Angepinnt

Der neue Sonos Amp



Ersten Beitrag anzeigen

149 Antworten

Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Hi... ist halt irgendwie auch Geschmacksache. Aber wie Peri ja schon sagte, sind Playbase und Sonos Amp in EINEM Setup irgendwie doppelt gemoppelt. Ich würde die Playbase und den Sub mit zwei One als Rears ergänzen. Sonosfremde Lautsprecher als Rears finde ich persönlich, würden nicht so gut mit dem Klangbild der Playbase harmonieren.
Der Sonos Amp würde für mich nur in einem getrennten Raum Sinn machen, in dem zudem ein weiterer TV angeschlossen werden soll. Wenn es nur um den Anschluss der vorhandenen Boxen für Audiowiedergabe ohne TV geht, würde je nachdem, was die für eine Leistung benötigen, evtl. auch ein älterer Connect Amp reichen. Für so eine Investition sollte es sich meiner Meinung nach bei den Boxen aber schon um recht hochwertige Teile handeln, damit sich das lohnt.
Gruß,
Ralf
Passt. Bin leider noch nicht 100% drin. Aber ja macht schon Sinn. Also noch paar ones und los. Dann werd ich meine Boxen verkaufen. Danke.
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
Nachdem ich den neuen AMP nun auch zu Hause habe, möchte ich meine Erfahrung damit auch mal in die Runde werfen.
Der AMP ist durchaus ein tolles und wertiges Gerät, aber für mich in der Anwendung irgendwie nicht so richtig schlüssig.

Als Nachfolger für der Connect:AMP ist er super, da moderner, mehr Leistung und AirPlay - aber dann braucht es kein HDMI und die Funktion als Surround Schaltzentrale.

Setze ich ihn dagegen als Surround-Master für die Front Lautsprecher ein, dann fehlt einfach der 3.te Kanal für den zu den Fronts passenden Center. Der virtuell simulierte Center kann m.M. den verwöhnten Hörer nicht wirklich überzeugen. Obwohl in meinem Setup die Fronts nur 30-40cm neben dem TV standen, kam der Dialog klar ortbar von den Seiten.

Und wenn die Front nicht dementsprechend gelöst werden kann, bauche ich über einen zweiten AMP für die Rears eigentlich gar nicht weiter nachdenken.

Zudem darf man nicht vergessen, dass sich die Einstellungen im EQ auf Tiefen, Höhen und Balance beschränken. Eine Einmessung oder Einstellung der Abstände zum Hörplatz zwecks Laufzeiten sind nicht möglich.

Währe also die Einbindung eines vollwertigen Centers möglich gewesen, hätte ich mein 5.1 System sicherlich mit 2 AMPs aufgebaut. So muss jetzt eben die Playbar + SUB + 2 ONEs für meinen Spaß sorgen ☺
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Feilchen,
genau das habe ich damals auch bemängelt.
Um deine Center Situation zu verbessern, kannst du Mal versuchen die Lautsprecher in einem guten Stereo Dreieck aufzustellen.
Der Center wird die immer noch fehlen, aber so geht es einigermaßen.
Gruß
Armin
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
Hi Armin,

genau das "Der Center wird immer noch fehlen" macht die Playbar einfach viel besser.

Bei Musik sind wiederum gute LS am AMP die besseren, was sich aber durch das komprimierte Quellmaterial was ich mittlerweile so höre (Spotify), auch wieder stark relativiert.
Den Unterschied zur Playbar beim streaming fand ich zu meiner Überraschung relativ gering, sogar so gering, dass jetzt meine schöne 5.1 Anlage bei eBay einziehen wird.

Mit der Empfindung möchte ich aber nur für mich sprechen, denn die Zeiten wo ich mit SACD - Quellmaterial nach jeder Tonfrequenz gelauscht habe sind vorbei, mittlerweile ist mir guter Klang mit tollem Bedienkomfort viel wichtiger.
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
@Feilchen
Nur zum Verständnis für dich, da du von einem zweiten Amp für die Rearspeaker sprachst... Auch zum Amp können Play1, One, oder Play5 Gen.2 als Rearspeaker konfiguriert werden.

Möchte man unbedingt die passenden passiven Rearspeaker zu den Frontspeakern, dann muss natürlich ein Amp her.

Ansonsten finde ich deine Zusammenfassung sehr treffend und würde das blind unterschreiben. 😎
Habe vor einiger Zeit auch meine letzten geliebten „DVD Audios“ samt passendem Player ausgemustert. War damals ne schwierige Entscheidung zwischen SACD und DVD Audio... aber „kostspielig“ war beides. 🙈
Gruß,
Ralf
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
@Feilchen
Nur zum Verständnis für dich, da du von einem zweiten Amp für die Rearspeaker sprachst... Auch zum Amp können Play1, One, oder Play5 Gen.2 als Rearspeaker konfiguriert werden.


Hey Ralf ✌
das war mir schon bekannt, ich meinte damit wirklich die von Sonos gern beworbene Möglichkeit, sein komplettes aufeinander abgestimmtes LS-System mit den AMPs zu betreiben.

Mir ging es in meinem Vergleichstest gemeindlich um die Entscheidung die Front über die Playbar, oder meine beiden Elac zu realisieren.
Wäre die Entscheidung hier für die Elac und AMP Kombi ausgefallen, hätte ich noch zwischen den Subwoofern (Sonos oder Elac) gewählt ... was ich aber gar nicht mehr weiter getestet habe.


Habe vor einiger Zeit auch meine letzten geliebten „DVD Audios“ samt passendem Player ausgemustert. War damals ne schwierige Entscheidung zwischen SACD und DVD Audio... aber „kostspielig“ war beides. 🙈

Ja ja, schon unglaublich was die Bequemlichkeit mit uns so anstellt 😉
Erst wurden die Internet-Radiostreams bei mir immer beliebter, und jetzt haben wir nahezu die ganze Musikindustrie in der Hosentasche dabei 😛

Gruß
Mike
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
...
Ja ja, schon unglaublich was die Bequemlichkeit mit uns so anstellt 😉

Erst wurden die Internet-Radiostreams bei mir immer beliebter, und jetzt haben wir nahezu die ganze Musikindustrie in der Hosentasche dabei 😛


Gruß
Mike


In der Tat...
Fluch oder Segen? Wer weiß das schon. 😉
Abzeichen
Ich beiße mir gerade die Zähne an diesen Testfragen aus!
Multiple Choice Fragen lassen leider immer viel Raum für Spekulationen
So habe ich die Fragen beantwortet aber eine (oder auch mehrere Antowrten) sollen laut System Falsch sein! Pro Frage können auch mehrere Aussagen richtig sein!

Wie viele Lautsprecher kann ich mit einem Amp verbinden?
a) falsch = Bis zu 32
b) richtig = 6 Stük bei Sonos Architecural
c) richtig = 2 bis 4

Was ist Trueplay?
a) falsch = Tureplay misst mit dem Mikrofon deines Smartspeaker das Setup ein!
b) richtig = Trueplay misst mit dem Mikrofon deines iOS (iPhone oder iPad) das Setup ein!
c) falsch = Trueplay misst mit dem Mikrofon deines Smartphone das Setup ein!

Welches Features haben die Sonos Architectural by Sonance Speaker?
a) falsch = Alle können mit Trueplay eingemessen werden!
b) richtig = Decken und Wandversion lassen sich mit Trueplay einmessen!
c) falsch = Keine, es sind Passivlautsprecher!
(Theoretisch wäre auch c richtig da die Sonance Lautsprecher nun mal Passiv-Lautsprecher sind)
Was unterscheidet den Sonance Outdoorlautsprecher von den Decken- und Wandlautsprechern?
a) falsch = Alle können mit Trueplay eingemssenn werden!
b) richtig = Er verträgt Feuchtigkeit, Wasser, Salznebel, Hitze, UV-Strahlung und Minusgrade!
c) falsch = Das Einmessen mit Trueplay!
(Theoretisch wäre auch c richtig da der Unterschied eben auch im Trueplay liegt)

Welche Kabel empfehlen wir für die Verwendung mit Sonos Architectural?
a) falsch = Man muss nicht zwingend Kabel verwenden!
b) falsch = 1,3mm oder dicker!
c) richtig = Kommt auf die Distanz zum Sonos Amp an!
(für mich ist b als Antwort falsch da ich nicht immer pasuchal 1,3mm sagen kann)

Kann ich den Amp auch mit herkömmlichen Einbaulautsprechern verwenden?
a) falsch = Nein der Amp funktioniert ausschließlich mit Sonos Architectural!
b) richtig = Ja aber ohne Trueplay-Funktion!
c) richtig = Ja klar, der AMP mach alle Einbaulautsprecher zu Sonos Speakern!

Kann man Sonos Architectural Speaker mit Sprache steuern?
a) richtig = Nein, nur im TV-Setup mit Sonos One als Rear-Lautsprecher!
b) richtig = Ja, über Sonos One, eine Beam oder ein unterstütztes Drittgerät (z.B. Amazon Dot)!
c) falsch = Ja der Amp verfügt über eigene Mikrofone!

Ich habe schon diverse Kombinationen versucht aber der Test schlägt jedes aml fehl!
Ich würde gerne mal eure Einschätzung dazu wissen!?!?!?!?
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
@basti76nie

😨 Alter Schwede! ... habe ich schon wieder was verpennt, oder was hast du denn damit vor?
... evtl. zuviel Freizeit, oder ist es momentan einfach nur die Hitze? 😉

Bitte klär mich mal auf!
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
@basti76nie
Wo und wie bist du denn an diesen Test geraten? ☺
Abzeichen
Bin in einem Radio-TV Geschäft tätig und da wir Sonos anbieten besuchen wir immer wieder die Schulungen unserer Partner. Ich will keine "Lösung abschreiben". Deswegen habe ich immer meine Antwort hier aufgelistet und daneben die Antwortoption die Sonos anbietet!
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
@basti76nie
Wie du schon sagst, ist die Interpretation der Fragen teils ein Problem, aber ich geh die Fragen mal durch... da, wo ich von deiner Antwort abweiche, schreibe ich es fett.

...Wie viele Lautsprecher kann ich mit einem Amp verbinden?
a) falsch = Bis zu 32
b) richtig = 6 Stük bei Sonos Architecural
c) richtig = 2 bis 4

Was ist Trueplay?
a) falsch = Tureplay misst mit dem Mikrofon deines Smartspeaker das Setup ein!
b) richtig = Trueplay misst mit dem Mikrofon deines iOS (iPhone oder iPad) das Setup ein!
c) falsch = Trueplay misst mit dem Mikrofon deines Smartphone das Setup ein!

Welches Features haben die Sonos Architectural by Sonance Speaker?
a) falsch = Alle können mit Trueplay eingemessen werden!
b) richtig = Decken und Wandversion lassen sich mit Trueplay einmessen!
c) falsch = Keine, es sind Passivlautsprecher!
(Theoretisch wäre auch c richtig da die Sonance Lautsprecher nun mal Passiv-Lautsprecher sind)

Die Antwort „falsch“ ist bei c) imo schon korrekt, da die Bewertung hier auf der Aussage „keine“ liegt. Der Rest ist nur eine nebensächliche Info bzw. Begründung.

Was unterscheidet den Sonance Outdoorlautsprecher von den Decken- und Wandlautsprechern?
a) falsch = Alle können mit Trueplay eingemssenn werden!
b) richtig = Er verträgt Feuchtigkeit, Wasser, Salznebel, Hitze, UV-Strahlung und Minusgrade!
c) falsch = Das Einmessen mit Trueplay!
(Theoretisch wäre auch c richtig da der Unterschied eben auch im Trueplay liegt)

Hier stimme ich dir zu, dass bei c) „richtig oder falsch“ von der Sichtweise abhängt.

Welche Kabel empfehlen wir für die Verwendung mit Sonos Architectural?
a) falsch = Man muss nicht zwingend Kabel verwenden!
b) richtig = 1,3mm oder dicker!

...steht so in den FAQ von Sonos zu den Lautsprechern
c) falsch = Kommt auf die Distanz zum Sonos Amp an!
...denn das würde theoretisch bei sehr kurzer Distanz auch Werte kleiner als 1,3 einschließen.
(für mich ist b als Antwort falsch da ich nicht immer pasuchal 1,3mm sagen kann)

Kann ich den Amp auch mit herkömmlichen Einbaulautsprechern verwenden?
a) falsch = Nein der Amp funktioniert ausschließlich mit Sonos Architectural!
b) richtig = Ja aber ohne Trueplay-Funktion!
c) richtig = Ja klar, der AMP mach alle Einbaulautsprecher zu Sonos Speakern!

...ich würde auch „richtig“ zu c) sagen, aber die Frage ist, WAS genau unter „Sonos Speaker“ verstanden wird.
Kann man Sonos Architectural Speaker mit Sprache steuern?
a) richtig = Nein, nur im TV-Setup mit Sonos One als Rear-Lautsprecher!
b) richtig = Ja, über Sonos One, eine Beam oder ein unterstütztes Drittgerät (z.B. Amazon Dot)!
c) falsch = Ja der Amp verfügt über eigene Mikrofone!

Ich habe schon diverse Kombinationen versucht aber der Test schlägt jedes aml fehl!
Ich würde gerne mal eure Einschätzung dazu wissen!?!?!?!?
Abzeichen
Danke für deine Einschätzung. Werde deine Antworten morgen mal eingeben und schauen was raus kommt. Ich würde behaupten, dass ich diese auch schon eingetragen hatte.
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
@basti76nie
Na, dann bin ich ja mal gespannt... 😉
Abzeichen
Also es will nicht klappen! Habe heute erneut 13 weitere Kombinationen erstellt - alle erfolglos!
Ich gehe von einem Fehler in der Programmierung aus.
Mit jedem neuen Einloggen wird die Reihenfolge der Antworten verdreht. Also was gestern noch Antwort a) war ist heute vielleicht Antwort c)

Ich habe in dem Foto im Anhang alle meine heutigen Kombinationen dargestellt!




Zu Frage 1:
Theoretisch könnte man auch nur einen einzigen Lautsprecher an den AMP anschließen

Zu Frage 2:
Hier gibt es keine zwei Meinungen - Trueplay kann nur mit iOS Geräten durchgeführt werden

Zu Frage 3:
Die Lautsprecher seler haben KEIN Feature sondern sie sind nur Passiv-Lautsprecher und die
Decken und Wand-Version können per Trueplay eingemessen werden. (aber das machen nicht die Lautsprecher sondern das iOS-Gerät sowie die APP.

Zu Frage 4:
Hier darf nur b) richtig sein da das einmessen per Trueplay kein Feature des Sonance Außenlautsprecher ist

Zu Frage 5:
In den FAQs steht 1,3mm oder dicker! Das würde ich jedoch so verstehen, dass es mir überlassen
ist wann ich ein LS-Kabel mit 1,3mm oder mehr einsetze. Laut Aussage könnte ich eigentlich IMMER ein 1,3mm LS-Kabel einsetzen. Es gibt in diesem Training ein Bild wo der Durchmesser des LS-Kabel auch mit dem Abstand zum LS definiert ist (siehe Foto).
Deswegen tendiere ich eher zur Antwort "abhängig der Entfernung"



Zu Frage 6:
Ja klar geht das nur eben nicht mit Trueplay. Was versteh Sonos unter "Sonos Speaker"???
Wenn ich normale LS an den AMP anschließe, sind das dann Sonos Speaker oder haben
Sonos Speaker die typischen Tasten für Lauter/Leiser Play/Pause???

Zu Frage 7:
Der AMP selbst hat keine Mikrofone. Aber ich gehe davon aus dass in einem TV-Setup inkl Sonos One es gehen sollte und wenn natürlich anderweitige Sonos Alexa Lautsprecher im Haus stehen bzw. von Amazon direkt die Alexa irgendwo steht.
Ich möchte ja keine Spaßbremse sein – doch sind derlei Fragebögen/Schulungsunterlagen für die Öffentlichkeit bestimmt?
Abzeichen
Vermutlich nicht aber da hier aus meiner Sicht keine Geheimnisse oder sonstige Neuigkeiten „ausgeplaudert“ werden bin ich diesen Weg gegangen!
Gibt also aus meiner Sicht schlimmeres!
Vermutlich nicht aber da hier aus meiner Sicht keine Geheimnisse oder sonstige Neuigkeiten „ausgeplaudert“ werden bin ich diesen Weg gegangen!
Gibt also aus meiner Sicht schlimmeres!

Ich kann Dir jedenfalls aus Erfahrung eines sagen: im englischsprachigen Forum hätte man diese Beiträge längst entfernt.
Abzeichen
Ok danke für den Hinweis!
Ich hab jetzt nicht die Zeit auf alle Fragen und Punkte einzugehen ... darum nur ein paar wenige die mir am auffälligsten sind.


Ich kann Dir jedenfalls aus Erfahrung eines sagen: im englischsprachigen Forum hätte man diese Beiträge längst entfernt.
wenn dem so ist, dann kann das nur als Angst von SONOS vor der Front (den Kunden) interpretiert werden und das würde mir dann reichlich zu denken geben !
  • entweder stellt man sich den daraus entstehenden Diskussionen und beteilige sich ggf. sogar, um im Nachgang dann seine Schulungsunterlagen zu optimieren / zu verbessern, oder man stellt so etwas selbst seinen Partnern nicht einmal zur Verfügung.
  • letztendlich soll der Partner den Kunden ja optimal beraten.
  • wenn hier in solch einer Unterlage schon derart Unklarheiten bestehen, dann frag ich mich wie gut der Endkunde dann seine Fragen beantwortet bekommen soll !?

Zu Frage 3:
Die Lautsprecher selber haben KEIN Feature sondern sie sind nur Passiv-Lautsprecher und die
Decken und Wand-Version können per Trueplay eingemessen werden. (aber das machen nicht die Lautsprecher sondern das iOS-Gerät sowie die APP).

Da kann man geteilter Meinung sein.
Zumindest haben die Sonance Architectural das Feature, dass der SONOS Amp diese erkennt und damit die Funktion für die Trueplay-Einmessung dann freischaltet.
Das Ganze muss in einem aktiven, digitalen Baustein im LS verbaut sein.
Würde es sich um ein einfaches, passiv-analoges Bauteil handeln (ggf. RC-Brücke o.ä.), dann könnte es jeder x-beliebige nachbilden und mit jedem anderen LS / Box auch realisieren.
Dass die Ausführung der Einmessung dann nur mit einem iOS-basierten Mobile-Device durchgeführt werden kann, ist dann die übliche und bekannte Restriktion für Trueplay.
  • demnach wäre nach meinem Verständnis c) die einzig richtige AW
Zu Frage 4:
Hier darf nur b) richtig sein da das einmessen per Trueplay kein Feature des Sonance Außenlautsprecher ist

Und auch hier sehe ich das anders.
IMO geht es um den Unterschied, und da wäre unter Berücksichtigung meiner Argumentation von Frage 3 halt b) und c) richtig.
  • den Outdorr-LS kann ich nicht mit Trueplay einmessen, weil er das Feature der Erkennung am Amp nicht bereitstellt und somit die Funktion für das iOS-Device mit der SONOS-App nicht freigeschaltet ist.
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Vermutlich nicht aber da hier aus meiner Sicht keine Geheimnisse oder sonstige Neuigkeiten „ausgeplaudert“ werden bin ich diesen Weg gegangen!
Gibt also aus meiner Sicht schlimmeres!

Hey Basti,
Dann antworte ich dir noch mal schnell, bevor dein Thread evtl. doch noch gelöscht wird. 😂 Ich hoffe aber mal nicht, denn ich pers. sehe da auch nichts Verwerfliches dran... Keine Ahnung, was da in deinen Schulungsunterlagen zu steht. 😎

Also, ich würde mir an deiner Stelle da nicht den Kopf drüber zerbrechen, denn es kann, wie du selber sagst, ein Bug sein oder die Interpretation der einen oder anderen Aussage ist halt schwierig.
Deine Darstellungen der Inhalte zeigen aber aus meiner Sicht, dass du es inhaltlich absolut kapiert hast. Und DARAUF kommt es imo schließlich an! 💪🏻😉

Nutz die Zeit und das Wetter lieber sinnvoller, als mit einem evtl. verbugten Fragebogen zu hadern. 😏

Grüße,
Ralf
Abzeichen
Danke euch erstmal für die Anregungen und Tipps!

Dieser Test besteht aus 4 Teilen und der "falsche Part" ist erst Teil 2 - bin aber guter Dinge den Test noch in 2019 erfolgreich abzuschließen 😁
Danke euch erstmal für die Anregungen und Tipps!

Dieser Test besteht aus 4 Teilen und der "falsche Part" ist erst Teil 2 - bin aber guter Dinge den Test noch in 2019 erfolgreich abzuschließen 😁


Wenn es Probleme/Fragen gibt, wende Dich an den Support oder falls Du eine Kontaktperson bei Sonos hast, direkt an sie. Des Weiteren empfehle ich Dir, den Händlervertrag noch einmal gründlich durchzulesen, den Du mit Sonos abgeschlossen hast; nicht, dass Du über die eine oder andere Passage stolperst.

Antworten