Frage

Alexa per wifi zur Steuerung der Sonos-speaker?


Abzeichen
moin, ich habe (im Wohnzimmer) am router eine bridge, über die meine Sonos-speaker in der Wohnung (4 Räume) versorgt werden. Funktioniert die Steuerung, wenn ich einen Echo dot in die Küche per wifi befehlen würde, die dortigen play 1 zu starten bzw. dort einen Sender zu starten?

10 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Detlef,
na klar.
Gruß
Armin
Abzeichen
klingt prima. alternativ überlege ich, mir einen neuen TV fire stick mit Alexa Steuerung zu kaufen. würde das hiermit ebenso funktionieren oder kann Alexa nur den fire stick steuern? meine Fragen klingen evtl blöd, aber als ein etwas älterer Mensch muss man halt mal mehr fragen bis zum Verständnis :8
Hallo Detlef,

Alexa kann den Fire Stick überhaupt nicht steuern, das funktioniert nur über die Sprachfernbedienung.


Gruß,
Peri
Abzeichen
hallo Peri,

die Sprachfernbedienung ist doch via Alexa, wenn ich die Erklärungen richtig interpretiere. Ist es nicht genau das, was ich gefragt habe? Zitat:"..über die Spracheingabe mit Alexa kommunizieren"
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Detlef,
da der FireTV Stick nur im Fernseher über HDMI steckt, hat er keine Verbindung zum Internet.
Somit ist eine Steuerung über Sprachbefehle mit DOT, ONE etc nicht möglich.
Eventuell kann man soetwas über eine Logitech Fernbedienung mit Alexa Anbindung lösen.
Gruß
Armin
Abzeichen
hm, die zugehörige Fernbedienung ist da doch das Gerät mit dem Mikrofon, auf das Alexa reagiert, oder sehe ich das falsch? da sollte die FB doch eine Internetverbindung haben, sonst macht das ja keinen Sinn.
fraglich ist trotzdem, ob die FB dann Sonos ansteuern könnte (dank Alexa im Hintergrund), so wie ein Echo dot das können soll.
Ich hatte "Sprachfernbedienung" mit dem entsprechenden Hilfeartikel von Amazon verlinkt, lies ihn Dir bitte durch: https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=202104940
Abzeichen
hab ich, aber genau deswegen hatte ich ja noch dazu weitere Fragen gestellt, eben weil ich es nicht verstehe 😉
Mir erschließt sich der Sinn ebenfalls nicht, denn wenn ich für Alexa schon eine Fernbedienung in die Hand nehmen muss, kann ich gleich selbst auf "Vorwärts", "Zurück" oder "Stopp" drücken. So ganz ausgereift ist sie wohl noch nicht, die junge Dame.
Abzeichen
wohl wahr, ist ja dann eine sehr sinnvolle "Fern"-bedienung :D
ergo bleibt nur, eni Echo dot zu nehmen, so mein Fazit, oder zu warten auf die Implementierung von Google Assist in 2018....aber das kann im Endeffekt noch 15 Monate dauern ;)
http://www.zdnet.de/88314405/sonos-one-unterstuetzt-amazon-alexa-und-google-assistent
oder ein Sonos One...🆒

ich bestelle mal den Echo dot und schau mal, wie das so klappt

Antworten