Ansprechbarkeit Sonos One wesentlich schlechter als bei Echo


Abzeichen
Wenn man den Sonos One Lautsprecher mit Hilfe seiner Sprache "Alexa" ruft reagiert dieser weitaus schlechter als ein Amazon Echo oder Dot. Man muss schon recht nah sein oder sehr bestimmt rufen.

Gibt es die Möglichkeit dies einzustellen? So wie es jetzt ist - ist es nicht zu gebrauchen und ich müsste den Lautsprecher wieder zurücksenden.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

67 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Ich besitze einen One nun ca. ein halbes Jahr, anfangs reagierte er auch sehr schlecht im vergleich zum Dot.
Nach ein paar Wochen Benutzung und inzwischen auch ein paar Updates, reagiert er sehr gut.
Sogar auf aus 3-4m Entfernung geflüstertes Wakeword.


Das habe ich bei meinem ONE auch festgestellt.
Abzeichen
Ich besitze einen One nun ca. ein halbes Jahr, anfangs reagierte er auch sehr schlecht im vergleich zum Dot.
Nach ein paar Wochen Benutzung und inzwischen auch ein paar Updates, reagiert er sehr gut.
Sogar auf aus 3-4m Entfernung geflüstertes Wakeword.
Abzeichen
Siehe hier:

https://de.community.sonos.com/ankuendigungen-223373/sonos-8-2-3-jetzt-verfuegbar-verbesserungen-am-sonos-one-6741524
Abzeichen
Habe mir jetzt bei der Cyber-Monday-Woche auf Amazon einen DOT geholt, um das mal zu vergleichen. Bin gespannt ob es wirklich so schlimm ist. Den DOT würde ich dann im Wohnzimmer verwenden, aber mit anderem Wakeword, damit man mal testen kann. Bin gespannt, am Donnerstag soll er kommen.
Benutzerebene 1
Mir geht es leider auch ähnlich. Der Sonos One steht im Erdgeschoss und reagiert fast nur auf mich. Bei meiner Frau und meinen Kindern gibt es keine Reaktion. Auch auf mich reagiert Alexa nicht wirklich zuverlässig. Besitzer eines Amazon Echo Geräts können die Erfahrungen von mir nicht verstehen. Nun verstehe ich auch, dass ich nicht der einzige mit dem Problem bin. Ich habe 6 Sonos Geräte (ink. Dem ONE) und werde leider das Rückgaberecht nutzen müssen wenn sich das nicht verbessert.
Abzeichen
mal zurück zum Thema:
mir ist weiter aufgefallen, dass mich Alexa bestens versteht, wenn Sie mir erst einmal zuhört. Soll heißen, alles was ich sage, kommt auf richtig an. Lediglich die schlechte Reaktion auf das Wakewort nervt.
Daher bin ich sehr zuversichtlich, was kommende Updates betrifft ...
Sonos One + Sonos Support + Kundenfreundlichkeit = unfassbar grosser Schrott
Ärgerst Du Dich jetzt, dass Du die 100tägige Rückgabefrist nicht ausgenutzt hast? 🙂
Abzeichen
Sonos One + Sonos Support + Kundenfreundlichkeit = unfassbar grosser Schrott
Hier die Antwort vom SONOS Support zu dem eigentlichen Threat Thema:
Frage: Bitte teilen sie mir mit ob die erkennung (empfindlichkeit) der fernfeldmikrophone noch von sonos softwaretechnisch verbessert wird und wann. (Thema nur Keyword Alexa)
Antwort: Ich kann Ihnen nicht sagen wann genau sich dort etwas ändern wird. Eventuell ist es also besser das Gerät erst einmal zurück zu schicken.

Was sollten sie denn sonst schreiben?


Für mich ist Alexa so momentan auf dem One nicht nutzbar. Der One steht kn meinem Esszimmer , ca 20qm mit hohen Decken , auf einem. Niedrigen Siedeboard. Er reagiert entweder nur wenn ich regelrecht laut rufe, selbst wenn ich Nebendarsteller stehe reagiert er nur auf eine relativ laute Stimme.
Viele Skills von meinem Echo Dor funktionieren nicht

Was bedeutet der letzte Satz? Der ONE hat mit dem Echo Dot nichts zu tun.

Meine ONE stehen auf einer Kommode und es gab bis jetzt nur einmal Verständnisschwierigkeiten, da war ich schon müde und dürfte genuschelt haben.

Es gibt ein 100tägiges Rückgaberecht, das würde ich ausnutzen und wenn sich nichts ändert, den ONE zurückschicken. Egal woran es letztlich liegt, die Mehrheit scheint nicht mit diesem Problem zu kämpfen, denn sonst gäbe es hier wie im englischsprachigen Forum schon ein Dutzend Threads dazu – mindestens.


Gruß,
Peri
Für mich ist Alexa so momentan auf dem One nicht nutzbar. Der One steht kn meinem Esszimmer , ca 20qm mit hohen Decken , auf einem. Niedrigen Siedeboard. Er reagiert entweder nur wenn ich regelrecht laut rufe, selbst wenn ich Nebendarsteller stehe reagiert er nur auf eine relativ laute Stimme.
Viele Skills von meinem Echo Dor funktionieren nicht,

Das ist echt schlecht, ich habe 8 Sonks Produkte und bin sonst ein Fan, aber der One ist leider weit hinter meinen Erwartungen zurück geblieben.
Abzeichen
Hier die Antwort vom SONOS Support zu dem eigentlichen Threat Thema:
Frage: Bitte teilen sie mir mit ob die erkennung (empfindlichkeit) der fernfeldmikrophone noch von sonos softwaretechnisch verbessert wird und wann. (Thema nur Keyword Alexa)
Antwort: Ich kann Ihnen nicht sagen wann genau sich dort etwas ändern wird. Eventuell ist es also besser das Gerät erst einmal zurück zu schicken.
Abzeichen
Ich werde meine ONE´s auch nicht zurück schicken. Ich verstehe auch die Aufregung nicht über den Preis, da er genau gleich ist wie der alten Play:1. Welchen Nachteil habe ich jetzt also? Für meine Begriffe keinen, da ich jetzt Sprachsteuerung habe, sowie Touch-Tasten und die Möglichkeit Titel manuell am Speaker zu überspringen. Der Funktionsumfang des ONE is deutlich größer als des Play:1 zum gleichen Preis. Also kein Grund zum Jammern, finde zumindest ich. Da ich keinen DOT oder ECHO zushause habe kann ich schlecht vergleichen, jedoch für einen Erstbenutzer bin ich sehr zufrieden. Klar ist es ärgerlich das die SONOS Alexa nicht gleich alles kann wie die Amazon Alexa aber wie Perpugilliam so schreibt:


Die tägliche Zusammenfassung soll bald nachgereicht werden, den Rest behält sich Amazon wohl vor, denn die würden sonst auf ihren Echos sitzenbleiben.


Kann ich es auch verstehen. Und hey ich bin gespannt was vll. noch möglich gemacht wird. Und ich glaube wenn ich meiner Tochter den ONE jetzt wegnehmen würde, dann gäbe das riesen Ärger, denn Sie liebt ihn und die Möglichkeiten die mit dem ONE kommen. 😃
Abzeichen
Genau deshalb wäre es wünschenswert, wenn die Empfindlichkeit durch den Benutzer in den Sonos Einstellungen anpassbar wäre.
Nachtrag:

Während der frühen Testphase hatte sich wohl herausgestellt, dass die Mikrofone quasi auf jeden Unsinn reagierten (wie es beim Echo Dot teilweise ist), also schraubte man die Empfindlichkeit zurück.


Thanks for the feedback everyone. The microphone sensitivity is entirely software, in the early stages test players would pick up just about anything. It's something that'll get better over time too. So you can count on that improving.

https://en.community.sonos.com/amazon-alexa-and-sonos-229102/microphone-sensitivity-for-the-alexa-wake-word-is-low-6792706/index1.html#post16158727
Als Nächstes dürfte der Play:5 Mikrofone spendiert bekommen, einen weiteren Play:1 wird es bestimmt nicht geben.

Die Rückläuferquote wird nicht so hoch sein, wie sich manch einer das vielleicht wünscht. Die ONE verstehen sogar meine schlaftrunkene Stimme, was der Dot nie konnte, so erlebt es halt jeder anders.
Der Endkunde ersetzt halt die Endkontrolle!

Das spart Kosten und es ist mehr Geld für Werbung über, welche wiederum den Umsatz steigert. Sonos macht halt alles richtig!

Es bleibt dabei! Das Gerät ist unfertig und schwerhörig.

Bald wird ein Nachfolger gebaut. Da sind dann alle alten Bucks beseitigt und obwohl es das gleich Gerät ist kostet es 30€ mehr.
Die neuen Bucks werden dann in der dritten Version beseitigt....
Die Hersteller sorgen schon für Umsatz, da brauchen wir keine Angst zu haben.

@mpl8580
- Die Rückläuferquote würde ich auch gern kennen.
und
- Das Produkt ist egal, der Hersteller ist egal aber der Prozess ist immer der gleiche.
Endkunde = Endkontrolle!
[...] Ja das geht einfach nicht. Ich zahle auch das Produkt komplett und nicht immer ein bisschen. Es sollen ja auch ALLE Skills benutzt werden können die mit dem Echo möglich sind. Nichtmal die Tägliche Zusammenfassung funktioniert!
Die tägliche Zusammenfassung soll bald nachgereicht werden, den Rest behält sich Amazon wohl vor, denn die würden sonst auf ihren Echos sitzenbleiben.
Die Empfindlichkeit bei der Reaktion auf „Alexa“ wird über die Software gesteuert.

Das wurde von Sonos im englischsprachigen Forum bestätigt und gleichzeitig eine Verbesserung versprochen.

Das ist zwar grundsätzlich positiv, aber ich stimme damit überein, dass hier der Beta Test munter beim Kunden fortgeführt wird.

Also ich verstehe ...

Thanks for the feedback everyone. The microphone sensitivity is entirely software, in the early stages test players would pick up just about anything. It's something that'll get better over time too. So you can count on that improving.

https://en.community.sonos.com/amazon-alexa-and-sonos-229102/microphone-sensitivity-for-the-alexa-wake-word-is-low-6792706/index1.html#post16158727

... so, dass man mit Alexa üben soll, dann klappt es mit der Zeit immer besser. Wenn man die Empfindlichkeit der Mikrofone schlicht nachadjustieren könnte, hätte man das wohl schon getan.
Abzeichen +1
also meinen One schicke ich nicht zurück :D
Bei mir funktioniert er gut. Auch wenn ich in der Dusche nicht in Richtung One rede. Ohne direkte Sichtverbindung zum One. Ich habe auch einen DOT der besser reagiert aber nicht um Welten. Wenn ich auf dem DOT Musik abspiele ( hust,,,) muss man auch schon was lauter das wake wort sagen.

Aber der Raum wo der one bei uns steht ist auch klein,, denke mal die Einschaltschwelle kann über Software angepasst werden.
Abzeichen
Die Empfindlichkeit bei der Reaktion auf „Alexa“ wird über die Software gesteuert.

Das wurde von Sonos im englischsprachigen Forum bestätigt und gleichzeitig eine Verbesserung versprochen.

Das ist zwar grundsätzlich positiv, aber ich stimme damit überein, dass hier der Beta Test munter beim Kunden fortgeführt wird.


Ja das geht einfach nicht. Ich zahle auch das Produkt komplett und nicht immer ein bisschen. Es sollen ja auch ALLE Skills benutzt werden können die mit dem Echo möglich sind. Nichtmal die Tägliche Zusammenfassung funktioniert!

Schade das man von der Rückläuferquote nichts hört.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Das ist bei jeder Software so. Sollte nur nicht so munter sein.
Abzeichen
Die Empfindlichkeit bei der Reaktion auf „Alexa“ wird über die Software gesteuert.

Das wurde von Sonos im englischsprachigen Forum bestätigt und gleichzeitig eine Verbesserung versprochen.

Das ist zwar grundsätzlich positiv, aber ich stimme damit überein, dass hier der Beta Test munter beim Kunden fortgeführt wird.
Abzeichen
Hatte festgestellt, dass wenn das Wake Word nicht in die direkte Richtung gesprochen wird Sonos One erst ein einigen versuchen reagiert. Das ist viel besser beim Echo bzw. Dot gelöst welche ich ebenfalls im Einsatz habe
Und die nutzt Du beide schon eine Zeit lang nehme ich an, ist ein großer Unterschied zu 24 Stunden. Die Geräte lernen von den Sprachaufnahmen, die sich in der Alexa App unter 'Einstellungen --> Verlauf' finden und dazu muss sich da erst einmal etwas ansammeln.


Jetzt mal ehrlich und ohne das ich Sie angreifen möchte: Können oder wollen Sie das Problem nicht verstehen?

Es ist richtig dass:
Alexa lernt dynamisch über die Zeit hinweg bestimmte Dinge und Worte wie auch Sprachmuster besser zu erkennen und zwar nicht nur von einem selbst sondern durch alle die irgendein Alexa System benutzen.

ES IST VÖLLIG FALSCH DASS:
Das Wake-Up-Word (Alexa,.....) dynamisch lernt. Dies ist bei allen Usern gleich FEST eingestellt und ohne weiteres nicht anpass-/ oder änderbar. Es lernt in diesen Teil auch nicht einfach dynamisch in welcher Form auch immer dazu.

Selbst Amazon und dessen Programmierer bestätigen das! Dies ist einfach SAU schlecht von Sonos gelöst. Schauen Sie sich doch mal Foren und Amazon Bewertungen an!!!

Weiterhin ist es FALSCH, dass wir ALLE dem System 24 Stunden Zeit geben sollen/müssen.
Ich in meinem Falle benutze seit über einem Jahr Echos und Dots, die bis auf die Qualität des Lautsprechers absolut TOP sind. Was glauben Sie denn auf welchen Verlauf der Sonos One zurückgreift?

Auf den von den Amazon-Servern oder auf den eigenen? Somit entfällt bei ALLEN Usern die schone Amazon Echos oder Dots haben die Einlaufzeit!

Vielleicht sollte man sich erst mal Informationen holen und sich mit dem Thema auseinander setzen bevor man seinen Senf dazu gibt und immer wieder schreibt das braucht 24 Stunden :D

Das Problem wird vermutlich sein, dass der Sonos One "zu tief" in den Standby Modus fällt oder aber, wie mein Vorredner schon gesagt hat, die Bohrungen um die Fernfeldmikros nicht gut sind oder die Empfindlichkeit des Ansprechverhaltens nicht empfindlich genug ist. Was auch immer das Problem ist, es ist die Aufgabe des Herstellers.

Und wenn man sich jetzt dazu nochmal, unabhängig zu meinem Thema, die Community anschaut und die verschiedenen Probleme sich anschaut. Ist der Sonos One absolut unfertig und soll beim Kunden reifen. Ich hoffe das viele Sonosuser, wie ich auch einer bin (seit 2010), den Sonos One zurücksenden. Denn viel Geld zu bezahlen für ein unfertiges im alpha-Stadium befindliches Gerät, sollte man sich nicht bieten lassen und das auch dem Hersteller zeigen.

Vielen Dank.
Abzeichen
Ich habe auch echos und echo dots. Himmelweiter unterschied. Diese sind nicht schwerhörig, wie die 80jährige alexa die in den sonos steckt. Und ich bezweifle stark dasd das wakeup word ‚alexa‘ sich an meine stimme anpasst. Nach 24h gab es hier keine änderung. Habe schon den sonos support kontaktiert aber leider keine antwort.
Ich denke es liegt an den fernfeldmikrophonen oder an den öffnungen am gehäuse oben. So kann ich die amazon geräte nicht ersetzen und schicke meine sonos one geräte wieder zurück.leider.
Mensch, dass die das auch nicht verglichen hatten...
Auch habe ich in den ersten 24h immer mal wieder abspielprobleme bei musik (kein ton ausser alexa) oder lautstärketegelprobleme bei musik (ausser alexa stimme). Das könnte sonos noch in griff bekommen mit softwareupdates, aber die schwerhörigkeit könnte mechanisch bedingt sein. Da muss ich wohl auf eine Sonos one point one warten...
Hatte festgestellt, dass wenn das Wake Word nicht in die direkte Richtung gesprochen wird Sonos One erst ein einigen versuchen reagiert. Das ist viel besser beim Echo bzw. Dot gelöst welche ich ebenfalls im Einsatz habe
Und die nutzt Du beide schon eine Zeit lang nehme ich an, ist ein großer Unterschied zu 24 Stunden. Die Geräte lernen von den Sprachaufnahmen, die sich in der Alexa App unter 'Einstellungen --> Verlauf' finden und dazu muss sich da erst einmal etwas ansammeln.