Angepinnt

Der neue Sonos Amp


Ersten Beitrag anzeigen

58 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Bassmann1968 schrieb:

Christian12 schrieb:

Ich verstehe nicht warum ich 2 Amps für Surround brauche. Wenn ich den Amp per HDMI angeschlossen habe, vorne meine 2 Stereo Lautsprecher angeschlossen habe und hinten 2 Play 1 für Surround, dann müsste es doch gehen ?, oder :?, der Center wirdja per DSP simuliert, das wäre zu verschmerzen :-)


Korrekt, geht so.



Danke dir, freu mich schon auf den Release des Gerätes :-)
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Peter_13 schrieb:

Christian12 schrieb:

Ich verstehe nicht warum ich 2 Amps für Surround brauche.

Wie kommst Du auf dieses (Un-)Verständnis?



Weil dies so in einem Thread gestanden hat
Abzeichen
Die Spezifikationen und Möglichkeiten des Somos-AMP sind mir noch nicht ganz klar.
Bisher betreibe ich zwei Welten:
1) Für HiFi und AV: Einen Marantz AV-Receiver 5.1 incl. 2 sehr guter Standboxen (audiophysic) für gehobenen Stereogenuss (wird bei Bedarf auch von einem Connect befeuert).
2) Für die Hausbeschallung diverse (6) Sonos-Komponenten.

Nun ist die aktuelle 5.1 Konfiguration zwar eindrucksvoll, aber auch umständlich mit geringem WAF.
Ich mag guten Klang auch bei Film und Fernsehen - aber nun nicht zwingend enthusiastisch maximiert was den Surroundklang betrifft.
Und ich frage mich, ob man das Alles nun mit dem neuen Amp einfacher darstellen kann. 4.1 würde mir auch reichen.

Hier meine aktuelle Ausstattung:
TV mit 4 HDMI - es kann aber nur einer mit ARC betrieben werden (-> AVR) / ausserdem opt. Ausgang
Medienplayer incl. BR: HDMI / optisch
Kabeltuner incl. VR: HDMI / optisch
Alle diese Zuspieler hängen via HDMI am Marantz AVR
der alte Connect natürlich via Chinch

Hier meine reduzierte Wunsch-Konfiguration zur einfachen Bedienung:
AVR: weg
Passive Surroundboxen (L, R, Center): weg
Aktiver Elac-Sub sollte bleiben (geht das an der AMP-Sub-Chinch-Buchse?) ggf. kommt später ein Sonos-Sub
Neuer Sonos Amp: an dem hängen dann natürlich die beiden "HighEnd" Passivboxen
Und der TV via HDMI-ARC .

ABER:
Wie verbinde ich die anderern beiden Mehrkanal-Zuspieler ? Direkt an den TV?
Was passiert dann mit den Tonsignalen DD, DTS, TrueDTS usw. die z.B. via BR geliefert werden.
Soweit ich ermitteln konnte, kommt dann über den TV-Passthrough nur Stereo 2.0 an (da kann natürlich der AMP nix für)

Lassen sich zwei Play-1 zum 4.1 Surround drahtlos einbinden?
Center wird dann wohl simuliert.

Gibt es dann eine Umschaltung Stereo/Mehrkanal ? Manuell ? Automatisch? Zu den Eingängen zuordbar?

Hat jemand hier gute Ideen ?

Schön wäre, wenn alle konservativen Hifiquellen via Sonos (NAS, Streamingdienste, Internetradio, Chinch) als Stereo wiedergegeben würde, und die AV-Zuspieler als Mehrkanal.

Zu anspruchsvoll?
Benutzerebene 6
Hi, fangen wir mal hinten an.

halsband schrieb:

Schön wäre, wenn alle konservativen Hifiquellen via Sonos (NAS, Streamingdienste, Internetradio, Chinch) als Stereo wiedergegeben würde, und die AV-Zuspieler als Mehrkanal.

für letzteres ist der HDMI-ARC am AMP zuständig.
Der Rest läuft wie bei einer Beam/PB und Cinch halt bei CONNECT/AMP und P5 auch.
- interne Quellen sowieso Stereo
- und externe Analog-Quellen halt abhängig vom Quellmaterial.

halsband schrieb:

Gibt es dann eine Umschaltung Stereo/Mehrkanal ? Manuell ? Automatisch? Zu den Eingängen zuordbar?

was verstehst Du darunter ???
- das läuft wie bei der Beam/PB auch.
- nicht mehr und nicht weniger.

halsband schrieb:

Lassen sich zwei Play-1 zum 4.1 Surround drahtlos einbinden?
Center wird dann wohl simuliert.

Center virtuell.
P1 oder jeder andere PLAYer geben dann zunächst 4.0 (bzw. virtuell 5.0)
- mit SUB (egal ob SONOS wireless oder aktiv mit wired halt 3.1 bzw. 5.1
Und für die Rear's kannst Du auch einen 2. AMP (alt oder neu) mit Deinen vorhandenen passiven Boxen nehmen.
- den alten AMP halt via LAN.

halsband schrieb:

ABER:
Wie verbinde ich die anderern beiden Mehrkanal-Zuspieler ? Direkt an den TV?

so is's.
Dein TV muss dann die Funktion der Schaltzentrale übernehmen, was bisher Dein AVR gemacht hat.
- oder Du musst mit einem HDMI-Switch arbeiten.
- natürlich zusätzlich.
SONOS war nämlich so intelligent und hat eigentlich vergessen hier einen solche HDMI-Switch-Funktion gleich mit zu implementieren.
- hätte einiges an Aufwand und Problemen bei den Anwendern vermindert, aber man kann ja nicht alles haben ...

halsband schrieb:

Was passiert dann mit den Tonsignalen DD, DTS, TrueDTS usw. die z.B. via BR geliefert werden.

Genau das Selbe wie jetzt auch.
- du wirst außer von DD und PCM-Stereo nichts anderes hören !
Der AMP kann ebenso wie die Beam/PB auch lediglich DD dekodieren

halsband schrieb:

Soweit ich ermitteln konnte, kommt dann über den TV-Passthrough nur Stereo 2.0 an (da kann natürlich der AMP nix für)

wenn dem so ist hast Du schlechte Karten und musst mit einem HDMI-Switch mit Audio-Splitter arbeiten.

Wenn Du also Wert auf die HR-Tonformate legst ist SONOS eigentlich die schlechtere Lösung.
- da bleibt dann nur eine CONNECT für die Integration Deines AVR.
- und dabei muss der WAF sich fügen, oder Du musst, falls Dein AVR das zulässt, halt mit Automatisierung etwas nachhelfen.
Abzeichen
Also erst einmal vielen Dank Peter, ich denke mal, das Meiste habe ich verstanden ;-)

halsband schrieb:

Gibt es dann eine Umschaltung Stereo/Mehrkanal ? Manuell ? Automatisch? Zu den Eingängen zuordbar?

was verstehst Du darunter ???
- das läuft wie bei der Beam/PB auch.
- nicht mehr und nicht weniger.

Dirk: ich meinte, dass der Amp automatisch die richtigen Boxen nutzt ... oder eben nicht.


halsband schrieb:

Lassen sich zwei Play-1 zum 4.1 Surround drahtlos einbinden?
Center wird dann wohl simuliert.

Center virtuell.

P1 oder jeder andere PLAYer geben dann zunächst 4.0 (bzw. virtuell 5.0)
- mit SUB (egal ob SONOS wireless oder aktiv mit wired halt 3.1 bzw. 5.1

Dirk: also kann man an der Sub-Buchse einen akiven Sub anschliessen, aber keinen passiven Sub !?

halsband schrieb:

Was passiert dann mit den Tonsignalen DD, DTS, TrueDTS usw. die z.B. via BR geliefert werden.

Genau das Selbe wie jetzt auch.
Der AMP kann ebenso wie die Beam/PB auch lediglich DD dekodieren
Dirk: Kenne beide Geräte nicht. Es bleibt also z.B. auch das Soundbar-Problem: bei DTS-Zuspielung bleibt der AMP stumm.

Wenn Du also Wert auf die HR-Tonformate legst ist SONOS eigentlich die schlechtere Lösunng
Dirk: mmmh, offenbar... leider. Hatte gehofft, dass er aus der HDMI-Zuspielung aus allen Formanten wenigstens "irgendwas" macht (4.1 oder wenigstens 2.1 Stereo o.ä.)

- da bleibt dann nur eine CONNECT für die Integration Deines AVR.
Dirk: genau den wollte ich ja loserden

Schade - ich glaube, dann wird's nix mit dem AMP.

Trotzdem Danke
Weiß hier jemand ob es im neuen Sonos Amp einen Direct Modus gibt, der alle Klangverfälschungen, DSPs etc abschaltet? Den nutze ich bei meinem Marantz recht häufig, das ist aber eigentlich ein AVR, und ich würde gerne auf ein kleineres Gerät wechseln.
Ich bin mir ziemlich sicher dass der Sonos Amp das leider nicht können wird aber die Hoffnung stirbt zuletzt :)
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi,
DSP wirst du nicht umgehen können.
Aber ohne TRUEPLAY und EQ Einstellungen wird der neutral sein.
Gruß
Armin
Super. Dann warte ich einfach mal bis Februar und werde mal ausprobieren :)

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen