steht er bei euch so? Bei mir ist er aktuell 2 "klicks" vom rechten Ende weg.
Abzeichen
Ich habe zwei Play3 als Satelliten dran und bin vom Surround auch begeistert.

Etwas mau finde ich doch schon die Stimmen. Vielleicht ist meine Beam kaputt, aber ich merke keinen Unterschied, wenn ich die Sprachverbesserung aktiviere. Bei älteren Filmen wie z.B. JurassicPark sind die Stimmen fast nicht mehr zu hören, während es überall rumst und brüllt.

Kenn jemand hier ein Youtube-Video, welches die einzelnen Kanäle durchläuft, mit dem ich meine Beam testen könnte?
Vielleicht ist mit mittlerer Lautsprecher defekt.
Abzeichen +2
Interessante Frage :-D
Bei Musik sind 2 Play 5 natürlich unschlagbar.
Zu Filmen muss ich sagen, dass die Beam mit Sourround wesentlich beeindruckender ist. Da spielt es bestimmt keine Rolle ob play 1 oder 5.
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
Heute habe ich meine zwei Play 5, die vorher als TV Lautsprecher und Musikanlagenersatz angeschafft wurden, mal grob in den Ecken positioniert und als Satelliten eingerichtet. Jetzt bin ich restlos begeistert. Werde mir gleich die Vebos Play 5 Eckhalterungen kaufen und dauerhaft montieren. Super bei Dolby Digital und auch mega bei Musik, wenn die Sourround als Musik VOLL eingestellt werden. Echt toll.

Moin, Moin,
ist deine Begeisterung jetzt der Play 5 "geschuldet" oder dem Beam???
Abzeichen +2
Heute habe ich meine zwei Play 5, die vorher als TV Lautsprecher und Musikanlagenersatz angeschafft wurden, mal grob in den Ecken positioniert und als Satelliten eingerichtet. Jetzt bin ich restlos begeistert. Werde mir gleich die Vebos Play 5 Eckhalterungen kaufen und dauerhaft montieren. Super bei Dolby Digital und auch mega bei Musik, wenn die Sourround als Musik VOLL eingestellt werden. Echt toll.
Abzeichen
Erst nach der TruePlay Messung. Bei der Playbar haben ich diesen 2 Mal gemacht.
Dann den gleichen Sender und die gleichen Songs aus der Playlist gewählt.
Nachdem ich beim Equalizer die Höhen und den Bass irgendwann so eingestellt habe bis es dann gepasst hat, war es schon okay.

Das ist alles natürlich nicht objektiv und vielleicht hängt alles davon ab, wie die eigenen räumlichen Gegebenheiten sind. Aber dafür kann man die Geräte bei Sonos ja testen.
Beim Musikstream hört sich der Sound einfach satter an und es sind nicht so blecherne Höhen wie bei der Playbar. Das ist mir insbesondere bei der Musik aufgefallen. Dagegen werden bei der Beam die Stimmen beim TV Empfang noch klarer wiedergegeben.
Hast Du diesen Direktvergleich mit oder ohne vorheriger TruePlay-Einmessung gemacht ?
Abzeichen
Hallo Zusammen,

nachdem ich die Testberichte Beam vs. Playbar verlinkt hatte und jetzt die Gelegenheit hatte diese Soundbar bei mir im Echtbetrieb zu testen, trift die Aussage aus den Tests bei mir überhaupt nicht zu.

Sogar der Gegenteil ist der Fall. Die Beam bleibt und die Playbar geht leider zurück. Ich bin wirklich überrascht was aus diesem kleinen Teil rauskommt und wie gut es ist. Beim Musikstream hört sich der Sound einfach satter an und es sind nicht so blecherne Höhen wie bei der Playbar. Das ist mir insbesondere bei der Musik aufgefallen. Dagegen werden bei der Beam die Stimmen beim TV Empfang noch klarer wiedergegeben.

Ich bin einfach von diesem kleinen Teil zusammen mit den zwei Play 1 Lautsprechern begeistert. Ich bin mal gespannt wie der Raumklang sich verändert wird, wenn ich den Sub anschliesse.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Ok, dann liegt es definitiv am fehlenden Durchschleifen von Mehrkanalton externer Quellen. Aber tröste dich, das Problem haben seeehr viele. Richtig ärgerlich ist es aber erst, wenn du ein Surroundsetup mit Sub u. Rears hast. Dann muss man zu HDMI Switches greifen...
Aber dir bleibt ja wenigstens Mehrkanal vom TV Tuner und den int. Apps des TV.
Viel Spaß mit der Beam,
Ralf
Abzeichen +2
Sobald der Fire TV läuft kann ich nur noch PCM und Dolby Neo auswählen, kein DD mehr (was über interne Apps sowie TV Sender funktioniert)
Im Fire TV habe ich die Ausgabe auf Automatisch stehen. Stelle ich auf DD um, bleibt die Beam stumm.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@Redrum
Guten Morgen...
Prima, dass du das Alexaproblem lösen konntest.
Bzgl. deines Fernsehers kann das mit dem Blinken schon sein. Ist das nur, wenn die Beam gerade etwas abspielt, oder auch, wenn sie einfach nur per HDMI-Kabel angeschlossen ist? Zieh doch einfach mal probehalber das HDMI-Kabel kurzfristig ab...

Welche Optionen stehen denn im Tonmenü deines TV für die externe Audioausgabe zur Verfügung und was hast du dort aktuell eingestellt?
Beim FireTV muss natürlich in den Audioeinstellungen auch Mehrkanal/ Dolby Digital o. ä. eingestellt sein u. der Film muss eine DD Tonspur haben.
Gruß,
Ralf
Abzeichen +2
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Die Sprachsteuerung funktioniert nun. Ich depp hatte in Alexa noch eine micht mehr vorhandene HUE Lampe die auch Fernseher hiess. Alexa wollte diese dann immer ansprechen.

Sehr gut zu wissen, das es dann 3.0 statt 2.0 ist. Das wird die Erklärung sein.
Ich hab auch gleich getestet, ob mein DD Fire TV Signal durchgeschliffen wird. Scheint leider der TV nicht zu können. Bei HDMI Eingang erhalte ich, wie befürchtet, nur PCM.

Das Blinken der Standby leuchte resultiert vermutlich daher, das ein aktives Gerät am Audio Return Channel
hängt. Konnte aber bislang keine Bestätigung dessen finden.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@Redrum
Zu deinem TV kann ich dir leider nichts sagen. Manchmal müssen Geräte, die in der Alexa App bereits unter Smarthome aufgeführt sind, trotzdem nochmal neu gesucht werden. Ich habe das oft, wenn ich einen Sonosspeaker vorübergehend komplett vom Strom getrennt hatte.
Versuche einfach mal „Alexa, suche Geräte“. Sie wird dann antworten, dass sie keine neuen Geräte gefunden hat. Bei mir funktioniert dann aber die Sprachsteuerung des Spaeakers wieder.

Zu PCM u. DD soviel... das sind zwei verschiedene Tonformate, die beide von Sonos als Eingangssignal verarbeitet werden können. Grundsätzlich hast du halt die Wahl, was du davon nimmst, wenn dein TV beides als Ausgangsformat anbietet. PCM ist jedoch ein reines 2-Kanal-Format, also nur Stereo. DD kann bis max. 6 Kanäle im Signal unterbringen. Das hängt halt vom Tonmaterial ab, wieviele Kanäle da in die Tonspur gepackt wurden. Bei DVDs ist 5.1 gängig, bei TV-Sendungen gibt es das langsam auch immer häufiger, aber überwiegend wird TV noch in PCM oder DD 2.0 gesendet. DD kann nämlich ebenso als reines 2.0 Stereosignal abgemixt werden. Ob dir nun PCM oder DD 2.0 als Stereo besser gefällt, ist reine Geschmacksache. Manche Leute behaupten, dass bei Stereo in PCM die Bässe betonter wären als bei DD 2.0.
Ich würde dir trotzdem empfehlen, die Ausgabe am TV auf DD zu stellen, denn falls ein DD Signal mit mehr als 2 Kanälen, also dann i. d. R. 5.1 anliegt u. dein TV das auch so an die Beam schickt(viele TVs können das nicht von ext. HDMI-Quellen), macht sie daraus das maximal Beste bzgl. Mehrkanalwiedergabe. Das heißt im Optimalfall, falls du ein Surroundsetup mit Sub und Rears hast, würden alle sechs Kanäle getrennt wiedergegeben. Hast du nur die Beam alleine, sind es immerhin noch 3.0 Kanäle, denn die Beam alleine ist hardwaremäßig ein 3.0 System, also Links, Center, Rechts. Die Rearsignale und das Subsigbal werden dann auf die beiden Kanäle L+R mit verteilt. Der getrennte Centerkanal macht aber qualitativ bzgl. der Sprachwiedergabe einiges aus.
Wenn du den TV nur PCM ausgeben lässt, verschenkst du diesen Vorteil.
Ich hoffe, es war halbwegs verständlich...
Grüße,
Ralf
PS: selbst wenn ein reines Stereosignal, egal in welchem Format, ankommt(bei Musik i. d. R.), verteilt die Beam die Hochton-/Sprachanteile des Stereosignals auch mit auf den Centerkanal. Es entsteht dann quasi ein simuliertes 3.0 Signal.
Abzeichen +2
Glaub meine Vorbestellung wurde gestohlen :-(
Angeblich heute zugestellt, unterschrieben von einem Namen, den ich noch nie gehört hab (wohnen in einer kleinen Strasse, in einer DHH) Zettel war auch keine im Briefkasten. Ich könnt im Strahl kotzen.


In der Ankündigung stand, dass keine ABgabe beim Nachbarn möglich ist... wurde aber trotzdem beim Nachbarn abgegeben... und habs von ihm bekommen... Name stand in der Online App... dann wird auch nix in Briefkasten eingeworfen!


Heute lag Sie nun vor der Haustüre....ich frag einfach nicht mehr und freu mich, dass sie zu mir gefunden hat.

Spontan hab ich noch 3 Fragen, vielleicht kann mir jemand helfen:

-der Samsung TV lässt sich nicht aus und einschalten (Alexa sagt, Fernseher wurde nicht gefunden, Gerät ist unter Smart home Geräte aber vorhanden)

-wenn ich den Samsung ausschalten, blinkt die LED stetig alle paar Sekunden, vorher leuchtete sie im Standby durchgängig rot

-warum hört sich der dolby digital klang besser wie PCM an? (Betreibe die Beam solo, also 2.0) PCM ist doch 2.0, oder? Soll heissen, ich dürfte doch keinen nutzen von DD habe?
Kann jemand beantworten ob ich hier Ärger zu erwarten habe (DTS Tonspur) wenn meine Beam am HDMI ACR des Samsung Connect hängt. sorry gleich vorweg, - und dann zum x-1.000ten Mal.
SONOS unterstützt lediglich Stereo, PCM und DD (2.0 bis 5.1).
- nicht mehr und nicht weniger.
Du wirst mit DTS also definitiv Ärger zu erwarten haben, wenn man das Stummbleiben des Sytems als solches bezeichnen kann.
Guten Morgen zusammen,
mit Interesse verfolge ich den aktuellen Beitrag und hatte eigentlich gehofft in der Beam genau das zu finden worauf ich seit langem gewartet habe. Ein Sonos Produkt mit ARC wo ich meinen Samstung 65Q7F anschließen kann und meine Teufel 5.1 Anlage in Rente schicken kann da mir das System akustisch definitiv zusagt aber mittlerweile einfach zu groß ist.

Mir ist durchaus bewusst, dass ich bei Wahl der Beam, den Play 1 als Rear sowie dem Sub auch nicht den gleichen Klang erreichen wie mit dem Denon AVR und der Teufel Anlage aber einen Tod muss ich sterben.

Das Einzige was mich umtreibt ist die Tatsache, dass viel über die Tonspuren und deren Inkompatibilität geschrieben wird. Da ich viel Filme (BD und 4K) gucke ist das für mich ein wichtiges Kriterium.

Kann jemand beantworten ob ich hier Ärger zu erwarten habe (DTS Tonspur) wenn meine Beam am HDMI ACR des Samsung Connect hängt.
Vom Aufbau hängen an dem Connect: PS4, Telekom Entertain Receiver, aktuell Denon AVR (wird dann gegen Sonos getauscht), Samsung 4K Player
Abzeichen +2
Bei mir in der Strasse wohnt leider niemand mit dem Name. Zudem war ich zur angeblichen Zustellzeit zuhause.
Abzeichen +1
Glaub meine Vorbestellung wurde gestohlen :-(
Angeblich heute zugestellt, unterschrieben von einem Namen, den ich noch nie gehört hab (wohnen in einer kleinen Strasse, in einer DHH) Zettel war auch keine im Briefkasten. Ich könnt im Strahl kotzen.


In der Ankündigung stand, dass keine ABgabe beim Nachbarn möglich ist... wurde aber trotzdem beim Nachbarn abgegeben... und habs von ihm bekommen... Name stand in der Online App... dann wird auch nix in Briefkasten eingeworfen!