Amazon Alexa spricht mit Sonos



Ersten Beitrag anzeigen
Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

109 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Du kannst die ONE einfach mit anderen gruppieren, so wie man das von anderen PLAY kennt.
Für Stereopaar oder im Surround Setup brauchst du zwei ONE.
Gruß
Armin
Abzeichen +1
Ich habe auch mal eine blöde Frage. :?
Wenn ich die Musikwiedergabe im Wohnzimmer gestartet habe, muss ich dann immer bei den Standardbefehlen den Raumnamen mit ansagen?
Beispiel: "Alexa, mach lauter in Wohnzimmer" liefert das gewünschte Ergebnis, ein "Alexa, lauter" nicht, oder?
Ein "Alexa, nächsten Titel in Wohmzimmer" funktioniert, ein "Alexa, weiter" nicht, oder?

Für den WAF wäre es besser, wenn die Befehle möglichst kurz wären. 🆒
Meine Frau verwendet zum Musik hören mittlerweile gerne den Echo, weil es eben einfach ist.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi,
eindeutige Zuweisungen braucht das System natürlich. Denn woher soll es sonst wissen, was du meinst.
Vorteil ist da die ONE, da kannst du das auch ohne Raumname sagen und es wird auf der entsprechenden ONE ausgeführt.
Gruß
Armin
Abzeichen +1
Hi,
eindeutige Zuweisungen braucht das System natürlich. Denn woher soll es sonst wissen, was du meinst.
Vorteil ist da die ONE, da kannst du das auch ohne Raumname sagen und es wird auf der entsprechenden ONE ausgeführt.
Gruß
Armin

Soweit habe ich es verstanden.

Ich habe gehofft, dass der Sonoslautsprecher eine Art besserer Bluetooth-Lautsprecher wird. Also man koppelt ihn mit dem Echo und die Ausgabe erfolgt dann über Sonos, auch die normalen Frage wie nach dem Wetter usw.

Gut, dann muss ich meiner Frau die längeren Befehle schmackhaft machen. 🆒
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Nimm dir eine ONE, da kannst du auch vernünftig Musik drauf hören.
Ich dene schon darüber nach meinen DOT abzuschaffen.
Dann hast du kurze Befehle und Alexa Wiedergabe.
[...] Dann hast du kurze Befehle und Alexa Wiedergabe.
Muss man dann den Raum/Player nicht dazunennen? Braucht man in dem Fall nicht einen ONE pro Zimmer?
Abzeichen +1
Nimm dir eine ONE, da kannst du auch vernünftig Musik drauf hören.
Ich dene schon darüber nach meinen DOT abzuschaffen.
Dann hast du kurze Befehle und Alexa Wiedergabe.

Im Wohnzimmer ist eine Playbar im Einsatz, diese kann ich natürlich nicht durch eine One ersetzen, für das Schlafzimmer wäre es aber etwas. Nur wie bringe ich meiner Frau ein neues technisches Gerät schonend bei? ;)

Kann man eigentlich schon den Sonoswecker, oder den Sleeptimer über Alexa stellen?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Wecker und Sleeptimer geht noch nicht.
An die PLAYBAR kannst du ONE für Surround dran hängen.
Dann funktioniert Alexa auch.
Gruß
Armin
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
[...] Dann hast du kurze Befehle und Alexa Wiedergabe.
Muss man dann den Raum/Player nicht dazunennen? Braucht man in dem Fall nicht einen ONE pro Zimmer?

Ja, dann braucht man das nicht.
Klar geht das nur da, wo auch eine ONE steht.
Abzeichen
Kann der Alexa Echo Dot auch Spotify verwenden und die Musik von Spotify beim Play 1 abspielen?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Nein, dass geht nicht.
Spotify kann aber bald auf Sonos via Sprachsteuerung gesteuert werden.
Abzeichen +1
Ich habe jetzt meine beiden Sonos-Geräte eingerichtet(Play 3 und Playbar).
Zuerst lief alles wunderbar und ich konnte problemlos Musik abspielen. Es gibt zwar noch ein paar Kinderkrankheiten, aber sonst lief es gut.
Auf einmal ging auf der Playbar gar nichts mehr. Es scheint, als ob sich die Verbindung von Alexa zur Playbar aufgehängt hat. In der Alexa-App erscheint unter der Rubrik Musik nur "Musik kann nicht abgespielt werden", oder "Der nächste Song kann nicht abgespielt werden" Es erscheint immer mal wieder in der Alexa-App das zuletzt abgespielte Lied, dann verschwindet es wieder.
Ich habe jetzt in der Alexa-App die Geräte verworden, den Skill deaktiviert und wieder neu aktiviert. Das brachte auch keine Besserung, im Gegenteil, das Verhalten ist immer noch identisch.
Über die Sonos-App kann ich die Musik problemlos abspielen.
Ich habe jetzt eine Diagnose veranlasst, hier die Nummer: 7917799

Der Play 3 funktioniert noch.

Ich bin echt verzweifelt und komme nicht weiter.

Edit: Nochwas ist mir aufgefallen, sagt man "Alexa Stop" kommt die Frage Welches Gerät man stoppen möchte auf Englisch. Also scheint die Playbar lt. Alexa zu laufen und es ist interessant, dass die Meldung auf Englisch kommt.
Abzeichen
Wie sieht es eigentlich mit Audible aus? Wird dieser Dienst über Alexa/Echo auf Sonos ausgegeben werden können?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi,
ja, wird bald kommen.
Es soll sogar, ähnlich wie bei Spotify, die Steuerung aus der Audible App möglich sein.
Gruß
Armin
Abzeichen
Hi,
bisher läuft bei mir der Echo Dot als wohl bestes billiges Küchenradio aller Zeiten. Im Wohnzimmer ist Sonos eingerichtet (Connect an 5.1 Anlage). Ich steuer also momentan - testweise - Das Wohnzimmer (Sonos) von der Küche aus (Echo Dot). Ergebnis: Wenn man sich an die Befehle gewöhnt hat - TOP!
Daher, und aus anderen Gründen, fliegt demnächst das alte Wohnzimmer-System raus und wird durch playbar + Sub + 2x Sonos ONE ersetzt. So kann ich im Wohnzimmer das Wohnzimmer steuern.
Jetzt die Frage: Wenn ich mich im Wohnzimmer aufhalte, bin ich mitunter gleich weit von der Küchen Alexa und den Wohnzimmer PlayONE's entfernt. Kann ein "Wiedergabe fortsetzen" Befehl nun theoretisch im Wohnzimmer (kein Raumname beim Befehl notwendig) die Playlist starten, während in der Küche Alexa die letzte Amazon Prime Wiedergabe startet?
Danke und liebe Grüße!
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi,
das könnte passieren.
Ich weiß noch nicht in wie weit das zwischen DOT und ONE geregelt wird.
Mit zwei ONE sieht das so aus, dass beide erst mal aktiviert werden, wenn man Alexa ruft, aber dann wird die nähere ermittelt und nur eine Alexa antwortet.
Gruß
Armin
Abzeichen
Das ist so nicht richtig.
Ich kann Alexa (Echo Dot) sagen das sie eine Playlist mit Namen "XYZ" auf dem Sonos-Lautsprecher "ZYX" abspielen soll und sie macht es. Geht also auch ohne vorherige Auswahl im Sons Controller/manuelles Auswählen
das funktioniert aber leider nicht immer. manchmal versteht Alexa das nicht oder kennt den LS nicht. da ist noch einiges zu tun seitens Sonos.
das funktioniert aber leider nicht immer. manchmal versteht Alexa das nicht oder kennt den LS nicht. da ist noch einiges zu tun seitens Sonos.
Wenn man "nur" einen Dot hat, wird es technisch gar nicht anders möglich sein, wie soll sie sonst wissen, wo die Playliste / das Album abgespielt werden soll. Aber sobald die abgespielt werden, kann man sich den Zusatz "auf ..." sparen. Ich zumindest brauche es nicht mehr dazuzusagen. Alexa weiter ... zurück ... leiser ... lauter ... stopp ... Wiedergabe fortsetzen ... etc. reicht.
Abzeichen
das ist ja das Problem, das hier an vielen Stellen diskutiert wird: Alexa erkennt eben nicht, das ich zB so oder so ähnlich sage "spiele Metal von TuneIn auf Küche ab". ist vielleicht ein blödes Beispiel, aber es verdeutlicht hoffentlich das Problem, das Alexa den Lautsprecher nicht durchgängig kennt. mal gehts, mal nicht, ohne erkennbaren Grund.
Ich habe das Glück, das es inzwischen klappt, hängt vielleicht auch damit zusammen, dass ich eine mehr oder minder permanente Gruppe mit allen Playern habe, die nicht oft aufgelöst wird.

Zuerst war es bei mir nicht anders, Alexa kapierte überhaupt nicht, was ich von ihr wollte. Zu dem Zeitpunkt war der Dot noch mit dem Audioeingang meines Connect verbunden. Erst seit ich das Kabel abgezogen, die Bluetoothverbindung getrennt und in der Alexa-App unter "Aktuelle Wiedergabe" (einmalig, als Initialzündung sozusagen) den Connect als Wiedergabegerät eingestellt habe, klappt es wie am Schnürchen.
Vielleicht helfen die folgenden Lösungsansätze:


1. In der Alexa-App alle Sonos-Komponenten verwerfen
2. Sonos Skill entfernen
3. Sonos Skill wieder hinzufügen und autorisieren
4. Neustart des Echo Dot
5. Neustart aller Sonos-Komponenten

https://en.community.sonos.com/amazon-alexa-and-sonos-229102/2-issues-with-alexa-and-sonos-can-you-help-6791378/index1.html#post16149883


1. Alle Sonos-Komponenten vom Strom trennen (ggf. reicht der Player, der nicht reagiert)
2. Sonos Skill entfernen, wieder hinzufügen und autorisieren
3. Neustart des Players / aller Sonos-Komponenten
4. Falls erforderlich, Alexa erneut nach Sonos-Komponenten suchen lassen
5. Auf das Beste hoffen.^^

https://en.community.sonos.com/amazon-alexa-and-sonos-229102/2-issues-with-alexa-and-sonos-can-you-help-6791378/index1.html#post16151157


Viel Erfolg,
Peri
Abzeichen
nee, bevor ich das mache, nehme ich lieber die app zur Hand. Das Verbinden von Sonos und Alexa ist etwas umständlich.
btw: in der app nun die Favoriten zu finden, ist deutlich umständlicher als vorher...ist aber ein anderes Thema.
Die Favoriten finden sich jetzt unter "Mein Sonos". Wäre die Auswahlleiste am unteren Rand permanent sichtbar, würde dies das Umgewöhnen auf das neue Design des Controllers erleichtern.
Abzeichen
Also bei mir erscheint nach der Eingabe der Sonos-Kontodaten beim Aktivieren des Sonos-Alexa-Skolls lediglich: "Füge deinen Lautsprecher deinem Konto hinzu". Serverprobleme? Alexa- und Sonos-App (iOS) auf neuestem Stand. Über die Sonos App wurde auch das Betaprogramm aktiviert...

Habe das gleiche Problem...
Abzeichen
Wie soll man diese konkret hinzufügen? In der Sonos-App sind alle Lautsprecher ansprechbar. Oder mus sman sie davor noch irgendwie in der AlexaApp zuweisen? Hier bekomm eich nur den Hinweis: "Wechsele ind er Sonos-App zu Mher->Einstellungen->Mein Sonos Konto, um die Lautsprecher zu verknüfen). Wenn Mein Sonos-Konto nicht angezeigt wirdm muss dein Sonos-System aktualisiert werden.) Und dann ahbe ich die Auswahl zwischen: Zur Sonos-App wechseln, Mit einem anderen Konto anmelden, Ich habe das Problem behoben. Aber in der Sonsos-App kann ich nichts hinzufügen

Habe das gleiche Problem...