Angepinnt

Der neue Sonos Amp


Benutzerebene 2
Abzeichen +2
  • Sonos Mitarbeiter
  • 437 Antworten

Vorstellung des Sonos Amp





Erhältlich ab Februar 2019, Sonos Amp ist der brandneue, vielseitige Verstärker für alle Ihre Unterhaltung und bringt den Klang, den Sie lieben, in jeden Raum Ihres Hauses. Der Sonos Amp wurde mit mehr als doppelt so viel Leistung wie der originale Connect: Amp neu gestaltet, mit mehr Vielseitigkeit und ermöglicht neue Erfahrungen durch die Plattform.

Spielen Sie Ihre Lieblings-Streaming-Inhalte auf Sonos ab, verbinden Sie ihn über HDMI-ARC mit Ihrem Fernseher oder schließen Sie ihn an ein Audiogerät an, einschließlich eines Plattenspielers, um Ihre Vinyl-Sammlung zu spielen.

Sonos Amp passt in jede Wohnumgebung, ob als kompakte und elegante Lösung für AV-Installationen im Rack, an der Wand, unter Möbeln oder freistehend im Raum.

Details und Spezifikationen





Physische Spezifikationen
Sonos Amp kommt in Mattschwarz mit schwarzen und silbernen Bananensteckern, alles in einer Standardgröße passend für die AV-Installationen im Rack . Die Abmessungen sind 8,54 × 8,54 × 2,52 Zoll (217 mm (B) × 217 mm (T) × 64 mm (H)) und es wiegt 4,6 Pfund (2,1 kg). Benutzerdefinierte Bananenstecker, die passend sind für 10 - 18 AWG Lautsprecherkabel und den Class-D Digitalverstärker, senden maximal 125 W pro Kanal an 8 Ohm.

Der Subwoofer-Ausgang erkennt automatisch RCA mit einstellbarer Frequenzweiche (50 bis 110Hz).

Sonos Amp kann zwei Line-In-Quellen, analoge RCA-Audioeingänge und HDMI-ARC-Eingänge verwenden. Der Verstärker spielt Dolby Digital 5.1 oder PCM-Stereoton über HDMI-ARC.

Vielseitiges Design



Verwenden Sie Sonos Amp , um Ihre installierten Lautsprecher als separaten Sonos-Raum zu betreiben, oder verbinden Sie sie mit einem Paar Sonos One, Play: 1, Play: 3 oder Play: 5, um ein Surround-Sound-Setup zu werden, das Sie mit Ihrem Fernseher verwenden können. Sie können Sonos Amp auch verwenden, um Ihre Lautsprecher als Rücklautsprecher zu einem Sonos-Heimkino-Setup hinzuzufügen (durch drahtloses Koppeln eines Verstärkers mit Beam, Playbar oder Playbase) oder mit zwei Sonos Amps (einen für den rechten und linken vorderen Kanal, den Anderen für die hinteren Kanäle) für Surround-Sound.
Mit einem HDMI-Eingang können Sie Stereo-Lautsprecher rechts und links für ein Surround-Sound-Heimkino einrichten,


Sonos Amp bietet alle Funktionen von Sonos in einem leistungsstarken Paket:
  • Sonos unterstützt zahlreiche Musikdienste. Wählen Sie die gewünschten aus und hören Sie Musik, Podcasts, Radio und Hörbücher. Sie können auch die gesamte Musik wiedergeben, die auf Ihrem Computer oder anderen Geräten gespeichert ist.
  • Sonos hat eine Softwareplattform entwickelt, die Hunderte von Partnern unterstützt und unseren Kunden eine unvergleichliche Wahlfreiheit bietet. Sonos Amp bietet AirPlay 2, Zugriff auf Smart Home Partner und Sprachsteuerung, wenn es drahtlos mit Amazon Echo oder Alexa-fähigen Geräten wie Sonos One und Beam verbunden ist.
  • Verwenden Sie die Sonos App mit Ihrem Smartphone oder Tablet, Ihrer TV-Fernbedienung, Ihrem Audio Keypad, AirPlay 2 oder Ihrer Stimme mit Amazon Echo und Alexa-fähigen Geräten.
  • Durch neue APIs und tiefere Integrationen mit unseren Plattformpartnern können Sie eine nahtlose Smart Home-Kontrolle erstellen.
  • Sonos ist ein System. Beginne mit Amp und erweitere deine Räume mit zusätzlichen Lautsprechern über WiFi.
  • Sonos wird regelmäßig mit neuen Funktionen, Sprachdiensten und API-Integrationen aktualisiert, sodass Ihre Funktionen immer auf dem neuesten Stand sind und sich verbessern.


Verfügbarkeit
Allgemeine Verfügbarkeit am 5. Februar 2019 für 699 EUR (599 GBP, 599 USD).

Melden Sie sich an, um über die Verfügbarkeit informiert zu werden  auf Sonos.com.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Blogbeitrag zum Sonos Amp hier.

50 Antworten

Benutzerebene 6
Hallo SONOS,
Ist das jetzt wirklich das Hammer-Teil, auf das alle Heim-Kino-Freaks schon ewig warten ??? :$:8:$:8:$
- so ganz stiekum wird das hier "untergeschoben" und kaum einem fällt es auf !?

Gleich eine Frage zum Verständnis.
Marco B schrieb:

Verwenden Sie Sonos Amp , um Ihre installierten Lautsprecher als separaten Sonos-Raum zu betreiben, oder verbinden Sie sie mit einem Paar Sonos One, Play: 1, Play: 3 oder Play: 5, um ein Surround-Sound-Setup zu werden, das Sie mit Ihrem Fernseher verwenden können. Sie können Sonos Amp auch verwenden, um Ihre Lautsprecher als Rücklautsprecher zu einem Sonos-Heimkino-Setup hinzuzufügen (durch drahtloses Koppeln eines Verstärkers mit Beam, Playbar oder Playbase) oder mit zwei Sonos Amps (einen für den rechten und linken vorderen Kanal, den Anderen für die hinteren Kanäle) für Surround-Sound.
Mit einem HDMI-Eingang können Sie Stereo-Lautsprecher rechts und links für ein Surround-Sound-Heimkino einrichten

@Marco, verstehe ich das richtig, dass ich
- alleine mit 2 AMP ein 4.0 (bzw. mit SUB) ein 4.1-System konfigurieren kann ?
- mit einer PB/Beam plus AMP, plus den üblichen Rear-Playern (z.Bsp. 2 P1er) dann ein echtes 5.0 (bzw. plus SUB ein 5.1) einrichten kann, bei dem die PB/Beam als Center, und der AMP als Front-R/L arbeitet ???
Das wäre wirklich der Hammer :$ ... und ich könnte Feb. 2019 fast nicht mehr erwarten :(
Peter_13 schrieb:

Hallo SONOS,
Ist das jetzt wirklich das Hammer-Teil, auf das alle Heim-Kino-Freaks schon ewig warten ??? :$:8:$:8:$ [...]


... Mit DolbyDigital und PCM-Stereo, ohne Atmos, DTS & Co. :?
Benutzerebene 6
Perpugilliam schrieb:

... Mit DolbyDigital und PCM-Stereo, ohne Atmos, DTS & Co. :?

war ja klar, dass das von Dir kommen muss.
Nenne mir einfach einen vernünftigen Grund, warum ich mit einem klassischen TV (auch wenn 50 bis 60" mittlerweile fast Standard sind) und dem was der Mainstream dann als "Heim-Kino" bezeichnet, sieben oder gar neun Lautsprecher (und dann auch noch wireless) betreiben sollte um in den Genuss dieser HD-Audio-Formate zu gelangen ?!?
IMHO gibt es keinen und 5.1 ist da lang ausreichend.
Ich finde es jedenfalls schon mal positiv, dass sich in diesem Sektor was tut.
- ggf. kommt dann ja auch bald die reine "neue CONNECT" (als ohne AMP) mit der Möglichkeit einfach 5 beliebige PLAYer (also 2 x 2 + 1) und SUB zu einem "Universal-Surround-System" zu konfigurieren.
- die Basis wäre mit dem neuen AMP jedenfalls gelegt.

Btw. fließt bis Feb. 2019 ja noch viel Wasser die Elbe und den Rhein oder auch den Hutson runter, und ggf. besinnt sich SONOS ja doch noch eines Besseren und schiebt zumindest einige der verbreiteten HD/HR-Formate noch nach ?!
Peter_13 schrieb:

Perpugilliam schrieb:

... Mit DolbyDigital und PCM-Stereo, ohne Atmos, DTS & Co. :?

war ja klar, dass das von Dir kommen muss.


War ironisch gemeint.


Peter_13 schrieb:

Nenne mir einfach einen vernünftigen Grund, warum ich mit einem klassischen TV (auch wenn 50 bis 60" mittlerweile fast Standard sind) und dem was der Mainstream dann als "Heim-Kino" bezeichnet, sieben oder gar neun Lautsprecher (und dann auch noch wireless) betreiben sollte um in den Genuss dieser HD-Audio-Formate zu gelangen ?!?
IMHO gibt es keinen und 5.1 ist da lang ausreichend. [...]


Ja eben. Aber sag das mal denen, die im englischsprachigen Forum von Wireless 7.1.2- und 9.1.4-Kanalunterstützung faseln.
Benutzerebene 6
na dann sind wir ja ausnahmsweise mal einer Meinung :cool::P
Benutzerebene 6
@Marco, ggf. tauscht Du ja nochmal die Bilder in diesem Thread aus !?
- ich denke 9000x6000pix mit über 2Mb braucht kein Mensch auf einer Web-Site.
. macht den Thread jedenfalls grotten langsam :(
Hallo Marco,

hat der Sonos Amp tatsächlich Airplay2 an Bord?


Sonos Amp bietet AirPlay 2, Zugriff auf Smart Home Partner und Sprachsteuerung, wenn es drahtlos mit Amazon Echo oder Alexa-fähigen Geräten wie Sonos One und Beam verbunden ist.


Durch die Aufzählung kenne ich mich nicht ganz aus, auf mich wirkt es, als läge die Betonung auf "[...] wenn es drahtlos mit Amazon Echo oder Alexa-fähigen Geräten wie Sonos One und Beam verbunden ist".


Gruß,
Peri
Abzeichen +1
Hallo Marco,
ist mit dem neuen Sonos Amp ein Dolby 5.1 nur mit Sonos Plays + PB + Sub umzusetzten?
Ist mir nicht klar. Wobei da ja kein Verstärker-Teil notwendig wäre....
Benutzerebene 6
Genau die Frage stelle ich mir auch (s.o.)
Wenn ich nur den neuen SONOS-Amp mit zwei PLAYern und einem SUB (egal ob aktiv am Amp oder wireless mit SONOS-SUB) zu einem Surround-System konfiguriere komme ich lediglich auf 4.1.
Das Selbe ergibt sich wenn ich 2 SONOS-Amp (einen für Front und den Anderen für Rear) und einem SUB verwende.
Wo bleibt der Center um die 5 (also 5.1) zu erreichen ?!
- oder ist hier kein Center vorgesehen !?
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Peter_13 schrieb:

@Marco, verstehe ich das richtig, dass ich
- alleine mit 2 AMP ein 4.0 (bzw. mit SUB) ein 4.1-System konfigurieren kann ?
- mit einer PB/Beam plus AMP, plus den üblichen Rear-Playern (z.Bsp. 2 P1er) dann ein echtes 5.0 (bzw. plus SUB ein 5.1) einrichten kann, bei dem die PB/Beam als Center, und der AMP als Front-R/L arbeitet ???



In der Konfiguration mit 2x Amp unterstützt das System 4.0 bzw. 4.1 (mit Sub).
Bei der Verwendung mit Beam/PB funktioniert der gleichzeitige Einsatz von 2x Play1 und dem Amp nicht. Entweder Play1 oder Amp als Rücklautsprecher.

Peter_13 schrieb:

@Marco, ggf. tauscht Du ja nochmal die Bilder in diesem Thread aus !?
- ich denke 9000x6000pix mit über 2Mb braucht kein Mensch auf einer Web-Site.
. macht den Thread jedenfalls grotten langsam :(



Danke für den Hinweis, ich habe die Bilder angepasst...

Perpugilliam schrieb:

Hallo Marco,
hat der Sonos Amp tatsächlich Airplay2 an Bord?

Sonos Amp bietet AirPlay 2, Zugriff auf Smart Home Partner und Sprachsteuerung, wenn es drahtlos mit Amazon Echo oder Alexa-fähigen Geräten wie Sonos One und Beam verbunden ist.


Durch die Aufzählung kenne ich mich nicht ganz aus, auf mich wirkt es, als läge die Betonung auf "[...] wenn es drahtlos mit Amazon Echo oder Alexa-fähigen Geräten wie Sonos One und Beam verbunden ist".
Gruß,
Peri



Die Unterstützung von Airplay2 ist bestätigt. Der Hinweis mit den Alexa-fähigen Geräten bezieht sich auf die Steuerung der Smart Home Geräte und die Sprachsteuerung.

lexivienna schrieb:

Hallo Marco,
ist mit dem neuen Sonos Amp ein Dolby 5.1 nur mit Sonos Plays + PB + Sub umzusetzten?
Ist mir nicht klar. Wobei da ja kein Verstärker-Teil notwendig wäre....



Peter_13 schrieb:

Genau die Frage stelle ich mir auch (s.o.)
Wenn ich nur den neuen SONOS-Amp mit zwei PLAYern und einem SUB (egal ob aktiv am Amp oder wireless mit SONOS-SUB) zu einem Surround-System konfiguriere komme ich lediglich auf 4.1.
Das Selbe ergibt sich wenn ich 2 SONOS-Amp (einen für Front und den Anderen für Rear) und einem SUB verwende.
Wo bleibt der Center um die 5 (also 5.1) zu erreichen ?!
- oder ist hier kein Center vorgesehen !?



Der Amp unterstützt Dolby Digital 4.1 .
In der Konfiguration mit 2x Amp + Sub wird der Centerlautsprecher virtuell simuliert.
Danke für die Info, Marco. :)


Eine weitere Frage habe ich noch, da ein Nachfolger des Connect wahrscheinlich nicht in Sicht ist. Der Sonos Amp eignet sich nur für passive Lautsprecher?


Gruß,
Peri
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Perpugilliam schrieb:

Danke für die Info, Marco. :)
Eine weitere Frage habe ich noch, da ein Nachfolger des Connect wahrscheinlich nicht in Sicht ist. Der Sonos Amp eignet sich nur für passive Lautsprecher?
Gruß,
Peri



Derzeit habe ich keine Infos über eine neue Version des Connect.
Der Amp eignet sich, wie der Vorgänger, nur für passive Lautsprecher.
Benutzerebene 6
Hallo Marco,
danke für die ausführlichen Antworten.

Zu ...
Marco B schrieb:

Der Amp unterstützt Dolby Digital 4.1 .
In der Konfiguration mit 2x Amp + Sub wird der Centerlautsprecher virtuell simuliert.

... ggf. gibst Du die Anregung / den Wunsch, dass man das hinzufügen eines 5ten PLAYers als Center SW-technisch noch ermöglicht, an die entsprechende Entwicklungs- / Marketing-Abteilung einfach mal weiter.
- es drängt sich ja förmlich auf dafür einen P3 (P5) oder besser sogar einen Beam oder die PB zu verwenden.

Andererseits wäre es IMO auch ein echter Durchbruch die FW der PB dahingehend zu ändern / zu erweitern, dass man den neuen SONOS-Amp in ein solches Surround-Setup als Front-R/L einkonfigurieren könnte und die PB dann die reine Center-Funktionalität übernähme.
- wenn dann noch ein / zwei weitere Ton-Formate als kompatibel implementiert würden, wäre SONOS tatsächlich wieder State of the Art und der Preis des Amp wäre damit IMHO durchaus gerechtfertigt.

... wie gesagt fließt ja noch ausreichend Wasser die "Bäche" runter und in 6 Mon. ließe sich einiges erreichen.
- wenn man nur will. :)
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Peter_13 schrieb:

Hallo Marco,
danke für die ausführlichen Antworten.

Zu ...

Marco B schrieb:

Der Amp unterstützt Dolby Digital 4.1 .
In der Konfiguration mit 2x Amp + Sub wird der Centerlautsprecher virtuell simuliert.

... ggf. gibst Du die Anregung / den Wunsch, dass man das hinzufügen eines 5ten PLAYers als Center SW-technisch noch ermöglicht, an die entsprechende Entwicklungs- / Marketing-Abteilung einfach mal weiter.
- es drängt sich ja förmlich auf dafür einen P3 (P5) oder besser sogar einen Beam oder die PB zu verwenden.
Andererseits wäre es IMO auch ein echter Durchbruch die FW der PB dahingehend zu ändern / zu erweitern, dass man den neuen SONOS-Amp in ein solches Surround-Setup als Front-R/L einkonfigurieren könnte und die PB dann die reine Center-Funktionalität übernähme.
- wenn dann noch ein / zwei weitere Ton-Formate als kompatibel implementiert würden, wäre SONOS tatsächlich wieder State of the Art und der Preis des Amp wäre damit IMHO durchaus gerechtfertigt.
... wie gesagt fließt ja noch ausreichend Wasser die "Bäche" runter und in 6 Mon. ließe sich einiges erreichen.
- wenn man nur will. :)



Kein Problem, ich leite den Vorschlag gerne weiter. :)
Abzeichen +1
Ist es möglich, mit der neuen AMP ein Stereopaar zweier Play:1 mit einem Sub als Front-Lautsprecher im TV-Betrieb einzusetzen (2.1)? Ohne Delay und lippensynchron?

Sorry, falls das hier schon irgendwo zwischen den Zeilen besprochen wurde, habe ich das überlesen.
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Jan Schreiber schrieb:

Ist es möglich, mit der neuen AMP ein Stereopaar zweier Play:1 mit einem Sub als Front-Lautsprecher im TV-Betrieb einzusetzen (2.1)? Ohne Delay und lippensynchron?
Sorry, falls das hier schon irgendwo zwischen den Zeilen besprochen wurde, habe ich das überlesen.



Du wirst die Play1 nicht fest mit dem Amp koppeln können.
Aber wenn der Amp am TV angeschlossen ist und du das Stereopaar hinzugruppierst, wird dort auch der TV-Ton verzögerungsfrei wiedergegeben.
Benutzerebene 6
Marco B schrieb:

Du wirst die Play1 nicht fest mit dem Amp koppeln können.
Aber wenn der Amp am TV angeschlossen ist und du das Stereopaar hinzugruppierst, wird dort auch der TV-Ton verzögerungsfrei wiedergegeben.

Hi Marco, jetzt irritierst Du mich aber !?
Oben in der Produkt-Publblikation steht doch geschrieben "... oder verbinden Sie sie mit einem Paar Sonos One, Play: 1, Play: 3 oder Play: 5, um ein Surround-Sound-Setup zu werden..."
Ich verstehe das als Konfiguration welche Du dann doch eigentlich als 4.0 (bzw. mit SUB als 4.1) bestätigt hast.
>> habe ich das jetzt falsch verstanden ?!
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Peter_13 schrieb:

Marco B schrieb:

Du wirst die Play1 nicht fest mit dem Amp koppeln können.
Aber wenn der Amp am TV angeschlossen ist und du das Stereopaar hinzugruppierst, wird dort auch der TV-Ton verzögerungsfrei wiedergegeben.

Hi Marco, jetzt irritierst Du mich aber !?
Oben in der Produkt-Publblikation steht doch geschrieben "... oder verbinden Sie sie mit einem Paar Sonos One, Play: 1, Play: 3 oder Play: 5, um ein Surround-Sound-Setup zu werden..."
Ich verstehe das als Konfiguration welche Du dann doch eigentlich als 4.0 (bzw. mit SUB als 4.1) bestätigt hast.
>> habe ich das jetzt falsch verstanden ?!



Ich habe mich intern noch einmal erkundigt und muss dir mitteilen, dass der Fehler bei mir lag... :$

Man kann zu dem AMP auch 2 Lautsprecher fest koppeln.
Also im Endeffekt wie als wenn der AMP z.B. eine Playbar wäre.

Hier unterscheidet sich der neue Amp klar vom Vorgänger.

Dank dir für den Hinweis !
Abzeichen +1
Marco B schrieb:


Ich habe mich intern noch einmal erkundigt und muss dir mitteilen, dass der Fehler bei mir lag... :$

Man kann zu dem AMP auch 2 Lautsprecher fest koppeln.
Also im Endeffekt wie als wenn der AMP z.B. eine Playbar wäre.

Hier unterscheidet sich der neue Amp klar vom Vorgänger.

Dank dir für den Hinweis !



Sorry, dass ich da nochmal nachhake. Aber heißt das, dass ich die Lautsprecher auch als Front-Speaker koppeln kann? Bei der Playbar kann ich sie ja nur als Surround-Speaker koppeln und dann spielen sie kein volles Stereo im TV-Betrieb.
Benutzerebene 6
Jan Schreiber schrieb:

Sorry, dass ich da nochmal nachhake. Aber heißt das, dass ich die Lautsprecher auch als Front-Speaker koppeln kann? Bei der Playbar kann ich sie ja nur als Surround-Speaker koppeln und dann spielen sie kein volles Stereo im TV-Betrieb.

Ne, das heißt, dass die gekoppelten PLAYer dann als Rear-Speaker arbeiten.
Macht ja auch Sinn, weil für die Front R/L verwendet man ja seine eigenen passiven Boxen, welche vom neuen Amp getrieben werden. .
- deswegen ja auch 4.0 (bzw. mit einem SUB 4.1)
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Sonos,
wird TRUEPLAY in den verschiedenen Setups in Verbindung mit dem AMP und eigenen Lautsprechern zur Verfügung stehen?
Gruß
Armin
Abzeichen +1
Peter_13 schrieb:

]Ne, das heißt, dass die gekoppelten PLAYer dann als Rear-Speaker arbeiten.
Macht ja auch Sinn, weil für die Front R/L verwendet man ja seine eigenen passiven Boxen, welche vom neuen Amp getrieben werden. .
- deswegen ja auch 4.0 (bzw. mit einem SUB 4.1)



Das ist schade. Mag für HiFI-Fetischisten interessant sein, aber ich - und da bin ich glaub ich nicht allein - suche schon seit Jahren nach einer Möglichkeit, zwei SONOS-Speaker als Front R/L zu verwenden. Und ich bezweifle, dass es verzögerungsfrei funktioniert, wenn ich sie einfach dazu gruppiere.
Benutzerebene 6
Jan Schreiber schrieb:

suche schon seit Jahren nach einer Möglichkeit, zwei SONOS-Speaker als Front R/L zu verwenden. Und ich bezweifle, dass es verzögerungsfrei funktioniert, wenn ich sie einfach dazu gruppiere.

Das funktioniert heute schon ohne Latenz wenn man dies mit einer PB/Beam macht.
Man muss (aus eigener Erfahrung) nur in den Raumeinstellungen der PB/Beam die LipSync auf "max" stellen.
- dann gibt es zwischen Soundsystem und gruppierten PLAYern auch keine wahrnehmbare Latenz und somit auch kein hörbares Echo.
Warum das so ist musst Du SONOS fragen.
- die ggf. dann doch noch notwendige LipSync musst Du dann halt am TV oder direkt an der Quelle vornehmen.
Und eine Beam ist nicht viel teuerer als eine CONNECT.
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Bassmann1968 schrieb:

Hi Sonos,
wird TRUEPLAY in den verschiedenen Setups in Verbindung mit dem AMP und eigenen Lautsprechern zur Verfügung stehen?
Gruß
Armin



Trueplay soll für den Amp möglich sein.
Allerdings haben wir noch keine Informationen, wie das in der Praxis mit unterschiedlichen Passivboxen funktioniert.
Abzeichen +1
Peter_13 schrieb:

die ggf. dann doch noch notwendige LipSync musst Du dann halt am TV oder direkt an der Quelle vornehmen.
Und eine Beam ist nicht viel teuerer als eine CONNECT.



Danke für die Antwort, genau, die Lippensynchronität fürchte ich ist das Problem, aber mit der Beam habe ich es noch nicht ausprobiert, das teste ich mal!

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen