Beantwortet

Sonos One Gruppierung mit Echo

  • 23 November 2017
  • 31 Antworten
  • 16140 Ansichten

Abzeichen
Hallo, ich wollte mal nachfragen ob jemand was weiß (vll jemand von Sonos selbst) ab wann es möglich ist, einen Amazon Echo und einen Sonos Lautsprecher gemeinsam in einer Gruppe zu betreiben.
icon

Beste Antwort von Perpugilliam 25 November 2017, 12:16

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

31 Antworten

Abzeichen
Okay. Jetzt habe ich mich dazu errungen, eine dritte Sonos zu kaufen und meinen Echo zurück geschickt. Jetzt kann ich zwar Multiroom, aber ich kann Alexa nicht sagen "Spiel Musik im Badezimmer". Das ist ja wirklich absolut sinnfrei. Wenn ich also im Bad bin und Dusche, dann powert die Musik auch im Wohnzimmer wenn meine Freundin lernen will. Ich könnte grade echt verzweifeln....

Ich dachte Multiroom klappt nur nicht, weil ich Echo & Sonos versucht habe zu vermischen. Aber Multiroom mit Alexa geht ja nichtmal wenn man reines Sonos hat... :@:@:@
Abzeichen
[...] Oder Amazon möchte einfach nicht, dass Drittanbieter alles können.
Genau darum geht's. Amazon bleibt sonst irgendwann auf den Echos sitzen, wenn alle Eigenschaften / Funktionen an Dritthersteller höherwertiger Lautsprechersysteme weitergereicht werden. Was nicht im Sinne des Erfinders ist.


Okay. Stellt sich mir nun folgende Frage: stereopaar Sonos One zurückschicken und dafür 2x Echo Plus + Sub kaufen, oder einfach auf Multiroom verzichten.

Frage mich, wie der Klang von 2x echo plus mit Sub vs. 2x Sonos One ist.
[...] Oder Amazon möchte einfach nicht, dass Drittanbieter alles können.
Genau darum geht's. Amazon bleibt sonst irgendwann auf den Echos sitzen, wenn alle Eigenschaften / Funktionen an Dritthersteller höherwertiger Lautsprechersysteme weitergereicht werden. Was nicht im Sinne des Erfinders ist.
Abzeichen
Ich gehe stark davon aus, dass man das mit Software lösen kann. Meine Sonos sind ja auch von einem anderen Hersteller als meine WLAN Lichterkette.
Spielt die WLAN-Lichterkette synchron mit Sonos in einer Gruppe zusammen? Eher nicht.
Die Sprachsteuerung erfolgt über Amazon Web Services.


Gebe ich dir Recht. Ich bin dennoch davon überzeugt, dass das Problem via Update gelöst werden kann. Es geht denk ich mal nur um's "nicht einig werden" zw. Sonos und Amazon. Oder Amazon möchte einfach nicht, dass Drittanbieter alles können.
Ich gehe stark davon aus, dass man das mit Software lösen kann. Meine Sonos sind ja auch von einem anderen Hersteller als meine WLAN Lichterkette.
Spielt die WLAN-Lichterkette synchron mit Sonos in einer Gruppe zusammen? Eher nicht.
Die Sprachsteuerung erfolgt über Amazon Web Services.
Abzeichen
Ja, aber ich finde wenn man schon Alexa zur Verfügung stellt, dann auch komplett mit allen funktionen. Werde mal beim Sonos Support anrufen, vllt haben die eine Idee
Amazons Echos und die Sonos-Komponenten sind schließlich unterschiedliche Hardware-Systeme zweier verschiedener Unternehmen. Nicht alles lässt sich softwaretechnisch lösen.


Ich gehe stark davon aus, dass man das mit Software lösen kann. Meine Sonos sind ja auch von einem anderen Hersteller als meine WLAN Lichterkette.
Ja, aber ich finde wenn man schon Alexa zur Verfügung stellt, dann auch komplett mit allen funktionen. Werde mal beim Sonos Support anrufen, vllt haben die eine Idee
Amazons Echos und die Sonos-Komponenten sind schließlich unterschiedliche Hardware-Systeme zweier verschiedener Unternehmen. Nicht alles lässt sich softwaretechnisch lösen.
Abzeichen
Unnötig. Entweder schicke ich jetzt beide Sonos zurück oder einen Alexa. Ich kauf mir doch nicht für ein 5qm Badezimmer extra eine Sonos One. Da reicht ein kleiner Echo. Wieso kann man das denn nicht einfach synchron laufen lassen... Schwachsinn.
Weil der Eigentümer Amazon es nicht gestattet oder es technisch nicht umzusetzen ist? Schon mitgekriegt, dass alle Einstellungen für Alexa über die Alexa-App laufen?


Ja, aber ich finde wenn man schon Alexa zur Verfügung stellt, dann auch komplett mit allen funktionen. Werde mal beim Sonos Support anrufen, vllt haben die eine Idee
Unnötig. Entweder schicke ich jetzt beide Sonos zurück oder einen Alexa. Ich kauf mir doch nicht für ein 5qm Badezimmer extra eine Sonos One. Da reicht ein kleiner Echo. Wieso kann man das denn nicht einfach synchron laufen lassen... Schwachsinn.
Weil der Eigentümer Amazon es nicht gestattet oder es technisch nicht umzusetzen ist? Schon mitgekriegt, dass alle Einstellungen für Alexa über die Alexa-App laufen?
Abzeichen
Unnötig. Entweder schicke ich jetzt beide Sonos zurück oder einen Alexa. Ich kauf mir doch nicht für ein 5qm Badezimmer extra eine Sonos One. Da reicht ein kleiner Echo. Wieso kann man das denn nicht einfach synchron laufen lassen... Schwachsinn.
Abzeichen
? schade
Gibt es neue Erkenntnisse?
Kann man die Echos mittlerweile mit den One zusammenbringen?

Du meinst synchrone Wiedergabe? Ist nach wie vor nicht möglich.
Abzeichen
Gibt es neue Erkenntnisse?
Kann man die Echos mittlerweile mit den One zusammenbringen?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Da steht aber nicht, dass man einen Echo mit einem ONE gruppieren kann.
Hier ein Artikel.
Es soll möglich sein:

https://www.digitalzimmer.de/artikel/news/yonomi-sonos-steuerung-gruppen-bilden-alexa/
@Daniel: Irgendwann wird es möglich sein. Ich hätte daran auch Interesse.

Ankündigen tut es Amazon schon etwas länger:
https://amazon-presse.de/Kindle---Fire/Echo-und-Alexa/Newsdetail/amazon/de/Devices/2017-08-29_Alexa_WHA/

Zitat:
Alexa Voice Service (AVS) Multi-Room Music SDK
Mit dem AVS Multi-Room Music SDK integrieren Gerätehersteller die neue Multi-Room-Funktion in ihre eigenen Geräte. Dann haben Kunden die Möglichkeit, ihre Musik nicht nur über Echos sondern auch andere unterstützte AVS-Geräte abzuspielen. Beispielsweise können Besitzer von drei Echos und zwei separaten AVS-Lautsprechern über alle fünf Geräte synchron dieselbe Musik hören. Das SDK ist ab Anfang des kommenden Jahres verfügbar.
Abzeichen +1
Hmmm ok,... dann hab ich mich wieder zu früh gefreut, schade!
Eine sog. Multiroom-Musikgruppe lässt sich schon seit einer Weile in der Alexa-App einrichten, kompatibel sind allerdings nur Echos.

https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=202108910
Abzeichen +1
Ich dachte ich hätte das so gelesen, im Gegenzug dazu aber auch was von der Schnittstelle aufgeschnappt,... Allerdings habe ich gestern die Komponenten in der AlexaApp gruppiert und die Dame dann gebeten auf "überall" Musik abzuspielen,
Rückmeldung von Alexa: "Richte Multiroom in der AlexaApp ein". Daher bin ich davon ausgegangen, dass das funktionieren muss.
Ich muss das jetzt mal pushen, habe eben gelesen, dass es jetzt wohl funktionieren soll, ... leider finde ich selbst bei frisch upgedateten Controllern keine Menüpunkte dafür?!
Wo willst Du das gelesen haben? Amazon muss dafür erstmal eine Schnittstelle bereitstellen.
Abzeichen +1
Ich muss das jetzt mal pushen, habe eben gelesen, dass es jetzt wohl funktionieren soll, ... leider finde ich selbst bei frisch upgedateten Controllern keine Menüpunkte dafür?!
Abzeichen
Das es zwei unterschiedliche Geräte sind ist ja klar aber die Software für Alexa ist ja die gleiche. In der Alexa App wird der Sonos One ja auch als gerät angezeigt. Warum kann man ihn aber bei der Gruppierung in der Alexa App nicht auswählen?

Bin kein IT‘ler aber meiner Meinung nach müsste das doch umsetzbar sein.

Der Sonos One kann ja auch auf die Smarthome Geräte zugreifen und diese Steuern und lt. sonos soll die drop in Funktion (also anrufen zwischen Echo) auch auf dem Sonos One folgen. Falls das wirklich kommt versteh ich es aber beim besten Willen nicht warum die Geräte sich anrufen können aber nicht gruppiert werden können.
Abzeichen +1
Ich habe im Wohnzimmer zwei Ones und im Badezimmer meinen damit überflüssig gewordenen Dot stehen, den Dot habe ich an einem kleinen Aktiv-Lautsprecher angeschlossen und würde gern das Wohnzimmer synchron mit dem Bad laufen lassen, daher meine Frage...
Klar kann ich DOT und ONE parallel zueinander betreiben, jedoch nicht gemeinsam Musik abspielen lassen, was mich dann gleich wieder 229€ kostet, wenn ich das so haben mag.
Wenn Echo Dot und ONE in verschiedenen Zimmern stehen, sollte es eigentlich egal sein, ob sie synchron zusammenspielen oder nicht. Wer beide im selben Zimmer die selbe Musik spielen lassen möchte, sollte sich meiner Meinung nach das Geld für einen ONE sowieso sparen, denn das Gequake des Dot würde seine Existenz ad absurdum führen. Dann lieber ein zusätzliches Echo-Produkt, und Echos kann man jetzt schon untereinander gruppieren.


Kommt mir irgendwie mit Apple und Windows vor, jeder kann was, aber keiner möchte dem anderen ermöglichen miteinander zu kommunizieren...
Apropos: Im englischsprachigen Forum hat schon jemand gefragt, ob man künftig zwei Apple Home Pods (statt der Playbar/Playbase) zusammen mit einem Sonos Sub und zwei Play:1 nutzen kann.


Gruß,
Peri
Abzeichen +1
Ob Hard- oder Software, die tatsächliche Funktionalität ist leider nicht zu 100% miteinander kompatibel. Ich will das auch nicht schlecht reden oder sonst was, ich wollte mich lediglich dazu äußern, dass hier Seitens Amazon oder Sonos vielleicht noch etwas geschraubt werden könnte (sollte)

Klar kann ich DOT und ONE parallel zueinander betreiben, jedoch nicht gemeinsam Musik abspielen lassen, was mich dann gleich wieder 229€ kostet, wenn ich das so haben mag.
Kommt mir irgendwie mit Apple und Windows vor, jeder kann was, aber keiner möchte dem anderen ermöglichen miteinander zu kommunizieren...