Angepinnt

Der neue Sonos Amp


Ersten Beitrag anzeigen

123 Antworten

Abzeichen +1
Mein Amp ist heute gekommen und war schnell eingerichtet - Klang und Optik passen. Einrichtung schnell erledigt. Alexa wollte den Amp zwar zunächst nicht einbinden, konnte dann aber durch deaktivieren und aktivieren des Skills überredet werden. Was ich Schade finde, ist dass man ein Gerät in der Preisklasse nicht mit mehr als einem Eingang (Cinch) ausgestattet hat. Auch ein eingebauter Phono Verstärker wäre Klasse gewesen.
Abzeichen
Hallo zusammen,

wir haben den neuen Amp nun auch im Haus. Wie üblich ging das Verkabeln und einbinden wie von Sonos gewohnt.
Nachdem letztes Jahr unser AVR den Geist aufgeben hat war klar, dass dieses Setup durch ein entsprechendes Sonos Setup ersetzt werden soll.
Eigentlich ist folgendes Setup geplant gewesen:

Vorne Sonos Beam
Hinten AMP mit vorhandenen Rearspeakern und aktivem Sub

Die Alternative mit 2 Play:1 und SONOS Sub ist aus preislicher Sicht nicht interessant gewesen, da Sub und LS ja vorhanden sind.

Nach der Einrichtung habe ich nun aber das Problem, dass der SUB in diesem Setup nicht unterstützt wird.
Ich bilde mir zwar ein das zwar gelesen zu haben, finde den Artikel aber nicht mehr. Die Praxis schein mich jetzt aber leider etwas anderes zu lehren. Beim alten Connect:Amp wurde das ja in der Community berichtet: Wenn als RS dann kein Sub möglich.

Bzgl des AMP ist in den Infos ja nur folgende Info verfügbar:

Marco B schrieb:

Vorstellung des Sonos Amp



Der Subwoofer-Ausgang erkennt automatisch RCA mit einstellbarer Frequenzweiche (50 bis 110Hz).



Falls dem tatsächlich so ist würde ich gerne die Frage in die Runde geben, ob mir jemand erklären kann, WARUM das so ist? Ist das ein technisches Problem oder möchte man hier einfach lieber den SONOS Sub verkaufen?

Wenn das nämlich nicht geht dann kann ich auch den alten günstigeren Connect:AMP für die Rear-Speaker nehmen oder einfach 2xPlay:1 was doch deutlich günstiger kommt als der AMP

Vielen Dank schon Mal
Grüße
Felix
@Daniel, bitte löschen, habe irrtümlich doppelt gepostet. :$
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Perpugilliam schrieb:

@Daniel, bitte löschen, habe irrtümlich doppelt gepostet. :$



Ok. :)
Daniel K schrieb:

Perpugilliam schrieb:

@Daniel, bitte löschen, habe irrtümlich doppelt gepostet. :$



Ok. :)


Du hast irrtümlich den falschen Beitrag entfernt. Kannst Du den wieder herstellen?
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Perpugilliam schrieb:

Daniel K schrieb:

Perpugilliam schrieb:

@Daniel, bitte löschen, habe irrtümlich doppelt gepostet. :$



Ok. :)


Du hast irrtümlich den falschen Beitrag entfernt. Kannst Du den wieder herstellen?



Nein, leider nicht.
Bitte zukünftig deutlicher ausdrücken.
Danke.
Daniel K schrieb:

Nein, leider nicht.
Bitte zukünftig deutlicher ausdrücken.
Danke.


Was hätte ich denn schreiben sollen als "@Daniel, bitte löschen, habe irrtümlich doppelt gepostet"?


Ist ja kein Weltuntergang, kann passieren. Ich schreibe den Beitrag neu. :)
Cylcone schrieb:

[...] Falls dem tatsächlich so ist würde ich gerne die Frage in die Runde geben, ob mir jemand erklären kann, WARUM das so ist? Ist das ein technisches Problem oder möchte man hier einfach lieber den SONOS Sub verkaufen?

Wenn das nämlich nicht geht dann kann ich auch den alten günstigeren Connect:AMP für die Rear-Speaker nehmen oder einfach 2xPlay:1 was doch deutlich günstiger kommt als der AMP


Der Sonos AMP unterscheidet sich in der Hinsicht nicht vom Connect:AMP.


Der Subwoofer-Ausgang und die Eingänge sind deaktiviert, wenn du den Amp oder Connect:Amp in einer TV-Surround-Konfiguration verwendest.

https://support.sonos.com/s/article/2237?language=de



Wenn es noch nicht zu spät ist, könntest Du die Beam zurückgeben/zurückschicken und das Setup umdrehen und den AMP "vorne" platzieren. In dieser Konstellation bleibt der Subwoofer-Ausgang aktiv und als Surrounds können z.B. ONE eingesetzt werden.
Abzeichen
Besten Dank für die Antwort.
Zumindest weiß ich jetzt schonmal DAS es wohl nicht geht.

Weiß auch jemand WARUM genau? Würde mich einfach interessieren. Irgendwie erklärt sich mir das nicht. Vorne gehts mit sub und hinten nicht? Ist das nicht relativ simpel per Software umsetzbar zu sagen, ob der Kanal für den Sub bei der Beam oder beim Amp verarbeitet werden soll?

Das mit der Beam ist so gewollt da wir den Fernseher im Alltag vom Wohnzimmer zum Esszimmer drehen und der Ton somit deutlich besser ist. Aber guter Vorschlag Danke.

Grüße
Cylcone schrieb:

Besten Dank für die Antwort.
Zumindest weiß ich jetzt schonmal DAS es wohl nicht geht.

Weiß auch jemand WARUM genau? Würde mich einfach interessieren. Irgendwie erklärt sich mir das nicht. Vorne gehts mit sub und hinten nicht? Ist das nicht relativ simpel per Software umsetzbar zu sagen, ob der Kanal für den Sub bei der Beam oder beim Amp verarbeitet werden soll?

Das mit der Beam ist so gewollt da wir den Fernseher im Alltag vom Wohnzimmer zum Esszimmer drehen und der Ton somit deutlich besser ist. Aber guter Vorschlag Danke.

Grüße


Die Beam hat keinen Sub-Ausgang, also wie soll das "relativ simpel" umzusetzen sein? Ein Subwoofer ist kein Virus, das durch die Luft übertragbar ist. Um es unkonventionell auf den Punkt zu bringen: Im Surroundverbund hat die Beam das Sagen und die Surrounds haben nichts zu melden.


Ryan S. schrieb:

When Sonos is set up in a surround configuration, the main player is always the Playbar, Playbase, or now the Beam. That player runs the show and determines just about everything, the others are all set up as secondary points, following the orders from the main device.

Abzeichen
Schon klar. Der Sub müsste nach wie vor am AMP angeschlossen werden. Und das der Beam das sagen hat ist ja auch ok. Aber er könnte doch dem Amp das Signal für den Sub genauso übermitteln wie auch für die beiden Rearspeaker oder nicht?
Cylcone schrieb:

Schon klar. Der Sub müsste nach wie vor am AMP angeschlossen werden. Und das der Beam das sagen hat ist ja auch ok. Aber er könnte doch dem Amp das Signal für den Sub genauso übermitteln wie auch für die beiden Rearspeaker oder nicht?


Die Beam weiß nichts von der Existenz eines externen Subwoofers. Die Beam weiß von der Existenz eines Sonos SUB auch nur dann, wenn dieser mit ihr gekoppelt ist.
Abzeichen
Du kommen wir dem technischen Problem ja näher :) das das derzeit nicht geht erlebe ich ja leider am eigenen Leib.

Das heißt man müsste der Beam ja eigentlich sagen können: „hey an dem Amp hängen nicht nur zwei RS sondern auchnoch ein Sub, also gib ihm auch das Signal für den Sub.“

Nur so eine Idee. Wie gesagt kenne mich da nicht aus aber eben als dummer Endanwender verstehe ich es eben nicht warum es geht wenn man den Sub „vorne“ anschließt aber eben nicht wenn man ihn „hinten“ anschließt im Setup.
Benutzerebene 6
Cylcone schrieb:

Das heißt man müsste der Beam ja eigentlich sagen können: „hey an dem Amp hängen nicht nur zwei RS sondern auchnoch ein Sub, also gib ihm auch das Signal für den Sub.“

Recht hast Du ... aber
- ggf. hilft Dir dieser Erklärungsversuch noch etwas weiter fürs Verständnis der aktuellen Situation.
>> https://de.community.sonos.com/heimkino-223383/aktiver-sub-in-5-1-einbinden-6745724/index1.html#post16053121
Abzeichen
Hallo Peter,

besten Dank für Deinen Post den habe ich tatsächlich noch nicht gefunden gehabt. Danke auch für den Erklärungsversuch wobei wir ohne eine Angwort der Sonos Kollegen wohl nie wissen werden one es ein technisches Problem oder eine Marketing-Hürde ist.
Sollten es eben beschriebene technische Hürden sein sehe ich für meinen Fall den Amp leider als das falsche Produkt mit nur wenig Mehrwert im Vergleich zum alten Connect:Amp bzw. zwei Play1. Dann wird dieser wohl leider wieder den Heimweg antreten müssen.

Besten Dank euch allen ;)
Abzeichen
Habe den AMP seit 8 Tagen in Betrieb und bin mit dem Klang im Stereo-Betrieb sehr zufrieden.
Allerdings habe ich einige Kritikpunkt im TV-Betrieb:
1) die Center Simulation halte ich für nicht gelungen. Mir wäre ein Play:1 oder One als Center lieber.
2) für die Wiedergabe über HDMI muss ich, um einen halbwegs guten TV-Ton zu bekommen, ein anders EQ-Setup einstellen. Es lästig, für Stereobetrieb und HDMI-Betrieb jedesmal mal die EQ-Einstellungen zu ändern. Ich fände es gut, wenn die EQ-Einstellungen gemäß Quelle gespeichert würden.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Was meint Ihr dazu?
Peter
User800764 schrieb:

Habe den AMP seit 8 Tagen in Betrieb und bin mit dem Klang im Stereo-Betrieb sehr zufrieden.
Allerdings habe ich einige Kritikpunkt im TV-Betrieb:
1) die Center Simulation halte ich für nicht gelungen. Mir wäre ein Play:1 oder One als Center lieber.
2) für die Wiedergabe über HDMI muss ich, um einen halbwegs guten TV-Ton zu bekommen, ein anders EQ-Setup einstellen. Es lästig, für Stereobetrieb und HDMI-Betrieb jedesmal mal die EQ-Einstellungen zu ändern. Ich fände es gut, wenn die EQ-Einstellungen gemäß Quelle gespeichert würden.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Was meint Ihr dazu?
Peter


Ob ein Play:1/ONE oder irgend ein anderer Sonos-Player (mit Ausnahme von Playbase/Playbar) neben zwei kraftvollen Passiv-(Stand)-Boxen als Center nicht untergehen würde? Ich stelle mir vor, dass bei der Kreation des virtuellen Centers die Leistung der am AMP angeschlossenen Passivlautsprecher einbezogen wird.
Benutzerebene 6
Perpugilliam schrieb:

Ob ein Play:1/ONE oder irgend ein anderer Sonos-Player (mit Ausnahme von Playbase/Playbar) neben zwei kraftvollen Passiv-(Stand)-Boxen als Center nicht untergehen würde? Ich stelle mir vor, dass bei der Kreation des virtuellen Centers die Leistung der am AMP angeschlossenen Passivlautsprecher einbezogen wird.

Das ist eine Frage des Frequenzspektrums, was man dem Center zumutet.
Die erforderliche Leistung der "zwei kraftvollen Passiv-(Stand)-Boxen" wird zu größten Teilen in den Spulen der Tieftöner verbraten. Dieses Frequenzspektrum kommt aber im Center-Kanal nahezu nicht zum Tragen, weshalb hier eine P1 (wobei ich pers. die P3 optisch viel passender fände) vollkommen ausreichen würde.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
User800764 schrieb:

Habe den AMP seit 8 Tagen in ..... SNIP

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Was meint Ihr dazu?
Peter


Hi Peter,
ich nutze den AMP nun schon eine Weile und bin zufrieden.
Ich hätte zwar auch lieber einen separaten Center und hoffe, dass die Möglichkeit noch nachgereicht wird, aber war echt erstaunt, wie gut der CENTER simuliert wird.
Wie gut die Simulation funktioniert hängt natürlich stark von der Aufstellung der Boxen, Qualität der Boxen und den Räumlichkeiten ab.
Gruß
Armin
Benutzerebene 1
Abzeichen
Beinahe hätte ich den neuen Sonos Amp bestellt. Gerade noch rechtzeitig habe ich bemerkt, dass gar kein Digital-Ausgang vorhanden ist.
Würde ich eigentlich als Selbstverständlichkeit von jedem Verstärker erwarten. Man will doch die Flexibilität haben, um auch mal Aktiv-Lautsprecher anschliessen zu können. Bin sehr enttäuscht.
ibond schrieb:

Beinahe hätte ich den neuen Sonos Amp bestellt. Gerade noch rechtzeitig habe ich bemerkt, dass gar kein Digital-Ausgang vorhanden ist.
Würde ich eigentlich als Selbstverständlichkeit von jedem Verstärker erwarten. Man will doch die Flexibilität haben, um auch mal Aktiv-Lautsprecher anschliessen zu können. Bin sehr enttäuscht.


Für Aktivlautsprecher ist der CONNECT da, der Sonos AMP ist auf Passivlautsprecher ausgerichtet.
Benutzerebene 6
ibond schrieb:

Beinahe hätte ich den neuen Sonos Amp bestellt. Gerade noch rechtzeitig habe ich bemerkt, dass gar kein Digital-Ausgang vorhanden ist.
Würde ich eigentlich als Selbstverständlichkeit von jedem Verstärker erwarten. Man will doch die Flexibilität haben, um auch mal Aktiv-Lautsprecher anschliessen zu können. Bin sehr enttäuscht.

Wenn Du Aktiv-Lautsprecher verwenden willst, dann braucht es schon prinzipiell keines Verstärkers (also als Treiber), da dieser ja in den Aktiv-Lautsprechern bereits eingebaut ist.
- sonst wären es ja keine Aktiv-Lautsprecher ;)
Warum nimmst Du für Aktiv-Lautsprecher nicht einfach eine CONNECT ?!
- die hat einen digitalen und analogen Ausgang und kostet erheblich weniger.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Den Connect habe ich schon. Aber ich hätte ja gerne die Unterstützung für Apple Airplay.
Und ich will flexibel sein, damit ich den Amp im Zimmer mit den Passivboxen oder im anderen Zimmer mit den Aktiv-Lautsprechern anschliessen kann.

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen