Angepinnt

Der neue Sonos Amp


Ersten Beitrag anzeigen

75 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Bassmann1968 schrieb:

Christian12 schrieb:

Ich verstehe nicht warum ich 2 Amps für Surround brauche. Wenn ich den Amp per HDMI angeschlossen habe, vorne meine 2 Stereo Lautsprecher angeschlossen habe und hinten 2 Play 1 für Surround, dann müsste es doch gehen ?, oder :?, der Center wirdja per DSP simuliert, das wäre zu verschmerzen :-)


Korrekt, geht so.



Danke dir, freu mich schon auf den Release des Gerätes :-)
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Peter_13 schrieb:

Christian12 schrieb:

Ich verstehe nicht warum ich 2 Amps für Surround brauche.

Wie kommst Du auf dieses (Un-)Verständnis?



Weil dies so in einem Thread gestanden hat
Abzeichen
Die Spezifikationen und Möglichkeiten des Somos-AMP sind mir noch nicht ganz klar.
Bisher betreibe ich zwei Welten:
1) Für HiFi und AV: Einen Marantz AV-Receiver 5.1 incl. 2 sehr guter Standboxen (audiophysic) für gehobenen Stereogenuss (wird bei Bedarf auch von einem Connect befeuert).
2) Für die Hausbeschallung diverse (6) Sonos-Komponenten.

Nun ist die aktuelle 5.1 Konfiguration zwar eindrucksvoll, aber auch umständlich mit geringem WAF.
Ich mag guten Klang auch bei Film und Fernsehen - aber nun nicht zwingend enthusiastisch maximiert was den Surroundklang betrifft.
Und ich frage mich, ob man das Alles nun mit dem neuen Amp einfacher darstellen kann. 4.1 würde mir auch reichen.

Hier meine aktuelle Ausstattung:
TV mit 4 HDMI - es kann aber nur einer mit ARC betrieben werden (-> AVR) / ausserdem opt. Ausgang
Medienplayer incl. BR: HDMI / optisch
Kabeltuner incl. VR: HDMI / optisch
Alle diese Zuspieler hängen via HDMI am Marantz AVR
der alte Connect natürlich via Chinch

Hier meine reduzierte Wunsch-Konfiguration zur einfachen Bedienung:
AVR: weg
Passive Surroundboxen (L, R, Center): weg
Aktiver Elac-Sub sollte bleiben (geht das an der AMP-Sub-Chinch-Buchse?) ggf. kommt später ein Sonos-Sub
Neuer Sonos Amp: an dem hängen dann natürlich die beiden "HighEnd" Passivboxen
Und der TV via HDMI-ARC .

ABER:
Wie verbinde ich die anderern beiden Mehrkanal-Zuspieler ? Direkt an den TV?
Was passiert dann mit den Tonsignalen DD, DTS, TrueDTS usw. die z.B. via BR geliefert werden.
Soweit ich ermitteln konnte, kommt dann über den TV-Passthrough nur Stereo 2.0 an (da kann natürlich der AMP nix für)

Lassen sich zwei Play-1 zum 4.1 Surround drahtlos einbinden?
Center wird dann wohl simuliert.

Gibt es dann eine Umschaltung Stereo/Mehrkanal ? Manuell ? Automatisch? Zu den Eingängen zuordbar?

Hat jemand hier gute Ideen ?

Schön wäre, wenn alle konservativen Hifiquellen via Sonos (NAS, Streamingdienste, Internetradio, Chinch) als Stereo wiedergegeben würde, und die AV-Zuspieler als Mehrkanal.

Zu anspruchsvoll?
Benutzerebene 6
Hi, fangen wir mal hinten an.

halsband schrieb:

Schön wäre, wenn alle konservativen Hifiquellen via Sonos (NAS, Streamingdienste, Internetradio, Chinch) als Stereo wiedergegeben würde, und die AV-Zuspieler als Mehrkanal.

für letzteres ist der HDMI-ARC am AMP zuständig.
Der Rest läuft wie bei einer Beam/PB und Cinch halt bei CONNECT/AMP und P5 auch.
- interne Quellen sowieso Stereo
- und externe Analog-Quellen halt abhängig vom Quellmaterial.

halsband schrieb:

Gibt es dann eine Umschaltung Stereo/Mehrkanal ? Manuell ? Automatisch? Zu den Eingängen zuordbar?

was verstehst Du darunter ???
- das läuft wie bei der Beam/PB auch.
- nicht mehr und nicht weniger.

halsband schrieb:

Lassen sich zwei Play-1 zum 4.1 Surround drahtlos einbinden?
Center wird dann wohl simuliert.

Center virtuell.
P1 oder jeder andere PLAYer geben dann zunächst 4.0 (bzw. virtuell 5.0)
- mit SUB (egal ob SONOS wireless oder aktiv mit wired halt 3.1 bzw. 5.1
Und für die Rear's kannst Du auch einen 2. AMP (alt oder neu) mit Deinen vorhandenen passiven Boxen nehmen.
- den alten AMP halt via LAN.

halsband schrieb:

ABER:
Wie verbinde ich die anderern beiden Mehrkanal-Zuspieler ? Direkt an den TV?

so is's.
Dein TV muss dann die Funktion der Schaltzentrale übernehmen, was bisher Dein AVR gemacht hat.
- oder Du musst mit einem HDMI-Switch arbeiten.
- natürlich zusätzlich.
SONOS war nämlich so intelligent und hat eigentlich vergessen hier einen solche HDMI-Switch-Funktion gleich mit zu implementieren.
- hätte einiges an Aufwand und Problemen bei den Anwendern vermindert, aber man kann ja nicht alles haben ...

halsband schrieb:

Was passiert dann mit den Tonsignalen DD, DTS, TrueDTS usw. die z.B. via BR geliefert werden.

Genau das Selbe wie jetzt auch.
- du wirst außer von DD und PCM-Stereo nichts anderes hören !
Der AMP kann ebenso wie die Beam/PB auch lediglich DD dekodieren

halsband schrieb:

Soweit ich ermitteln konnte, kommt dann über den TV-Passthrough nur Stereo 2.0 an (da kann natürlich der AMP nix für)

wenn dem so ist hast Du schlechte Karten und musst mit einem HDMI-Switch mit Audio-Splitter arbeiten.

Wenn Du also Wert auf die HR-Tonformate legst ist SONOS eigentlich die schlechtere Lösung.
- da bleibt dann nur eine CONNECT für die Integration Deines AVR.
- und dabei muss der WAF sich fügen, oder Du musst, falls Dein AVR das zulässt, halt mit Automatisierung etwas nachhelfen.
Abzeichen
Also erst einmal vielen Dank Peter, ich denke mal, das Meiste habe ich verstanden ;-)

halsband schrieb:

Gibt es dann eine Umschaltung Stereo/Mehrkanal ? Manuell ? Automatisch? Zu den Eingängen zuordbar?

was verstehst Du darunter ???
- das läuft wie bei der Beam/PB auch.
- nicht mehr und nicht weniger.

Dirk: ich meinte, dass der Amp automatisch die richtigen Boxen nutzt ... oder eben nicht.


halsband schrieb:

Lassen sich zwei Play-1 zum 4.1 Surround drahtlos einbinden?
Center wird dann wohl simuliert.

Center virtuell.

P1 oder jeder andere PLAYer geben dann zunächst 4.0 (bzw. virtuell 5.0)
- mit SUB (egal ob SONOS wireless oder aktiv mit wired halt 3.1 bzw. 5.1

Dirk: also kann man an der Sub-Buchse einen akiven Sub anschliessen, aber keinen passiven Sub !?

halsband schrieb:

Was passiert dann mit den Tonsignalen DD, DTS, TrueDTS usw. die z.B. via BR geliefert werden.

Genau das Selbe wie jetzt auch.
Der AMP kann ebenso wie die Beam/PB auch lediglich DD dekodieren
Dirk: Kenne beide Geräte nicht. Es bleibt also z.B. auch das Soundbar-Problem: bei DTS-Zuspielung bleibt der AMP stumm.

Wenn Du also Wert auf die HR-Tonformate legst ist SONOS eigentlich die schlechtere Lösunng
Dirk: mmmh, offenbar... leider. Hatte gehofft, dass er aus der HDMI-Zuspielung aus allen Formanten wenigstens "irgendwas" macht (4.1 oder wenigstens 2.1 Stereo o.ä.)

- da bleibt dann nur eine CONNECT für die Integration Deines AVR.
Dirk: genau den wollte ich ja loserden

Schade - ich glaube, dann wird's nix mit dem AMP.

Trotzdem Danke
Weiß hier jemand ob es im neuen Sonos Amp einen Direct Modus gibt, der alle Klangverfälschungen, DSPs etc abschaltet? Den nutze ich bei meinem Marantz recht häufig, das ist aber eigentlich ein AVR, und ich würde gerne auf ein kleineres Gerät wechseln.
Ich bin mir ziemlich sicher dass der Sonos Amp das leider nicht können wird aber die Hoffnung stirbt zuletzt :)
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi,
DSP wirst du nicht umgehen können.
Aber ohne TRUEPLAY und EQ Einstellungen wird der neutral sein.
Gruß
Armin
Super. Dann warte ich einfach mal bis Februar und werde mal ausprobieren :)
Abzeichen +1
Guten Abend zusammen,
Ich hab mich mal durch den Thread gelesen, habe aber leider noch Fragen.
Ich hab einen Play:One und habe zwei schöne passive Lautsprecher, die weil ich sie nicht gut einbinden kann grade nicht genutzt werden.

Ich hatte vor mit dem AMP und den One anzufangen, gerne alle drei Lautsprecher von vorne und mir dann Evtl noch zwei Play:1 als Sourrond einzubinden.
Geht das jetzt??
Oder ist es per se nicht möglich einen einzelnen One als zentralen Lautsprecher zu nutzen??
Herzlichen Dank
KiliToGo schrieb:

Guten Abend zusammen,
Ich hab mich mal durch den Thread gelesen, habe aber leider noch Fragen.
Ich hab einen Play:One und habe zwei schöne passive Lautsprecher, die weil ich sie nicht gut einbinden kann grade nicht genutzt werden.

Ich hatte vor mit dem AMP und den One anzufangen, gerne alle drei Lautsprecher von vorne und mir dann Evtl noch zwei Play:1 als Sourrond einzubinden.
Geht das jetzt??
Oder ist es per se nicht möglich einen einzelnen One als zentralen Lautsprecher zu nutzen??
Herzlichen Dank


Nein. Man kann mit zwei Sonos AMP ein 4.1-System aufbauen, das Center wird dabei virtuell generiert.
Abzeichen +1
Perpugilliam schrieb:


Nein. Man kann mit zwei Sonos AMP ein 4.1-System aufbauen, das Center wird dabei virtuell generiert.



Und für die anderen zwei brauch ich zwei gleiche, richtig?
Aso ich kann zu dem One keinen Play:1 dazu tun, richtig?
KiliToGo schrieb:

Perpugilliam schrieb:


Nein. Man kann mit zwei Sonos AMP ein 4.1-System aufbauen, das Center wird dabei virtuell generiert.



Und für die anderen zwei brauch ich zwei gleiche, richtig?
Aso ich kann zu dem One keinen Play:1 dazu tun, richtig?


Richtig, zumindest offiziell nicht. Inoffiziell mit der iOS-App SonoSequencr, ist allerdings die Frage, ob das auch beim 4.1-System funktioniert.
Abzeichen
Peter_13 schrieb:

Hallo Marco,
danke für die ausführlichen Antworten.

Zu ...

Marco B schrieb:

Der Amp unterstützt Dolby Digital 4.1 .
In der Konfiguration mit 2x Amp + Sub wird der Centerlautsprecher virtuell simuliert.

... ggf. gibst Du die Anregung / den Wunsch, dass man das hinzufügen eines 5ten PLAYers als Center SW-technisch noch ermöglicht, an die entsprechende Entwicklungs- / Marketing-Abteilung einfach mal weiter.
- es drängt sich ja förmlich auf dafür einen P3 (P5) oder besser sogar einen Beam oder die PB zu verwenden.

Andererseits wäre es IMO auch ein echter Durchbruch die FW der PB dahingehend zu ändern / zu erweitern, dass man den neuen SONOS-Amp in ein solches Surround-Setup als Front-R/L einkonfigurieren könnte und die PB dann die reine Center-Funktionalität übernähme.
- wenn dann noch ein / zwei weitere Ton-Formate als kompatibel implementiert würden, wäre SONOS tatsächlich wieder State of the Art und der Preis des Amp wäre damit IMHO durchaus gerechtfertigt.

... wie gesagt fließt ja noch ausreichend Wasser die "Bäche" runter und in 6 Mon. ließe sich einiges erreichen.
- wenn man nur will. :)



Weiß jemand schon etwas neues dies bezüglich? Das wäre ja wirklich ein Traum die PB/Beam als Center zu nutzen!
Abzeichen +1
Devsch schrieb:

Peter_13 schrieb:

Hallo Marco,
danke für die ausführlichen Antworten.

Zu ...

Marco B schrieb:

Der Amp unterstützt Dolby Digital 4.1 .
In der Konfiguration mit 2x Amp + Sub wird der Centerlautsprecher virtuell simuliert.

... ggf. gibst Du die Anregung / den Wunsch, dass man das hinzufügen eines 5ten PLAYers als Center SW-technisch noch ermöglicht, an die entsprechende Entwicklungs- / Marketing-Abteilung einfach mal weiter.
- es drängt sich ja förmlich auf dafür einen P3 (P5) oder besser sogar einen Beam oder die PB zu verwenden.

Andererseits wäre es IMO auch ein echter Durchbruch die FW der PB dahingehend zu ändern / zu erweitern, dass man den neuen SONOS-Amp in ein solches Surround-Setup als Front-R/L einkonfigurieren könnte und die PB dann die reine Center-Funktionalität übernähme.
- wenn dann noch ein / zwei weitere Ton-Formate als kompatibel implementiert würden, wäre SONOS tatsächlich wieder State of the Art und der Preis des Amp wäre damit IMHO durchaus gerechtfertigt.

... wie gesagt fließt ja noch ausreichend Wasser die "Bäche" runter und in 6 Mon. ließe sich einiges erreichen.
- wenn man nur will. :)



Weiß jemand schon etwas neues dies bezüglich? Das wäre ja wirklich ein Traum die PB/Beam als Center zu nutzen!



Oder mal anders gefragt: könnte man nicht Irgendeinen anderen SonosLautsprecher als Center verwenden??
Weil dann wäre das Amp+2xPlay:1+Sub + (z.B.)PlayOne als Center echt ne Idee wert
Benutzerebene 6
Machbar ist sicherlich alles, SONOS muss es nur machen !
Bei 5.1 liegt das Center-Signal ja als alleiniger Kanal im im DD-Stream vor.
SONOS nimmt diesen jetzt einfach und mischt ihn in das Signal für den rechten und linken LS mit ein.
- digital vermutlich etwas "aufgemotzt", damit der akustische Eindruck eines zentral in der Mitte platzierten (virtuellen) LS entsteht.
Sie bräuchten lediglich das Hinzufügen eines weiteren PLAYers gestatten und diesem den Center-Kanal zuweisen.
- ob das dann ein P1/ONE, eine P3, P5 oder ein Beam / eine PB (welche lediglich diesen einen Kanal spielen) ist, das sollte vollkommen egal sein.
- ggf. sind ein paar akustische Profile erforderlich, da ja jeder PLAYer eine andere Charakteristik besitzt.
- aber das ist ja auch nicht der Aufriss.
Wie gesagt alles reine SW ...
... man muss es nur machen wollen :cool:
Abzeichen +1
Peter_13 schrieb:

Machbar ist sicherlich alles, SONOS muss es nur machen !
Bei 5.1 liegt das Center-Signal ja als alleiniger Kanal im im DD-Stream vor.
SONOS nimmt diesen jetzt einfach und mischt ihn in das Signal für den rechten und linken LS mit ein.
- digital vermutlich etwas "aufgemotzt", damit der akustische Eindruck eines zentral in der Mitte platzierten (virtuellen) LS entsteht.
Sie bräuchten lediglich das Hinzufügen eines weiteren PLAYers gestatten und diesem den Center-Kanal zuweisen.
- ob das dann ein P1/ONE, eine P3, P5 oder ein Beam / eine PB (welche lediglich diesen einen Kanal spielen) ist, das sollte vollkommen egal sein.
- ggf. sind ein paar akustische Profile erforderlich, da ja jeder PLAYer eine andere Charakteristik besitzt.
- aber das ist ja auch nicht der Aufriss.
Wie gesagt alles reine SW ...
... man muss es nur machen wollen :cool:



Dann: wen muss man bei Sonos Nerven dass das so passiert??
Und ich bin gut im Nerven 😂
KiliToGo schrieb:

Dann: wen muss man bei Sonos Nerven dass das so passiert??
Und ich bin gut im Nerven 😂



Sende eine Nachricht direkt an den Leiter unseres weltweiten Kunden-Supports oder an Patrick Spence, unseren CEO.

https://www.sonos.com/de-de/contact/contact-options%23

Benutzerebene 3
Abzeichen +3
EDIT:
Ignoriert den folgenden (zumindest teilweisen) Quatsch von mir... :$ Bin da offensichtlich einem dicken Irrtum aufgesessen.
Dank an Peter fürs Richtigstellen.

Hallo in die Runde... ich habe mich bisher zum Thema Sonos Amp bewusst zurückgehalten, solange er noch nicht am Markt verfügbar ist. Da die technischen Spezifikationen ja aber nun bereits seit längerer Zeit offiziell vorgestellt sind, habe ich leider keine große Hoffnung mehr, dass sich da noch was ändern wird. Und das finde ich wirklich sehr schade, denn dieses Produkt hätte wirklich viel Potential.
Bzgl. der Einbindung eines „echten“ Centerspeakers ist hier bereits alles gesagt und ich schließe mich dem absolut an. Für mich bleibt dieser Punkt aber sekundär, solange es für die Einbindung von Rearspeakern keine andere Möglichkeit gibt, als die Nutzung eines zweiten Sonos Amp. Warum bitte in aller Welt kann das Rearsignal nicht einfach wie bisher per 5Ghz Wlan an andere Sonoslautsprecher weitergesendet werden!? :@
Ein Surroundsetup aus Sonos Amp, Sonos Sub, und z. B. 3x Play1/Sonos One als Rears und Center wäre mal ein tolles Setup, das auch preislich überschaubar bliebe.
Aber nein, man scheint wie z. B. auch bei Apple den Hals nicht voll zu bekommen, und der Trend geht zu hochpreisigen Produkten bzw. Lösungen. Mal eben 2200€ für 2 Sonos Amp plus Sub plus Summe x für vier gute passive Lautsprecher. Da wird unter 3000€ nicht viel möglich sein. Und bei diesem Preis darf ich mich dann noch mit einem virtuellen Centerspeaker begnügen. Na vielen Dank!
Aber man sieht ja bei Apple aktuell, dass der Kunde irgendwann die Reißleine zieht und nicht alles mitmacht, wenn die Preisschraube zu sehr angezogen wird.
Solange der Sonos Amp auf dem aktuellen technischen Stand bleibt, ist er für mich persönlich KEINE wirkliche Alternative für ein Surroundsetup, sondern lediglich eine technisch modernisierte Variante des Connect Amp, mit der ich zumindest auch in Stereo TV Ton genießen kann.
Sorry, aber der Frust musste jetzt mal raus, nach allem, was ich in diesem Thread bisher mitgelesen habe.
Grüße,
Ralf
Benutzerebene 6
Superschlumpf schrieb:

Für mich bleibt dieser Punkt aber sekundär, solange es für die Einbindung von Rearspeakern keine andere Möglichkeit gibt, als die Nutzung eines zweiten Sonos Amp. Warum bitte in aller Welt kann das Rearsignal nicht einfach wie bisher per 5Ghz Wlan an andere Sonoslautsprecher weitergesendet werden!? :@

Wer sagt denn so etwas ???
Da hast Du aber etwas gehörig Mistverstanden !!!


Du kannst Zum neuen Amp jedes beliebige PLAYer-Pärchen als Rear's hinzufügen !
- so wie bei Beam / PB auch.
Und Du bist noch nicht einmal gezwungen einen SONOS-SUB zu verwenden und kannst jeden beliebigen anderen aktiven SUB anschließen !

Das Einzige was tatsächlich wirklich fehlt ist die Einbindung eines realen Centers !
- wie bereits umfassend hier geschrieben in Form z.Bsp. einer Beam / PB oder eines einzelnen P1 / P3 / P5.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
@Peter
Ups... Wenn dem so ist, dann danke für die Aufklärung.
Dass auch ein anderer Sub genutzt werden kann, war mir klar. Ich wollte nur mal die Preisdimension darstellen, die da für ein 4.1 Setup so erreicht wird. Ein guter Fremdsub ist ja auch kaum günstigster.
Bzgl. der Rears hab ich das dann tatsächlich komplett falsch verstanden... Ich meine hier in dem langen Thread gelesen zu haben, dass ein zweiter Sonos Amp notwendig wäre. :? Oder war das evtl. auf die Nutzung eines Connect Amp bezogen...? Wäre dieser denn auch wie bisher geeignet für den Reareinsatz?
Danke u. Gruß,
Ralf
Superschlumpf schrieb:

@Peter
Ups... Wenn dem so ist, dann danke für die Aufklärung.
Dass auch ein anderer Sub genutzt werden kann, war mir klar. Ich wollte nur mal die Preisdimension darstellen, die da für ein 4.1 Setup so erreicht wird. Ein guter Fremdsub ist ja auch kaum günstigster.
Bzgl. der Rears hab ich das dann tatsächlich komplett falsch verstanden... Ich meine hier in dem langen Thread gelesen zu haben, dass ein zweiter Sonos Amp notwendig wäre. :? Oder war das evtl. auf die Nutzung eines Connect Amp bezogen...? Wäre dieser denn auch wie bisher geeignet für den Reareinsatz?
Danke u. Gruß,
Ralf


Ja, wenn man für Front und Rear passive Lautsprecher verwenden möchte.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
@Peri
Ok, dann war das mein Denkfehler... ich hatte es grundsätzlich auf Rearspeaker bezogen. (Brett vorm Kopf hatte ;))
Also kann ein Connect Amp mit passiven LS dann NICHT als Rearspeaker mit dem neuen Sonos Amp genutzt werden, sondern ein zweiter neuer Sonos Amp muss her, richtig? Wenn dem so ist, welchen Grund könnte es dafür geben, denn andere Paare aus Sonosspeakern scheinen ja wohl zu funktionieren.
Mit Bar, Base u. Beam geht der Connect Amp ja auch wie andere Sonospärchen als Rearspeaker, soviel ich weiß.
Superschlumpf schrieb:

@Peri
Ok, dann war das mein Denkfehler... ich hatte es grundsätzlich auf Rearspeaker bezogen. (Brett vorm Kopf hatte ;))
Also kann ein Connect Amp mit passiven LS dann NICHT als Rearspeaker mit dem neuen Sonos Amp genutzt werden, richtig?
Mit Bar, Base u. Beam geht das ja, soviel ich weiß.


Doch sollte schon möglich sein. Der ist allerdings nur noch bis Februar offiziell erhältlich.
Benutzerebene 6
Perpugilliam schrieb:

Superschlumpf schrieb:

@Peter
Ups... Wenn dem so ist, dann danke für die Aufklärung.
Dass auch ein anderer Sub genutzt werden kann, war mir klar. Ich wollte nur mal die Preisdimension darstellen, die da für ein 4.1 Setup so erreicht wird. Ein guter Fremdsub ist ja auch kaum günstigster.
Bzgl. der Rears hab ich das dann tatsächlich komplett falsch verstanden... Ich meine hier in dem langen Thread gelesen zu haben, dass ein zweiter Sonos Amp notwendig wäre. :? Oder war das evtl. auf die Nutzung eines Connect Amp bezogen...? Wäre dieser denn auch wie bisher geeignet für den Reareinsatz?
Danke u. Gruß,
Ralf


Ja, wenn man für Front und Rear passive Lautsprecher verwenden möchte.

Es ist zwar nirgends wo in den Produkt-Infos zum neuen Amp explizit aufgeführt, dass man auch den CONNECT:AMP für passive Rear's verwenden kann, es ist aber auch nicht explizit ausgeschlossen.
Aus dem Grund gehe ich zunächst mal davon aus, dass man genau wie bei Beam / PB den CONNECT:AMP ebenso als Satellit einbinden kann.
- halt bekannter maßen nur nicht wireless, weil er [der CONNECT:AMP) kein 802.11n kann.
- den muss man dann halt zwingend per LAN anbinden und die erforderliche Einstellung dafür vornehmen.
Wireless kann man für passive Rear's halt nur einen zweiten neuen Amp verwenden.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Ok, Dank euch beiden... Dann hab ich es jetzt doch noch korrekt auf den Schirm bekommen. :cool:
Manchmal kommt man anscheinend mit den Basics durcheinander, wenn man zu tief in die Details geht. ;)

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen